HDMI Ausgang Defekt nachdem der Raspberry an einen 4K Fernseher angeschlossen wurde

  • Hallo zusammen,


    ich würde mich freuen wenn ihr mir bei einem Problem mit meinem Raspberry helfen könnt zu dem ich bis dato noch keine Antwort gefunden habe.


    Ich wollte meinen "Raspberry Pi 3 Model B V1.2" an einen 4K Samsung Fernseher mit ca. 60Zoll anschließend jedoch wurde er nicht erkannt. Das Problem was ich jetzt habe ist, dass der Raspberry nun an keinem Fernseher/Monitor erkannt wird wo es zuvor noch funktioniert hat.


    Der Raspberry bootet ansonsten sofern ich das beurteilen kann normal, wenn ich über den Klinkenanschluss einen Lautsprecher anschließe hört man die Musik des Videos welches beim Booten normalerweise läuft. Auch die LED´s leuchten so weit ich das beurteilen kann normal. Rot leuchtet durchgehend, Grün zu beginn auch 2-3 Sekunden durchgehend danach blinkt es in unregelmäßigen abständen.


    Was ich schon alles ausprobiert habe:

    - Gesamt 3 unterschiedliche Micro SD´s mit unterschiedlichsten Images ausprobiert welche vor dem anschließen an den 4K Fernseher alle funktionierten (16Gb, 64GB, 128GB - RetroPie, Standard Raspberry Pi Image von Standard Image Tool).

    - Neues Netzteil ausprobiert welches extra für den Raspberry 3 und 4 verkauft wird (Kein Original).

    - Alle obigen Punkte an unterschiedlichen Fernseher/Monitoren mit unterschiedlichen Kabeln ausprobiert mit denen der Raspberry natürlich auch vor dem anschließen an den 4K Fernseher funktionierte.


    Da ich vermute, dass der HDMI Ausgang Defekt ist, wäre auch die Frage, wie ich das überprüfen kann. Würde das Gerät ungern entsorgen bevor ich nicht sicher bin was ob er wirklich Defekt ist.


    Danke schon einmal im Voraus für die Hilfe.


    lg Nomelody

  • Hallo Nomelody

    erst mal Willkommen hier im Forum.

    Hast du dich schon hiermit beschäftigt?

    config.txt

    Dort im Bereich "HDMI". Vielleicht kommst du ja damit weiter.

  • Hi Urs-1956

    danke für die schnelle Antwort.

    Von diesen Einstellungen habe ich schon gelesen wie es darum ging meinen Raspberry auf dem 4K Fernseher zum laufen zu bringen.


    Meine Einstellungen im neu aufgespielten Image sind folgende und sollten auch die selben Einstellungen sein wie jene mit denen es schon auf mehreren Geräten funktioniert hat:


    #hdmi_safe=1

    disable_overscan=1

    #overscan_left=16

    #overscan_right=16

    #overscan_top=16

    #overscan_bottom=16

    #framebuffer_width=1280

    #framebuffer_height=720

    #hdmi_force_hotplug=1

    #hdmi_group=1

    #hdmi_mode=1

    #hdmi_drive=2

    #config_hdmi_boost=4

    #sdtv_mode=2

    #arm_freq=800

    #dtparam=i2c_arm=on

    #dtparam=i2s=on

    #dtparam=spi=on

    #dtoverlay=lirc-rpi

    gpu_mem_256=128

    gpu_mem_512=256

    gpu_mem_1024=256

    overscan_scale=1

    audio_pwm_mode=0



    Folgende Änderungen habe ich gemacht jedoch leider ohne Erfolg, der Bildschirm bleibt Schwarz:

    #hdmi_group=2

    und

    #config_hdmi_boost=5 und #config_hdmi_boost=11


    Habe ich etwas übersehen oder ist die Wahrscheinlichkeit größer dass der HDMI Ausgang wirklich defekt ist?


    lg Nomeldy

  • ????

    Solange die Raute # an erster Stelle einer Zeile eingetragen bleibt, dient der nachfolgende Text als Hinweis und wird nicht ausgeführt. Das zieht sich in Linux/*nix durch alle Scripte und Configs so durch.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Hi


    Das # kennzeichnet einen Kommentar. Kommentare werden zur Laufzeit des Programme/Skript ignoriert. Du musst also zusätzlich das # entfernen damit die Einstellungen gültig werden.


