Garagentor Ansteuerung, Relais, interne und externe Ansteuerung

  • Hallo Zusammen,


    ich bräuchte eure Unterstützung, wie ich folgendes Projekt umsetzen kann.


    Es geht um eine Garagentor Ansteuerung, die ich gerne per Relais realisieren möchte.

    Die Steuerung selbst hat 2 Kontakte, die man potentialfrei Schalten kann um das Garagentor zu öffnen/schließen.

    Man muss dabei auf nichts aufpassen. Ich habe da schon einen externen Taster verbaut, das Relais würde ich dann einfach nur parallel mit dran hängen. So hätte ich den Taster und ggf. das Relais.

    - Wird der gedrückt, fährt das Garagentor zb. hoch und bleibt automatisch an der Endlage stehen

    - selbes Spiel, wenn das Garagentor oben ist, brauche ich nur auf den Taster drücken und das Garagentor fährt zu und bleibt wieder automatisch ganz unten stehen.


    So hätte ich mir da auch ganz simpel per Relais vorgestellt, welches für 1 Sekunde anzieht und die Steuerung vom Garagentor übernimmt den Rest.


    Jetzt kommt das ABER.

    Wie kann ich sowas am einfachsten realisieren? Mit einem ESP? Raspi langweilt sich da vermutlich nur und verbraucht für nur diese Aufgabe vermutlich auch zu viel Strom.

    Was mir wichtig ist:

    Ich würde das ganze gerne per Smartphone per einfachem Klick steuern können. Nicht nur im heimischen WLAN sondern auch von unterwegs.

    Komme ich zb. Heim möchte ich vielleicht schon 2 Straßen früher kurz auf dem Handy einen "Knopf" drücken (vielleicht nur eine Verlinkung auf dem Desktop auf einen Link) oder welche Möglichkeiten es da gibt, damit es möglichst einfach ist. Ich weiß nicht ob sowas vielleicht mit IFTTT funktioniert? Oder was würde sich hier anbieten?


    Ich freue mich auf Hinweise, wie man sowas umsetzen kann.


    Danke

  • Go to Best Answer
  • Hallo,


    bei meinen beiden Hörmann Garagentoren (ebenfalls 2 potentialfrei Kontakte) habe ich jeweils einen Shelly 1 angeschlossen. Damit diese nicht dauernd nach Hause funken sind diese mit Tasmota statt mit der original Firmware geflasht. Kann man auch gleich mit Tasmota kaufen oder auch mit der original Firmware betreiben.


    Beim Web-Zugriff im hauseigenen LAN/WLAN auf den Shelly generiert dieser eine Website. Sobald man dort z.B. auf dem Smartphone oder am PC auf An/Aus drückt:


    wird für eine einstellbare Zeit der potentialfrei Kontakt geschlossen und das Tor fährt runter oder fährt hoch oder bleibt stehen.


    Für eine Steuerung von Unterwegs gehe ich vom Smartphone per (gesichertem) VPN ins Heimnetz. Dies ist sicher und niemand fremdes kann in meine Garage.

  • Das mit dem Shelly 1 und Tasmota klingt für den Anfang schon mal sehr gut.

    Das könnte ich mir auch vorstellen, sowas umzusetzen.


    Das mit VPN muss ich mir noch überlegen. Ich hab zwar eine VPN Verbindung, aber nur mal "schnell" die Garage öffnen, das dauert dann doch zu lange, vor allem, bis die VPN Verbindung steht.


    Ich hab noch Fragen zum Flashen mit Tasmota. Hab das noch nicht gemacht.

    Was wird zu Flashen benötigt?


    Ist die grundsätzliche Umsetzung mit Tasmota und dem Relais schwierig?


    Ich hab zb. ein Android Smartphone. Ist es möglich hier auf den Link, wenn es eine Webseite ist, direkt ein Widget auf den Hauptbildschirm zu legen?

