zweites WLAN Netz konfigurieren

  • Guten Tag,


    Ich habe meinen Raspberry headless konfiguriert. Das hat prima geklappt und läuft zuhause prima.

    Nun möchte ich den Raspberry auch mal in einem anderen WLAN-Netz betreiben, von dem mir Netzwerkname und PW bekannt ist. Leider habe ich keinen Zugang in den Router. So muss ich das Netzwerk zuhause vorkonfigurieren.

    Wie sieht das in der wpa_supplicant.conf aus? Geht das an dieser Stelle überhaupt? Werden die Daten des zweiten WLANS einfach hinter die Ersten geschrieben? Durch Leerzeichen oder Komma getrennt? Ich habe vor Ort keinen Zugriff auf den Raspberry. Es muss also ohne Probiermöglichkeit klappen und der Einsatzort ist über 100km entfernt.


    Ist der Raspberry erst mal im Netz hoffe ich, dass der Zurgriff darauf via Anydesk auch funktioniert.


    Mit freundlichen Grüßen


    Jochen


    PS: Mir fällt gerade auf, dass ich den wpa_supplicant.conf im Laptop bearbeiten bzw anpassen könnte. Trotzdem würde mich interessieren ob der Eintrag von mehreren Netzen an dieser Stelle möglich ist. Wenn es klappt, brauchte ich die Daten nicht immer anzupassen.

    Edited once, last by werhase ().

  • Wie sieht das in der wpa_supplicant.conf aus? Geht das an dieser Stelle überhaupt? Werden die Daten des zweiten WLANS einfach hinter die Ersten geschrieben? Durch Leerzeichen oder Komma getrennt? Ich habe vor Ort keinen Zugriff auf den Raspberry. Es muss also ohne Probiermöglichkeit klappen und der Einsatzort ist über 100km entfernt.

    Die Datei wpa_supplicant.conf kannst mit einem network-block (für dieses 2. WLAN-Netz) ergänzen.

    Du kannst die richtig anonymisierte wpa_supplicant.conf danach hier posten.

    Ob das vor Ort dann auf Anhieb funktioniert, kann ich dir nicht sagen, weil es u. a. auch vom WLAN-Router vor Ort, abhängig ist. Es wäre gut wenn Du immer und auch vor Ort zusätzlichen Direktzugriff per Kabel (d. h. nicht via Router) auf deinen PI hättest bzw. die SD-Karte in einem anderen Gerät mounten und editieren (mit einem geeigneten Editor) könntest.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Vielen Dank.

    Ich denke, der Link ist genau das, was ich suchte.

    Die Datei direkt vor Ort in einem Laptop zu editieren, auf die "komplizierte" Idee bin ich erst beim Schreiben gekommen.

    Ich denke aber, so komme ich klar und es spart mir einige km Fahrt. :)

  • Die Datei direkt vor Ort in einem Laptop zu editieren, auf die "komplizierte" Idee bin ich erst beim Schreiben gekommen.

    Ich denke aber, so komme ich klar und es spart mir einige km Fahrt. :)

    Du hast mich nicht richtig verstanden. Ich habe nicht geschrieben, dass Du die Datei erst vor Ort editieren sollst. ich habe geschrieben, dass es gut wäre diese Möglichkeit zu haben, für den Fall, dass Du vor Ort noch etwas ergänzen bzw. ändern musst.

    Im Gegenteil, ich würde vor dem Antreten der Reise/Fahrt, die Benutzung eines 2. WLANs, bei mir zu Hause auch mal testen, damit ich weiß wenn ich vor Ort bin, wie das geht bzw. was mich erwartet. Man sieht aber, Du willst nur abschreiben und nicht verstehen.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden

  • Nun habe ich mir doch alles zerschossen. Als Grund dafür vermute ich ein fehlerhaftes Dist-update, was ich anscheinend unerkannt mitgeschleppt hatte, nun aber, bei einem normalen Update zum Chrash geführt hatte. Glück im Unglück, damit das nicht passiert, wenn Raspi seinen Dienst in Einsamkeit verrichtet.

    Nochmals vielen Dank.

    Ich denke, Dank eurer Tips werde ich das auf einnem frischen System hin bekommen.

  • Ich mach sowas ähnliches wie du glaube ich. Normalerweise hängt der RPI an Router 1 aber wenn ich auf meinem Boot bin hängt der an Router2.

    Natürlich sucht sich dann ein Wlan immer einen Wolf.


    Die Netzwerkgeräte sind wlan0 (RPi internes 5Ghz an Router 1) und wlan1 (WIFI 2.4er Stick an Router 2)

    gelöst habe ich das mit der /etc/wpa_supplicant/wpa_supplivcant.conf

    Die Passwörter sind natürlich fiktiv.


    ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev

    update_config=1

    country=DE


    network={

    ssid="router1"

    id_str="wlan0"

    psk="1234567890"

    }


    network={

    ssid="router2"

    id_str="wlan1"

    psk="1234567890"

    }

  • Natürlich sucht sich dann ein Wlan immer einen Wolf.

    Dann optimiere/ergänze die Eintragungen in den network-blocks, in deiner wpa_supplicant.conf

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden