Win32Diskimager Größenproblem --> rpi-wiggle

  • Hallo zusammen,

    Ich bin jetzt öfter über den Hinweis gestolpert nicht die Raspberry Funktion zur Größenexpandierung zu nutzen, sondern das Script rpi-wiggle.

    Leider will es mit nicht gelingen. Ich starte das Script mit

    sudo bash rpi-wiggle


    Dann gibt er den Fehler, dass /dev/mmcblk0 nicht verfügbar ist. Liegt wohl an den neuen Kartenlesern, dass die Partitionen nun /dev/sda1 usw heißen. Hab nun die Teile mit mmcblk0 gegen sda1 getauscht. Das Script läuft dann allerdings nicht mehr durch. Es gibt keinen Fehler, aber es passiert auch nichts. Ich habe die root Partition gewählt, nicht die Boot... Bin unsicher ob das alles Sinn gemacht hat was ich da getan hab.


    Har jemand einen Tipp wo der Fehler liegt?

  • Hab nun die Teile mit mmcblk0 gegen sda1 getauscht

    Bei einem Kartenleser, der die Devices als /etc/sdaKartenleser liefern nicht das /dev/mmcblk-Device, bei denen heißt das erste Device immer /dev/sda mit den beiden Partitionen, nach dem Schreiben des Image, /dev/sda1 (boot) und /dev/sad2 (root)


    Da die erste Partition /dev/sda1 direkt von der /dev/sda2 gefolgt wird, kann man sie nicht (so einfach) vergrößern.


    Soll die root-Partition vergrößert werden, ist also /dev/sda2 anzugeben.

    Selber denken,
    wie kann man nur?

  • nicht die Raspberry Funktion zur Größenexpandierung zu nutzen, sondern das Script rpi-wiggle.

    Wo hast Du das gelesen? Das Script selbst nutzt nur auch das Linux Tool resize2fs. Nachdem ich den folgenden purpose gelesen habe habe ich den Sinn verstanden: Immer ein wenig Platz hinten lassen damit die Ungenauigkeiten bei der SD Kartengroesse keine Probleme machen beim Kopieren des Images per dd oder den win32diskimager.

    Code
    # Purpose:
    # This is a simple script which looks at the current disk that is
    # being used and expands the filesystem to almost the max 
    # minus 3 512 blocks.  This is the ensure that the image is
    # smaller than most SDcards of that size

    Hab nun die Teile mit mmcblk0 gegen sda1 getauscht

    Das reicht nicht. Die SD Kartenpartitionen heissen /dev/mmcblk0p1, /dev/mmcblk0p2 usw waehrend es bei /dev/sda wie folgt heisst: /dev/sda1, /dev/sda2 usw. Erkennst Du den Unterschied? Du musst mmcblk0p durch sda ersetzen ;) und dort wo nur mmcblk0 steht auch durch sda ersetzen :shy:

    Soll die root-Partition vergrößert werden, ist also /dev/sda2 anzugeben.

    Ja richtig. Aber nicht im Code. Es wird automatisch die zweite Partition vergroessert. Siehe hier

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

    Edited once, last by framp ().

  • Besten Dank für eure Antworten! Insbesondere die ausführliche Antwort von framp sieht vielversprechend aus.

    Das werde ich nochmal angehen, bisher sind meine weiteren nämlich Versuche kläglich gescheitert :D

  • Wo hast Du das gelesen?

    Das wuerde mich noch mal interessieren. Speziell die Begruendung warum wiggle benutzt werden sollte :fies:

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

    Edited once, last by framp ().

  • Das wuerde mich noch mal interessieren. Speziell die Begruendung warum wiggle benutzt werden sollte :fies:

    Es war in einem Beitrag im englischsprachigen Forum (https://forums.raspberrypi.com/viewtopic.php?t=54813). Also letztlich das Problem unterschiedlich großer "gleich großer" sd-karten, bei denen dann kein gesichertes Image aufgespielt werden kann.

    Hört sich interessant an WaldiBVB. Werd ich mir anschauen. Dies rpi-wiggle will noch nicht so recht wie ich..

  • Hört sich interessant an

    pishrink ist auch nicht ohne und wird leider sehr schlecht gepflegt. Aber wenn es funktioniert funktioniert es gut :)

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)

  • ist pishrink (2 months ago) nicht veraltet

    pishrink ist wie ein 10 cm breites Brett. Solange Du darauf gehst ist alles fein. Sobald Du aber etwas nach rechts oder links abweichst ist Essig. Obwohl es genuegend Leute gibt die das Brett verbreitern wollen. Ich war auch mal dabei. Habe es aufgegeben.


    13 unbehandelte PRs, z.T von 2017 :-/

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert =O Bei mir tut das raspiBackup automatisch ;)