    Dann müsste man nicht erst immer die Webseite aufrufen, sondern hat es sofort auf dem Hauptbildschirm.

  • Das mit VPN muss ich mir noch überlegen. Ich hab zwar eine VPN Verbindung, aber nur mal "schnell" die Garage öffnen, das dauert dann doch zu lange, vor allem, bis die VPN Verbindung steht.


    Das geht bei meinem Smartphone via Wireguard-APP auf einen RasPi im Heimnetz mit PiVPN (IPV6-Wireguard) sehr schnell. Eine etwas unsichere Möglichkeit wäre die Weboberfläche direkt im Internet freizugeben und mit Passwort für die Weboberfläche zu sichern. Zugang auf die Weboberfläche nur per Passwort kann sowohl Tasmota als auch die Original-Firmware.



    Ich hab noch Fragen zum Flashen mit Tasmota. Hab das noch nicht gemacht.

    Was wird zu Flashen benötigt?

    Dazu gibt es genügend Anleitungen im Internet. Zum Beispiel: https://tasmota.github.io/docs/Getting-Started/ oder google befragen. Ist eigentlich nicht schwer. Oder gleich einen mit Tasmota kaufen (Affiliate-Link): https://www.amazon.de/Shelly-One-mit-Tasmota-Firmware/dp/B07NSZVYYL/ref=sr_1_6?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=tasmota&qid=1634111885&qsid=262-2223911-8458413&sr=8-6&sres=B0054PSES6%2CB07NSZVYYL%2CB086H1FRPZ%2CB07TCQ7BFN%2CB0872PFLJ5%2CB07SNGJ8GD%2CB083FF167K%2CB09BF9KNXC%2CB07SRRP7B1%2CB08C6KZFZK%2CB07X1H3NWF%2CB07B2H7XCZ%2CB08QYRTTTQ%2CB08N6KNG6H%2CB08VDYXTP7%2CB07L81GBQL%2CB097RZN1M1%2CB07RDL25F5%2CB08BL5YQQ8%2CB08BPD8FDL (Affiliate-Link)


    Ist die grundsätzliche Umsetzung mit Tasmota und dem Relais schwierig?

    Shelly 1 kann mit verschiedenen Versorgungsspannungen betrieben werden. Meine Garagentorsteuerung nutzt 12 Volt und diese kann auch der Shelly 1.


    Der Shelly bekommt bei mir 2 Kabel mit der Versorgungsspannung von 12 Volt direkt aus der Garagentorsteuerung und 2 Kabel für den potentialfrei Kontakt zu schalten. Also 4 Kabel am Shelly anschrauben und diese 4 Kabel an die (richtigen) Schraubkontakte der Garagentorsteuerung.


    Wenn man weiss wo anschließen nicht schwer. Ansonsten Elektriker fragen.


    Ich hab zb. ein Android Smartphone. Ist es möglich hier auf den Link, wenn es eine Webseite ist, direkt ein Widget auf den Hauptbildschirm zu legen?

    Dann müsste man nicht erst immer die Webseite aufrufen, sondern hat es sofort auf dem Hauptbildschirm.

    In meiner Familie nutzen wir Android und Apple. Beides kein Problem. Auch ein Link auf den Hauptbildschirm des Smartphone habe ich. Dieses ruft mit einem Tastendruck die Tasmota Website des Shelly im Android-Firefox auf. Ein zweiter Tastendruck bewegt das Tor.

    Alternativ mit der Original Shelly1 Firmware wäre es ggf. noch einfacher. Da der Shelly aus dem Internet über eine Hersteller-Website zu erreichen wäre. Ich möchte das nicht, deswegen für mich Tasmota. Muss halt jeder selber entscheiden.

  • Danke für die Hilfe.

    Bezüglich VPN.. Das werde ich mir noch überlegen. Kann ich aber jederzeit im Nachgang auch noch machen.


