Wie synchronisiert man Motoren/Bewegungen im Zeitablauf

  • Ich habe ca. 20 Jahre Berufserfahrung im Bereich Automatisierungstechnik, 10 Jahre mit Industrierobotern und 10 Jahre mit didaktische Systemen.

    Wenn ich den Vorschlag mache eine Alternative zu verwenden, um auf die Synchronisation zu verzichten, hat das schon seinen Hintergrund.


    Aber gut, da du ja nicht nur alles besser weißt, sondern auch besser kannst, dann mach mal.

    Viel Erfolg.

    Du platzt hier rein, machst einen vollkommen untauglichen Vorschlag und hältst dich noch für den Experten vor dem Herrn? Deine Hybris ist bemerkenswert. Die Industrieroboter möchte ich mal sehen, die du in 10 Jahren "erfahren" hast. Jeder poplige Greifarm muss Antriebe synchronisieren. Nur deine drehen offenbar jede Achse einzeln nacheinander und die Fließbänder verharren derweil brav im Stillstand. Du hast 20 Jahre Erfahrung mit Automatisierungstechnik, Industrierobotern und didaktischen Systemen? Tolle Formulierung für: "Ich gebe Fischertechnikkurse in der Volkshochschule."

    Wenn du was hast, dann keine Ahnung von nichts!

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Wenn du was hast, dann keine Ahnung von nichts!

    Schreibt derjenige, der in einem Forum Fragen stellen muss, weil er selbst nichts auf die Kette bekommt.

    Ich weiß, wie man Antriebe synchronisiert und ich muss mich von so einem Vollidioten wie dir nicht anpissen lassen.


    Dann viel Erfolg mit deinem Projekt Herr Professor!

  • [...] Ich weiß, wie man Antriebe synchronisiert und ich muss mich von so einem Vollidioten wie dir nicht anpissen lassen.

    Meine Frage war, wie man Antriebe synchronisiert... Wenn du weißt, wie es geht, warum schlägst du dann vor, das Band anzuhalten und auf die Synchronisation zu verzichten, statt mir zu sagen, wie es geht.

    Danke für den Vollidioten. Wem keine Argumente mehr einfallen, der wird ausfällig.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Wem keine Argumente mehr einfallen, der wird ausfällig.

    Heisst das nicht, wer keine Argumente hat wird laut? Wenn man ,wie du, nicht nur in den Wald reinruft, sondern schreit - dann brauchst du dich auch nicht über ne Antwort im gleichen Tonfall wundern. Also Ertrag es wie ein Mann und hör auf nach Gerechtigkeit zu rufen die nur für dich gilt.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Köstlich!!! :lol:

    Möchtest du damit sagen, dass wir alle ab sofort ungerügt andere Forenmitglieder als Vollidioten beschimpfen dürfen? (Zum Beispiel solche mit 10 Jahren Erfahrung in Automatisierungstechnik, die behaupten, ein Motor zöge mehr Strom, wenn man die Spannung senkt.) Das würde hier wirklich frischen Wind reinbringen. Oder gilt die Beleidigungsfreiheit nur für bestimmte Forenmitglieder? Kann man bei dir einen Antrag stellen, um in den Genuss derartiger Privilegien zu kommen? :bussi2:

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!