Relais zeitverzögert freigeben

  • Hallo,

    in meinem Haus in Italien habe ich ein EVU Netz ohne Drehstrom und eine PV Anlage installiert.

    Beide Stromnetze werden jeweils über einen 3-poligen Hauptschalter und je ein 3-poliges Relais an den Verbraucher geschaltet,

    wobei die Relais sich gegenseitig blockieren um die Parallelschaltung beider Stromnetze zu verhindern.

    Das funktioniert auch einwandfrei.

    Normalzustand ist, dass immer nur einer der Hauptschalter eingeschaltet ist, es kann aber passieren, dass beide Schalter auf ein stehen.

    Jetzte nehme ich den schlimmsten Fall an, das EVU Netz fällt aus und über die Relaiskontakte entsteht ein Lichtbogen während das zweite Netz bereits zugeschaltet ist.

    Zum Schutz beider Netze und des Wechselrichters darf das auf keinen Fall passieren und deshalb sollen die Relais jeweils mit einer 2-Sekunden Zeitverzögerung freigeben werden.

    Ich dachte an einen Raspberry Pico, den ich als Netzausfall Detektor einsetze.

    Wie müsste ich das machen?

  • Wer hat denn die Anlage errichtet? Den Fall den Du beschreibst, sollte eigentlich per se verhindert werden. Ich würde da zu keinen Experimenten mit einem RPi raten. Entweder einen anderen Hauptschalter verwenden oder einen Schütz einbauen, welcher bei SV durch die PV Anlage als zweite Instanz die Verbindung zu deinem EVU unterbricht.

  • es kann aber passieren, dass beide Schalter auf ein stehen.

    Das DARF nicht passieren. Die Schaltung dieser beiden Schalter/Relais muss so gegeneinander verriegelt sein, dass nur einer der beiden Wege geschaltet ist.

    Und zwar muss diese Verriegelung durch die Relais, die dafür passende Kontakte haben müssen, selber erfolgen und nicht durch weitere Relais, die von dem einen oder anderen Last-Relais geschaltet werden.


    Kurz gesagt:

    Wenn das EVU-Relais geschlossen ist und die Spannung vom EVU kommt, darf das Solaranlagen-Relais nicht erregt werden können, da durch das EVU-Relais dem Solar-Relais die Schaltspannung abgeklemmt wird.

    Und eben auch anders herum.


    Dafür werden zwei Last-Relais benötigt, die neben den Last-Kontakten auch noch (Wechsel-)Kontakte für geringere Lasten haben.


    Eventuell gibt es solche Schaltblöcke schon, die dann vielleicht auch intern schon eine Schaltverzögerung haben, so dass zwischen dem Umschalten in die eine oder andere Richtung eine von der Technik an sich umgesetzt Verzögerung liegt.


    Selber bauen würde sich ein solchen "Lastwechselschalter" für Hausanschlusslasten nicht.

    (Wir haben solche eine Schaltung für eine Jalousie zwischen zwei Räumen, die von beiden Seiten aus hoch bzw runter gefahren werden kann. Aber hier wird normalerweise nicht gleichzeitig versucht, die Jalousie zu bedienen und es würde ja auch nur der Motor ungünstig angesteuert)

    Selber denken,
    wie kann man nur?

  • Die Relais müssen gegeneinander mit den Wechselkontakten verriegelt werden. Relais 2 öffnet einen Öffner, der A1 vom Ralais 1 unterbricht. Der Öffner von Relais 2 unterbricht A1 von Relais 1.


    Wenn du das unbedingt programmieren willst, dann nimm eine Logo! von Siemens.

    Man bekommt auch Modelle mit Relaisausgängen. Die Lastrelais können dann durch die Logo gesteuert werden.

    Die Sicherheit (Verriegelung) sollte dennoch auf elektromechanischer Ebene geschehen (Öffner).

  • Vielleicht habe ich mich ungeschickt ausgedrückt, diese Wechselschaltung will ich nicht selber bauen.

    Ich hänge mal ein Schaltbild an, wie das momentan verschaltet ist .

    Wie man sicher erkennen kann, wird das Hinzuschalten des anderen Stromnetzes wirkungsvoll durch die Beschaltung der Relais verhindert.

    Ich hätte aber gerne noch eine Zeitverzögerung, aus dem oben genannten Grund.

    2 Sekunden würden völlig reichen, bevor sich das andere Netz dazu schaltet, oder nochmal anders ausgedrückt

    wenn das EVU Netz länger als 2 Sekunden weg ist, darf das Relais der PV Anlage einschalten.

    Und dieses wiederum verhindert dann jetzt eh schon, dass sich das EVU dazu schaltet.

    Edited 2 times, last by Delta09 ().

  • Hallo Delta09,

    nimm´ bitte keinen RaspBerry dafür. "Das ist mit Kanonen auf Spatzen geschossen", zu teuer und viel zu anfällig gegen Störungen etc.

    Schalte einfach so was hier vor das/die zu verögernde/n Relais:

    Zeitrelais (Affiliate-Link)


    Über die Schaltung würde ich auch nochmal intensiv nachdenken ... bitte nicht einfach den Relais auf der Steuerseite den N-Leiter wegschalten. Das funktioniert zwar, ist aber überhaupt nicht üblich. Sowas kann bei einer Reparatur zu fiesen Missverständnissen führen. Die Relaissteuerung sollte immer über eine Phase erfolgen.


    Gruß, Holger

  • Super, danke genau das habe ich gesucht.

    Ich kenne die Dinger nur mit Ausschalt verzögerung (Treppenhaus Automat)

    dass es die auch mit Einschaltverzögerung gibt wusste ich nicht.

    Hast natürlich auch Recht, daß man die Phase schaltet, das Schaltbild soll nur die Funktionsweise darstellen.

    Edited once, last by Delta09 ().