    Ich sehe mir gerade Youtube Videos zum Flashen an. Da brauche ich nur den FTDI Adapter, dann sollte ich das auch hin bekommen.


    Shelly 1 kann mit verschiedenen Versorgungsspannungen betrieben werden. Meine Garagentorsteuerung nutzt 12 Volt und diese kann auch der Shelly 1.

    Guter Einwand. Das werde ich prüfen, mit welcher Versorgungspannung meine Steuerung läuft. Vielleicht kann ich diese auch nutzen.

    Ansonsten nutzte ich die 230V. Steckdose ist genau daneben.


    Mir ist jetzt nur bei den ganzen Youtube Videos aufgefallen (auch wie auf deinem Screenshot), der Button An/Aus heißt.

    Mit einem Klick lasse ich das Relais anziehen, mit dem nächsten Klick wird nicht mehr angezogen.


    Ich brauche das aber leider ein wenig anders. Vielleicht kann man das aber auch mit Tasmota so einstellen. Da kenne ich mich aber leider nicht aus.


    Der Taster der momentan an der Garage hängt, wird bei mir nur kurz gedrückt und gleich wieder los gelassen. So "schalte" ich den potentialfreien Kontakt nur für max. 1 Sekunde. Das reicht, um das Garagentor in fahrt zu bringen. Ich muss (darf?) da nicht festhalten.

    Kann man Tasmota so einstellen, dass das Relais nur für 1 Sekunde anzieht und gleich wieder los lässt?


    Meine Steuerung erwartet nur einen kurzem Impuls. Rest wird von der Steuerung selbst übernommen.

  • Dann gehörst du zu den Leuten, die während der Fahrt auf den Handy rumdaddeln? Oder willst du am Straßenrand anhalten, um dein Garagentor zu öffenn... dann würdest du nichts gewinnen...


    Wenn hier jemand den Glühbirne wechseln will, kommt sofort der Hinweis, dass das nur eine zertifizierte Sicherheitsfachkraft machen darf, weil 230 V lebensgefährlich sind... aber von unterwegs im Auto das Garagentor per Handy öffnen.... da sagt keiner was. :conf:

    Also, das sollte man wengstens so auslegen, dass es mit einem Knopfdruck im Auto getan ist - irgendwie über Bluetooth-Verbindung zum Handy und Weiterleitung des Steuersignals von dort übers Internet.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Ich will jetzt nicht auf eine allgemeine Diskussion eingehen.

    Aber der Satz

    Komme ich zb. Heim möchte ich vielleicht schon 2 Straßen früher kurz auf dem Handy einen "Knopf" drücken

    sollte dein Frage eigentlich beantworten.

    Ich will nicht ewig Zeit verbringen mit Suchen und Schauen wie es dann funktioniert. Da weiß ich selber, dass schneller im Auto was passiert als mir lieb ist.


    irgendwie über Bluetooth-Verbindung zum Handy und Weiterleitung des Steuersignals von dort übers Internet.

    So kompliziert will ich es gar nicht.

    Sollte möglichst einfach sein. Ich will nicht ewig mein Handy in die Hand nehmen.

    • Best Answer

    ... Da brauche ich nur den FTDI Adapter, ...

    Ja.


    ...wird für eine einstellbare Zeit der potentialfrei Kontakt geschlossen und das Tor fährt runter oder fährt hoch oder bleibt stehen.

    In Tasmota kann man einstellen, dass mit einem Druck auf die Schaltfläche An/Aus das Relais für einige Sekunden (bei mir 3) anzieht und danach wieder abfällt. Es ist also ein einstellbarer "...kurzer Impuls...", wie ein Taster.


    Also, das sollte man wengstens so auslegen, dass es mit einem Knopfdruck im Auto getan ist - irgendwie über Bluetooth-Verbindung zum Handy und Weiterleitung des Steuersignals von dort übers Internet.

