Widerstände die ich nicht verstehe. Was zum Teufel mache ich da?

  • Guten Tag zusammen. Ich habe gerade folgendes auf meinem Breadboard gefunden...und es funktioniert auch.

    Ich habe einen Schwimmschalter angebunden und erhalte akkurate Ergebnisse. Nun bilde ich den Schaltplan gerade in Fritzing nach und sehe nochmal was ich da eigentlich getan habe....

    Wenn ich das richtig sehe ist da ein Widerstand unnötig, oder.... denn der geht ja direkt wieder ins Breadboard und "leitet" somit ja gar keinen Strom an irgendwas ab...oder sehe ich das falsch? Im Grunde dürfte ich doch den ersten Widerstand (der der so nach oben versetzt dargestellt ist) komplett entfernen, oder nicht? Denn der danach übernimmt doch schon die Aufgabe ...oder sehe ich das falsch?


    Danke im Vornerein :)


  • Wenn das wirklich so auf dem Breadboard steckt kannst du den horizontalen Widerstand entfernen. Der wird naemlich von der Verbindung im Breadboard kurzgeschlossen...


    Wahrscheinlich war er zur Sicherheit gedacht, aber dann muesste er anders geschaltet sein.

  • Auch als "Widerstand zwecklos" bekannt.

    Wenn der zwecklose Widerstand aber mit dem linken Anschluss ins linke Steckfeld gelangt und von dort mit grün zum GPIO, hat das eine ganz andere Bedeutung.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so