Wann kommt Raspbian "Bullseye" 11 heraus?

  • Hallo zusammen


    Debian 11 ist bekanntlich nun "stable", nun stellt sich für mich die Frage, wie es denn mit Raspbian aussieht? Ich gehe davon aus, dass es da immer eine gewisse "Zeitlücke" gibt, bis die nächste Debian-Version auf Raspbian adaptiert wird...?


    Was denkt ihr, wie lange dies "in etwa" dauern wird? Oder gibt es da bereits feste Pläne dafür?


    Vielen Dank für die Feedbacks. :)

    Mit freundlichem Gruss,
    Jan

    • Best Answer

    Was denkt ihr, wie lange dies "in etwa" dauern wird?

  • martij

    Selected a post as the best answer.
  • Code
    Aber raspbian hat doch schon bulls eye.
    
    cat /etc/os-release ergibt bei mir:


    Code
    PRETTY_NAME="Raspbian GNU/Linux 11 (bullseye)"
    NAME="Raspbian GNU/Linux"
    VERSION_ID="11"
    VERSION="11 (bullseye)"
    VERSION_CODENAME=bullseye
    ID=raspbian
    ID_LIKE=debian
    HOME_URL="http://www.raspbian.org/"
    SUPPORT_URL="http://www.raspbian.org/RaspbianForums"
    BUG_REPORT_URL="http://www.raspbian.org/RaspbianBugs"

    Willst du einen Tag lang glücklich sein, dann saufe.

    Willst du ein Jahr lang glücklich sein, dann heirate.

    Willst du ein Leben lang glücklich sein, dann fahr Yamaha.

  • Zitat von FoCMB

    Quote
    Code
    Aber raspbian hat doch schon bulls eye.

    Aber nicht offiziell.

    Dann hast du die sources.list von "buster" auf "bullseye" geändert und upgradet.

    Somit hast du kein reines raspberry Pi OS mehr, sondern eine "Mischung aus RaspberryPi OS und Debian"

  • Das stimmt. Ich habe tatsächlich die sources.list auf bullseye umgestellt. Mir war nicht klar, dass das jetzt eine "Mischung" ist. Aber es läuft ;)

    Willst du einen Tag lang glücklich sein, dann saufe.

    Willst du ein Jahr lang glücklich sein, dann heirate.

    Willst du ein Leben lang glücklich sein, dann fahr Yamaha.

  • Hallo FoCMB,


    Aber es läuft ;)

    Du solltest aber nicht davon ausgehen, dass es zukünftig zu jeder Zeit und unter allen Umständen stabil laufen wird. Ein Versions-Mix hat noch nie einem Betriebssystem gut getan. Du hast verschiedene Ebenen (Kernel, Treiber, Module, Anwendungen, ...) die auf einer Hardware (CPU, GPU, Schnittstellen, ...), die zusammenpassen müssen.

    Bei einem Versions-Mix, wie Du ihn erzeugt hast, kannst Du nicht mehr davon ausgehen, dass weitere Updates zu stabilen Ergebnissen führen. Z.B. kann das Update von sicherheitsrelevanten Themen verhindert werden, weil da schon Bulls-Eye-Komponenten eingreifen.

    Viele Programme prüfen, welche Versionen (Kernel, Treiber, Module, ...) aktiv sind und verhält sich entsprechend. Bei diesen Prüfungen gilt das erstbeste Ergebnis. Das heißt, das eine Programm kommt zu dem einen Ergebnis und verhält sich. Ein anderes Programm kommt zu eine anderen Ergebnis und verhält sich anders.

    Unter dem Aspekt wäre es interessant, was ein Anti-Virus-Programm da vermutet - und sich verhält.


    Du hast Dir ein System geschaffen, dass in seinem Verhalten gar nicht mehr eingeschätzt werden kann. Halte uns mal auf dem Laufenden - weise uns aber bitte bei jedem Problem auf die spezielle Installation hin. Das spart Erklärungsversuche und reduziert Lösungsvorschläge.



    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • ´Somit hast du kein reines raspberry Pi OS mehr, sondern eine "Mischung aus RaspberryPi OS und Debian"´

    Habe vor Jahren mal versucht - mit dem Kernel von der ARMHF-Version von Debian.org... dafür musste ich extra mit spez. Tools die bei Raspbian sehr keine /boot-Partition vergrössern (war zu klein für 2 Kernel gleichzeitig) Ging aber trotzdem nicht.


    Betr. anderem Kernel: Kennt sich jemand mit https://repozytorium.mati75.eu/ aus?? Von dem Typen bekommt man keine Antwort, er scheint aber quasi "auf eigene Rechnung" ein backports-Repo zu betreiben - was debian.org sonst tut jedoch nicht Raspbian...

    Mit freundlichem Gruss,
    Jan

  • Die Release-Notes haben sich bereits geändert:

    https://downloads.raspberrypi.…l_armhf/release_notes.txt


    2021-10-30:

    * Based on Debian version 11 (bullseye)

    * Desktop components (lxpanel and all plugins, libfm, pcmanfm) now built against GTK+3

    * Applications (piwiz, pipanel, rc_gui, lxinput) now built against GTK+3

    * PiXflat GTK+3 theme updated with numerous changes to support the above

    * GTK+3 : toolbar icon size setting added

    * GTK+3 : ability to request client-side decoration on windows added

    * GTK+3 : setting for indent for frame labels in custom style added

    * mutter window manager used instead of openbox on devices with 2GB or more of RAM

    * mutter : title bar icon behaviour and appearance modified to match openbox

    * mutter : additional keyboard shortcuts added

    * mutter : various performance enhancements

    * mutter compatibility added to screen magnifier

    * Numerous changes to Appearance Settings application to support GTK+3 and mutter

    * Updater plugin added to lxpanel to detect and install software updates

    * File manager view options simplified to either list or icons, with separate menu option for thumbnails

    * New file manager toolbar icons

    * KMS used as default display driver

    * Modifications to HDMI audio output selection to support the above

    * xcompmgr enabled when openbox is running under KMS

    * New default camera subsystem based on libcamera

    * New camera demo applications (libcamera-still and libcamera-vid) have replaced raspistill and raspivid

    * Legacy camera subsystem removed from 64-bit RPi OS (still available on 32-bit)

    * Chromium upgraded to version 92.0.4515.98

    * VLC media player upgraded to version 3.0.16

    * Spurious drive removal warning after use of SD card copier removed

    * Bookshelf application now includes Custom PC magazine

    * Various translation updates - Italian, Korean, Polish, German, Armenian

    * Startup wizard now installs Japanese fonts if needed

    * Progress and information dialog boxes for lxpanel plugins now common to lxpanel, rather than in individual plugins

    * Icon handling code for lxpanel plugins now common to lxpanel

    * Package with 4K version of Raspberry Pi wallpaper added to Recommended Software

    * Python Games and Minecraft removed from Recommended Software - neither is compatible with bullseye

    * Bluetooth pairing and connection dialogs updated for compatibility with more devices

    * Bluetooth devices always disconnected before removal to speed up removal process

    * Bluetooth pairing dialog now only shows devices which offer services which are usable by Pi

    * Separate Bluetooth unpair dialog removed - unpair now an option for each individual device

    * Bug fix - mutter : header bar colours not updating when theme is changed

    * Bug fix - GTK+3 : tooltips being displayed incorrectly at bottom of screen

    * Bug fix - lxpanel : crash when using keyboard shortcut to enable magnifier when magnifier not installed

    * Bug fix - lxpanel : lockup in Bluetooth plugin when connecting to certain devices

    * Bug fix - lxpanel : discoverable mode icon could get out of sync with underlying Bluetooth system state

    * Bug fix - piwiz : missing cities in timezone list

    * Bug fix - piwiz : country-specific language packages not being installed

    * Bug fix - bookshelf : now waits for longer between packets before timing out

    * Bug fix - accented characters now displayed correctly in localisation dialogs

    * Raspberry Pi firmware e2bab29767e51c683a312df20014e3277275b8a6

    * Linux kernel 5.10.63

  • Post by llutz ().

    This post was deleted by the author themselves: Hat sich erledigt ().
  • * mutter window manager used instead of openbox on devices with 2GB or more of RAM

    Soll heissen, wenn auf einem RPi mit <=1GB bootet wird openbox benutzt und ab 2GB mutter? Kennt jemand mutter und etwas dazu sagen wie es im Vergleich zu openbox ist? Ich nehme an, dass es schon mal mehr Speicher benötigt.