    So ist es. Ich fahre auf mein Grundstück, stehe vor der Garage, mein Smartphone bekommt WLAN aus dem Hausnetz und schalte dann erst am Smartphone. Auszutesten wäre noch, ob es auch am Autobildschirm mit zum Beispiel Android-Auto funktionieren würde.

  • In Tasmota kann man einstellen, dass mit einem Druck auf die Schaltfläche An/Aus das Relais für einige Sekunden (bei mir 3) anzieht und danach wieder abfällt. Es ist also ein einstellbarer "...kurzer Impuls...", wie ein Taster.

    Perfekt, genau so brauche ich es.


    Danke für die Hilfe. Dann gehen ich mal Einkaufen ;)


    :danke_ATDE:

  • wusa

    Selected a post as the best answer.
  • ... sollte dein Frage eigentlich beantworten.

    Ich will nicht ewig Zeit verbringen mit Suchen und Schauen wie es dann funktioniert. Da weiß ich selber, dass schneller im Auto was passiert als mir lieb ist.

    Du sagtest aber, du willst zwei Straßen vorher schon auf dem Handy einen Knopf drücken. Also gewöhnlich muss man das Ding dann erst mal in die Hand nehmen, aktivieren, Pincode eingeben oder Fingerabdruck scannen, die Anwendung starten oder den passenden Bildschirm wählen und da irgendwo draufdrücken, dann ggf. die Antwort abwarten, um zu sehen, ob Das Tor die Nachricht auch bekommen hat.


    Mein Vorschlag mit Bluetooth war mehr so gemeint: Du baust eine Schaltung mit einem Mikrocontroller, die über eine Bluetooth-Verbindung mit dem Handy ins Internet kommt und dein Garagentor steuert. Diese Schaltung mit einem Taster und LED-Anzeige kannst du am Armaturenbrett befestigen. Ein paar Hundert Meter vor zuhause drückst du drauf und wenn das Tor zurückmeldet, dass es den Befehl erhalten hat, leuchtet die LED grün. Bluetooth muss dazu am Handy natürlich immer an sein.

    Alternativ kannst du es auch völlig unabhängig vom Handy machen mit einem GSM-Modul und einem billigen Datentarif. 1NCE macht ein sehr spezielles Angebot für sehr geringe Datenmengen - das ist genau für solche Anwendungen gedacht. 10 € für 500 MB bei 10 Jahren Laufzeit. Das reicht locker. Dann brauchst du gar nicht mit dem Handy rumdaddeln.

    So ist es. Ich fahre auf mein Grundstück, stehe vor der Garage, mein Smartphone bekommt WLAN aus dem Hausnetz und schalte dann erst am Smartphone.

    Ja, so ist das risikolos. Aber "schon 2 Straßen früher kurz auf dem Handy einen 'Knopf' drücken", wie es wusa formuliert hat, ist was anderes.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Ich verstehe deinen Ansatz, aber das ist für "nur" Garage auf zu viel Aufwand.

    Ich wollte das ganze so einfach wie möglich haben.


    Da ich aber das ganze erstmal im WLAN umsetzen will, fällt das von Unterwegs erstmal unter den Tisch.

    Wenn das Zuhause alles einwandfrei läuft kann ich das ganze nochmal angreifen, wenn es von Unterwegs sein muss.


    Daher habe ich auch gesagt es soll so simpel wie möglich sein.

    Ich will da nicht lang auf dem Display rum klicken. Rückmeldung abwarten muss ich in diesem Fall auch nicht wirklich. Es kann in diesem Fall nur sein, dass die Garage nicht auf gegangen ist.

    Auf ein Widget klicken würde mir vollkommen reichen. Direkt auf dem Hauptbildschirm.


    Aber brechen wir das ganze ab.

    Ich weiß selber, dass ich während dem Autofahren nicht auf das Handy schauen soll.

    Ich wollte und will das jetzt aber abbrechen, da ich keine Grundsatzdiskussion anfangen will.

