Raspberry Pi Imager

  • Hallo Forum,

    ich habe Probleme mit dem Raspberry Pi Imager. Ich wollte auf einer 16 GB SD Card die technisch einwandfrei ist und auch ohne Daten ist, Ubuntu Desktop 21.04 installieren. Der Raspberry Pi Imager schreibt auch die Daten, nur beim Verifizieren bekomme ishc nach der Hälfte des Vorgangs die Meldung, das die Daten nicht verifiziert werden konnten, weil der SD Card möglicher weise defekt ist.

    Ist sie aber definitiv nicht. Raspbian und Octopi lassen sich einwandfrei installieren.

    Wo könnte das Problem liegen?

    Danke

  • Versuch mal, die Partitionen auf der Karte mit einem Festplattentool (gparted unter Linux, easeus etc. unter Windows) zu löschen und dann mit diesem Tool neu zu formatieren. Formatierung ist egal. Hat mir schon öfter geholfen.

  • Moin celkev2020,


    unter welchem Betriebssystem hast du den RPI-Imager betrieben?

    Hast du das Image im Imager runtergeladen oder von der Ubuntuseite?

    Welches Raspian/Rapsberrypi Os hast du ausgewählt?


    Ich habe mit einem Rpi-Imager 1.6.2 sowohl die Ubuntu-Variante als auch den Download durch den Imager probiert. Erstaunlicherweise ging beides anstandslos gut.


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Man kann auch mit dem Pi Imager SD Karten löschen aber evtl. liegen auch Imageprobleme vor ....

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (B. Lite) / 2x Pi Zero 1.3 (B. Lite)
    2x Pi Zero W 1.1 (B. Lite) / 1x Pi Zero 2 (noch ohne) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Ubuntu Server 64 Bit) / Pi 400 (Bullseye) / 2x Pi Pico
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT