Unterstützung für Lager und Versand

  • Hallo Der_Imperator,

    die Idee ist nicht schlecht.


    In den 90ern hatte ich mal einem Zertifizierungsaudit bei einem der damaligen Marktführer im Bereich Buch-Versand / Buch-Logistik beigewohnt


    In Hochregal-Lagern befanden sich eine Unmenge an Büchern. Wenn ein Bestellvorgang bearbeitet wurde, wurde anhand der ISBN-Nummer der aktuelle Lagerort ermittelt. Dann sauste der Entnahmearm dorthin, entnahm das Buch und legte es auf das Förderband. An jeder Verzweigung wurde dann NICHT ein Bar-Code gescannt, sondern anhand der Abmessungen des Buches und seine Gewichtes entschieden, wohin die Reise für dieses Buch ging.

    So gelangte dann jedes Buch zu dem Mitarbeiter, der den Bestellvorgang bearbeitete. Der brauchte nur noch die Identität zu verifizieren. Und wenn alle Bücher eingetroffen sind, konnte der Bestellvorgang abgeschlossen werden.


    ABER: Diese Gewichtsbestimmung setzt natürlich entsprechend präzise Waagen voraus. Ansonsten verschiebt sich das Problem von hier nach dort.



    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.