BME280 Gehäuse fürs Terrarium

  • Hallo zusammen,


    ich bin seit einiger Zeit am Upgrade meines Terrariums. Darin lebt ein Kronengecko und dieser braucht gewisse Temperaturen und Feuchtigkeiten. Grob gesagt komme ich einmal abends her und sprühe alles intensiv mit Wasser ein.


    So nun zum Problem:

    Mein Projekt ist ein Smartes Terrarium und darin enthalten sind 2 Sensoren für Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Dazu verwende ich (einfach wegen guter Erfahrung damit) jeweils einen BME280 Sensor. Der nimmt zwar noch den Luftdruck auf, aber das ist mir Wumpe. Vor kurzem ist nun einer dieser Sensoren (nach ca 3 Monaten betrieb) abgeraucht und ich vermute, dass dieser Spritzwasser abbekommen hat.

    Natürlich sitzen meine Sensoren in Gehäusen mit Lüftungsschlitzen, damit grundsätzlich zumindest etwas Schutz vorherscht, aber scheinbar reicht dies nicht.

    Ich habe mich daher schlau gemacht und gelesen, dass PTFE Folie als Druckausgleichsmembran super funktionieren soll. Diese lässt ja gasförmiges rein und feuchtigkeit raus. Ich würde damit den kompletten Bereich der Lüftungsschlitze abkleben wollen.


    Frage daher:

    Hat jemand von euch bereits mit PTFE Folie Erfahrung gemacht? Kann der BME280 in einem Ghäuse was komplett mit PTFE an den Öffnungen foliert wurde überhaupt richtig arbeiten bzw die Luftfeuchtigkeit messen?


    Aktuell nutze ich dieses Case:

    https://www.thingiverse.com/thing:3727934


    Danke für eure Hilfe!