    Gruß

    Steinardo


    Edit: da war ich mal wieder zu langsam

  • Danke erneut für die schnelle Hilfe RTFM + Steinardo


    Auch wenn ich die Änderungen an der Config richtig mache, ändert es nichts an dem Fehler. Das ist aktuell hinterlegt, in Klammer sind die weiteren Optionen die ich probiert habe.


    hdmi_safe=1

    disable_overscan=1

    hdmi_group=1 (2)

    hdmi_mode=0

    config_hdmi_boost=5 (11)

    gpu_mem_256=128

    gpu_mem_512=256

    gpu_mem_1024=256

    overscan_scale=1

    init=/bin/sh

    audio_pwm_mode=0

  • Auch wenn ich die Änderungen an der Config richtig mache, ändert es nichts an dem Fehler.

    Wer sagt, dass Deine Einstellungen richtig sind? Die ganzen HDMI Einstellungen sind in zwei verschiedenen Sektionen in der verlinkten Dokumentation enthalten. Ich glaube, dass Du das selbst durchackern kannst. [einschl. tvservice und allenfalls vcgencmd, die per SSH remote aufgerufen werden könnten, solange der HDMI Ausgang nicht funktioniert]


    Der Pi3B (ohne Plus) kann mM noch kein UHD/4k. Wenn Dein Fernseher daher auf 4k Anzeige gelockt ist, oder durch ein Softwareupdate gelockt wurde, wird das Aushandeln einer geringeren Auflösung erfolglos bleiben. Da wäre primär die Konfiguration des verwendeten HDMI Eingangs am Fernseher gefragt. [oder auf beiden Seiten z.B. 800x600 einzustellen]


    Ein init=/bin/sh habe ich im config.txt auch noch nie gesehen (nur im speziell umgestellten cmdline.txt), was aber wenig bedeutet, da ich nur Raspi-OS und dessen Vorgänger kenne (das aber kein Startvideo abspielt), während Du das verwendete Image verschweigst.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • RTFM Ich meinte damit, dass ich die Einstellungen insofern richtig gemacht habe sodass Sie überhaupt angenommen werden indem ich die Raute entfernt habe.


    Ich wollte auch nicht dass jemand etwas für mich "durchackert" sondern die Intension in diesem Forum diese Frage zu posten war, dass ich hoffte jemand weiß schon die Lösung.


    Das ganze geht aber wie ich finde fern ab der eigentlichen Frage, dass mein Image mit seinen Einstellungen bei den Geräten wo es schon funktionierte nun nicht mehr funktioniert nachdem ich versuchte meinen Raspberry an einen 4K Fernseher anzuschließen. Daher auch meine Vermutung, dass der HDMI Ausgang defekt ist.


    Außerdem verschweige ich nicht welches Image ich verwende, in meiner ursprünglichen Fehlerdefinition steht es auch (RetroPie).

  • Update:

    Ich habe mir nun einen neuen Raspberry Pi 3B+ gekauft und auf diesem läuft mein RetroPie Image wieder mit allen Geräten. Einzig bei dem 4K Fernseher habe ich es noch nicht probiert da ich nicht sicher bin ob der Versuch den ersten Raspberry dort anzuschließen den HDMI Ausgang beschädigt hat. In diesem Sinne war meine ursprüngliche Vermutung vermutlich auch korrekt, dass der HDMI Ausgang defekt ist und nicht mein Image oder andere Konfigurationen daran Schuld waren, dass ich kein Bild mehr hatte.


    Danke für die Hilfestellungen zu meinem Problem :danke_ATDE:

  • Halt nur einstecken, wenn TV und RasPi aus und dann zuerst den TV und dann den Raspi starten.

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (B. Lite) / 2x Pi Zero 1.3 (B. Lite)
    2x Pi Zero W 1.1 (B. Lite) / 1x Pi Zero 2 (noch ohne) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Ubuntu Server 64 Bit) / Pi 400 (Bullseye) / 2x Pi Pico
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT