Nextcloud und bullseye

  • Hallo zusammen,


    ich habe auf mein raspberry compute modul 4 das aktuelle bullseye installiert und nach der sehr guten Anleitung von Franjo G das Setup gemacht und nextcloud installieren wollen... nach dem ich die Einrichtung der nextcloud starten wollte... kamen folgende Fehlermeldungen:




    ich habe php7.4 installiert
    OS: bullseye

    ich hatte auch Probleme mit dem installieren der php7.3 Paket nach der Anleitung... hier kam nur das die Pakete nicht gefunden werden können, ebenso hatte ich versucht die angezeigten Pakete nachzuinstallieren, nach meinen Kenntnissen, es wird angezeigt das diese schon installiert sind... Beispiel:


    Hat jemand eine Idee? Oder was müsstet ihr noch wissen um hier helfen zu können? Sonst installiere ich das ganze einfach unter buster, bis das mit bullseye funktioniert... dachte halt wenn schon denn schon... Danke für eure Hilfe

    Ein großes Dankeschön an alle hilfsbereiten und geduldigen Profis :thumbup:

  • Post by llutz ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • ich habe php7.4 installiert
    OS: bullseye

    ich hatte auch Probleme mit dem installieren der php7.3 Paket nach der Anleitung...

    Wenn du php 7.4 installiert hast, musst du auch die Module für 7.4 installieren.

    Bei der Installation einfach jeweils das 7.3 gegen 7.4 tauschen oder die Versionsnummer einfach weglassen. #


    Code
    z.B.
    sudo apt install php php-cli php-curl php-gd php-intl ..............
    oder
    sudo apt install php7.4 php7.4-cli php7.4-curl php7.4-gd php7.4-intl ..........
  • Post by pinotchris ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Wenn man bei der Installation von PHP-Paketen die Versionsnummer ganz weglässt, dann wird die aktuelle Version installiert. Die Versionsnummern anzugeben macht eigentlich nur Sinn, wenn man selber eine andere, ggf. ältere, PHP-Version oder Module davon (nach)installieren will.


    Als erster vielen Dank für eure Hilfe. Genau das hatte ich auch erst versucht und hatte PHP per:

    Code
    sudo apt-get install php

    installiert und es wurde automatisch php7.4 installiert, wenn ich die Module nachträglich installiere, wird dann folgendes angezeigt:


    sudo update und full-upgrade hatte ich anfangs gemacht, wenn ich eine Version auswähle, kommt dann dass:


    Code
    root@raspberrypi:~ $ sudo apt install php7.4-dom
    Paketlisten werden gelesen… Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut… Fertig
    Statusinformationen werden eingelesen… Fertig
    Hinweis: »php7.4-xml« wird an Stelle von »php7.4-dom« gewählt.
    php7.4-xml ist schon die neueste Version (7.4.26-1+0~20211122.56+debian11~1.gbpf9fa11).
    Die folgenden Pakete wurden automatisch installiert und werden nicht mehr benötigt:
      libapache2-mod-php7.4 php7.4 php7.4-cli php7.4-json php7.4-mbstring php7.4-opcache php7.4-readline
    Verwenden Sie »sudo apt autoremove«, um sie zu entfernen.
    0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.


    Ich hatte dann php -m gesehen das die Module aber nicht da sind und habe weiter folgendes gemacht:


    Listet php -m die angemeckerten Module?

    Danke ich habe das gleich probiert und hat genau das angezeigt:



    Dann habe ich php8.0 installiert und sie da, alles vorhanden:



    Wenn ich jetzt das ganze nach reboot neu starte kommt keine Warnung mehr bezüglich Module, aber das die Datenbank wohl nicht richtig installiert ist:

    Code
    root@raspberrypi:/var/www/html/nextcloud# sudo -u www-data php occ maintenance:install --database "mysql" --database-name "nextcloud" --database-user "cloud_usr" --database-pass "PASSWORT" --admin-user "cloud_adm" --admin-pass "PASSWORT" --data-dir /FC/data
    No database drivers (sqlite, mysql, or postgresql) installed.
    
    An unhandled exception has been thrown:
    Exception: Environment not properly prepared. in /var/www/html/nextcloud/lib/private/Console/Application.php:162
    Stack trace:
    #0 /var/www/html/feecloud/console.php(98): OC\Console\Application->loadCommands()
    #1 /var/www/html/feecloud/occ(11): require_once('...')
    #2 {main}root@raspberrypi:/var/www/html/nextcloud#


    Vielen Dank für eure schnelle Antwort von heute morgen :)

    Ein großes Dankeschön an alle hilfsbereiten und geduldigen Profis :thumbup:

  • Wenn du php 7.4 installiert hast, musst du auch die Module für 7.4 installieren.

    Bei der Installation einfach jeweils das 7.3 gegen 7.4 tauschen oder die Versionsnummer einfach weglassen. #


    Code
    z.B.
    sudo apt install php php-cli php-curl php-gd php-intl ..............
    oder
    sudo apt install php7.4 php7.4-cli php7.4-curl php7.4-gd php7.4-intl ..........

    Danke für Deine Antwort, Anleitung und deinen Support

    Nur der Richtigkeit halber zum nachvollziehen:

    Mein weg war:

    1 - OS installieren
    2 - Benutzer nach Deiner Anleitung einrichten
    3 - PHP nach deiner Anleitung zu installieren...

    Mit: sudo apt install php7.3 php7.3-cli php7.3-curl php7.3-gd php7.3-intl php7.3-json php7.3-mbstring php7.3-mysql php7.3-opcache php7.3-readline

    Das hat von Anfang an auf dem frisch installierte Raspberry Pi OS Lite bullseye nicht geklappt

    4 - Dann habe ich es eben mit sudo apt install php probiert und es wurde automatisch php7.4 installiert

    5 - dann den Rest wie von Dir beschrieben alles eingerichtet ... bis zur beschriebenen Fehlermeldung

    Ein großes Dankeschön an alle hilfsbereiten und geduldigen Profis :thumbup:

  • Franjo G

    Vielleicht solltest Du in Punkt 1.1.0 deiner Anleitung die generischen (meta-)Paketnamen ohne Versionsangabe benutzten.


    Also z.B. apt install php php-cli php-curl php-gd php-intl php-json php-mbstring php-mysql php-opcache php-readline

    Menschen die keine Ironie verstehen finde ich super!

  • Vielleicht solltest Du in Punkt 1.1.0 deiner Anleitung die generischen (meta-)Paketnamen ohne Versionsangabe benutzten.

    Das wird jetzt mit Bullseye wohl nötig sein, da php 7.4 jetzt Standard und V7.3 nicht mehr in den off. Quellen verfügbar ist.


    Ich habe jetzt aber keine Möglichkeit, das alles mit einer Bullseye-Installation zu testen, da ich seit fast 3 Wochen im Krankenhaus bin und die mir keinen Raspi zur Verfügung stellen. :conf:

  • Bookworm (Debian 12) wird wahrscheinlich mit php8.x kommen, aber auch dort würden die Meta-Pakete (php, php-cli, php-<modulname>) über die die Depends die korrekten Versionen ziehen. Also sollte es zukunftssicher sein, die Anleitung entsprechend anzupassen.


    Gute Besserung!

    Menschen die keine Ironie verstehen finde ich super!

  • Das wird jetzt mit Bullseye wohl nötig sein, da php 7.4 jetzt Standard und V7.3 nicht mehr in den off. Quellen verfügbar ist.


    Ich habe jetzt aber keine Möglichkeit, das alles mit einer Bullseye-Installation zu testen, da ich seit fast 3 Wochen im Krankenhaus bin und die mir keinen Raspi zur Verfügung stellen. :conf:

    Okay verstehe, kein Problem erst mal... es gibt ja noch Buster und .... Wiederholung ist die Mutter alle Fähigkeiten ;)

    gute Besserung Dir... Franjo

    Edit: Also, weil ich Franjo helfen wollte, war ich motiviert das ganze nochmal komplett neu aufzusetzen. Denn das aktuelle Image "bullseye" steht auf https://www.raspberrypi.com/software/ zum Download bereit.


    Setup:

    - Raspberry Pi 3 B - Raspberry -> Pi OS (buster-armhf-lite)

    - Raspberry Compute Modul 4 -> Pi OS (bullseye-armhf-lite)

    Die Installation mit Franjo G's Anleitung hat nach dem zweiten Anlauf reibungslos auf beiden Geräten und Pi OS Versionen geklappt (haltet euch aber wirklich ganz genau an die Anleitung)


    Damit die Installation unter "bullseye" funktioniert, müsst ihr jedoch bei der Installation der PHP Pakete und Module folgendes beachten! Es wird automatisch die php7.4 Version geholt. Ich habe die Befehle für die PHP Pakete und Module unter 1.1.0 von Franjo für eine bullseye-Installation angepasst und hat das hat für mich super funktioniert:


    1.1.0 Webserver Installation


    Mit generischen (meta-)Paketnamen ohne Versionsangabe wie von llutz empfohlen klappt es prima, ihr müsst nur 2 Module wecklassen, hier hab ich euch die benötigten und aktualisierten Module die funktionieren beigefügt:


    #1

     sudo apt install php php-cli php-curl php-gd php-intl php-json php-mbstring php-mysql php-readline 


    #2

     sudo apt install php-xml php-zip php-bz2 libapache2-mod-php php-imagick php-apcu php-bcmath php-gmp 


    Mit der Standardversion php.7.4 läuft es dann auf bullseye und alle Fehlermeldungen von Nextcloud können wie beschrieben gefixed werden. Mit der Version php8.0 funktioniert einiges noch nicht!