  • Daann ist das Einfachste ein Shelly X1 Wifi-Schalter. Denn kannst du in deinem WLAN mit einem einfachen HTML-Befehl für eine frei programmierbare Zeit einschalten und so das Tor öffnen (einen zweiten zum Schließen). Du kannst dafür entsprechende Icons mit der zugehörigen Software auf dein Handydisplay legen. Kostet 20 € und funktioniert nach meinen Erfahrungen einwandfrei.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Ich hab mir jetzt den Shelly 1 gekauft.

    Der Ansatz mit Tasmota gefällt mir auch sehr gut. Hab von Tasmota schon öfter gelesen, aber bisher nie umgesetzt.

    Das soll dann jetzt auch mein erster Tasmota werden. Dann kann ich mich damit auch gleich mal befassen.


    Du sagst

    Shelly X1

    ist das der gleich wie der Shelly 1?


    Sprichst du auch von

    einem einfachen HTML-Befehl

    Beziehst du dich da auf Tasmota oder auf die Shelly eigenen Software?


    Je einfacher das ganze wird, desto besser. Es soll auch meine Frau verwenden.

    und so das Tor öffnen (einen zweiten zum Schließen)

    Das sollte doch eigentlich der gleich Befehl sein? Das Relais muss nur für zb. 1 Sekunde anziehen (um den potentialfreien Kontakt) zu schalten.

    Nachdem fährt das Tor auf.

    Ist das Tor oben angekommen, muss eigentlich nur der Relais wieder für 1 Sekunde anziehen, damit das Tor wieder schließt.

  • Wenn alles über ein Realis läuft, geht es mit einem Shelly. Ich hatte es so verstanden, dass es zwei verschiedene Kontakte gibt für öfffnen und schließen. Jedenfalls hast du oben geschrieben, dass es zwei Kontakte sind.


    Shelly 1 ist richtig. Ich hab auf die Schnelle das X1 auf der Verpackung gesehen - das ist aber nur der Hinweis auf die Einzelpackung - es gibt noch einen Dreierpack davon.


    Ich benutze die Shelly-Software (Shelly Pilot). Da kann man sehr schön Buttons auf dem Display anordnen. Man könnte aber auch einen HTML-Link benutzen.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Auch ein Link auf den Hauptbildschirm des Smartphone habe ich. Dieses ruft mit einem Tastendruck die Tasmota Website des Shelly im Android-Firefox auf. Ein zweiter Tastendruck bewegt das Tor.

    Hier wurde meine Frage eigentlich schon beantwortet.... sorry... :daumendreh2:

    dass es zwei Kontakte sind.

    Jein. Man braucht ja 2 Kabel/Kontakte damit man den Kontakt schalten kann.

    Es ist ein potentialfreier Anschluss. Über dies wird beides geregelt.

  • So mein Shelly 1 ist jetzt da und auch schon mit Tasmota 9.5.0 geflasht.


    Eingestellt habe ich auch den Shelly 1. Lief soweit alles ohne Fehlermeldung durch.


    Jetzt allerdings meine Frage.

    Es werden sehr viele GPIO´s angezeigt.


    Welcher ist der richtige für das potenzialfreie Relais und wie kann ich hier eine Verzögerung einstellen?

    Irgendwie stehe ich da gerade auf dem Schlauch.


    Danke

  • Welcher ist der richtige für das potenzialfreie Relais und wie kann ich hier eine Verzögerung einstellen?

    Am Shelly 1 Klemme I und 0.



    Kurzes An-Aus-Verhalten kann man über Pulsetime erreichen. Dazu öffnet man im Hauptmenü des Shelly 1 den Unterpunkt Konsole. Die einzelnen Konsolenbefehle sind im Tasmota Wiki erklärt.

    Zum Beispiel: PulseTime 5 {Enter}


    Einschaltzustand Tasmota damit das Tor bei Strom ein nicht von allein fährt:

    PowerOnState 0


    Die Einstellungen bleiben dauerhaft.