    Wichtig noch zu beachten:


    1.4.5.1 Nextcloud Fehlerbehebung

    Achtet auch auf die richtige php Version beim Datei php.ini sichern und einem Leerzeichen:


     sudo cp /etc/php/7.4/apache2/php.ini /etc/php/7.4/apache2/php.ini.old 

    Bei öffne die Datei php.ini auch auf richtige php Version achten:


     sudo nano /etc/php/7.4/apache2/php.ini 


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    2 Fehlermeldungen die ihr bei der neuen Nextcloud Version 22.2.3 unter bullseye bekommt:


    Fehler: Dem Modul php-imagick fehlt die SVG-Unterstützung. Für eine bessere Kompatibilität wird empfohlen, es zu installieren.


    Behebt ihr mit: sudo apt install libmagickcore-6.q16-6-extra


    Fehler: Für Ihre Installation ist keine Standard-Telefonregion festgelegt. Dies ist erforderlich, um Telefonnummern in den Profileinstellungen ohne Ländercode überprüfen zu können. Um Nummern ohne Ländercode zuzulassen, fügen Sie bitte "default_phone_region" mit dem entsprechenden ISO 3166-1-Code ↗ der gewünschten Region hinzu.

    Behebt ihr mit: sudo nano /var/www/html/nextcloud/config/config.php

    Scrollt in der Datei nach unten und gebt oberhalb der letzten schließenden Klammer folgenden Code ein:


    'default_phone_region' => 'DE',



    ---------------------------------------------------------


    Franjo G was mir noch aufgefallen ist in Deiner Anleitung:
    -> Punkt 1.4.4 -> Jetzt wechselt ihr ins Verzeichnis eurer Nextcloud


    steht aktuell: cd /var/www/nextcloud

    müsste lauten: cd /var/www/html/nextcloud

    Ich bin kein Fachmann und bedanke mich für die grandiose Vorarbeit und Hilfe die man hier bekommt!

    Ein großes Dankeschön an alle hilfsbereiten und geduldigen Profis :thumbup:

    Edited 12 times, last by pinotchris: Lösung gefunden und im Beitrag ergänzt ().

  • Es klappte bei mir das installieren mit generischen (meta-)Paketnamen ohne Versionsangabe, wie von llutz empfohlen, leider nicht. Es wird automatisch die php7.4 Version geholt.

    Ja, weil das die PHP-Standardversion in Bullseye ist, auf diese beziehen sich die Meta-Pakete.




    Menschen die keine Ironie verstehen finde ich super!

    Edited once, last by llutz ().

  • php-apcu
    php-imagick


    Es heißt das beide aktuellen Versionen installiert sind, aber nextcloud findet sie nicht

    Hast du die Anweisungen ab 1.4.5.2 beachtet?

    die Module apcu und imagick werden bei der php-Installation schon installiert.


    Für apcu müssen noch 2 Einträge erstellt werden.

    1. In der /var/www/html/nextcloud/config/config.php

    'memcache.local' => '\OC\Memcache\APCu', Oberhalb der letzten schließenden Klammer.


    2. In der etc/php/7.3/apache2/php.ini

    apc.enable_cli=1 und apache neustarten.


    Bezgl. imagick versuch mal folgendes.

    sudo apt install libmagickcore-6.q16-6-extra

  • Ja hatte ich beachtet und auch alles mehrmals probiert. Die beiden Module werden auch als installiert angezeigt, aber ...

    -> in buster mit php7.3 geht es
    -> in bullseye mit php8.0 hab ich es nicht mit dem beschriebenen weg geschafft, es kommt dann ein Server Error statt die Nextcloud Weboberfläche...

    Ein großes Dankeschön an alle hilfsbereiten und geduldigen Profis :thumbup:

  • Ja, weil das die PHP-Standardversion in Bullseye ist, auf diese beziehen sich die Meta-Pakete.




    Danke, dann werde ich mal das ganze am Wochenende mit php7.4 probieren, wäre ja auch der Idealfall wenn es mit der Standardversion klappt.

    Ich habe folgendes mit Erfolg getestet:

    #1

     sudo apt install php php-cli php-curl php-gd php-intl php-json php-mbstring php-mysql php-readline 


    #2

     sudo apt install php-xml php-zip php-bz2 libapache2-mod-php php-imagick php-apcu php-bcmath php-gmp 



    Diese beiden Module müssen weckgelassen werden, da diese in Abhängigkeit mit anderen Modulen installiert werden und sonst einen Fehler schmeißen... Sollten sie fehlen kann man sie nur mit der aktuellen auf dem System installierten PHP Versionsnummer nachinstallieren.


     php7.4-opcache php7.4-xsl 

    Mit der Standardversion php.7.4 läuft es auf bullseye und alle Fehlermeldungen von Nextcloud können wie beschrieben gefixed werden.

    Ein großes Dankeschön an alle hilfsbereiten und geduldigen Profis :thumbup:

    Edited once, last by pinotchris: Nachtrag zum Test ().