Störungsfreie Stromversorgung PI Radio

  • Hallo Gemeinde ,ich brauche eure Hilfe ;

    folgendes Projekt habe ich gebaut:

    PI-Radio,

    Stromversorgung ist ein MeanWell Netzteil 24 V das versorgt direkt eine Wondom Endstufe, und über einen StepDown Regler( USB ) meinen PI 3 mit TouchDisplay.....

    Soooo und jetzt mein Problem ...eine Brummschleife sobald der PI und der StepDown Regler verbunden sind, versorge ich den PI Extern über einen Akku habe ich einen super Klang ohne Störung .

    Habt Ihr ne Lösung ? Nen DC DC Sperrwandler eventuell?


    Gruß Peter

  • Versorge wenn möglich alles über die gleiche SV Verteilerdose. Manchmal hilft es einen Netzstecker um 180° in der Dose zu drehen. Falls alles nicht helfen sollte, hilft der Einbau eines NF Übertragers.

  • Danke schonmal.....ich glaube ich hab mich nicht verständlich ausgedrückt, es ist ein meanwell Netzteil verbaut das ,direkt den Verstärker versorgt , UND den Pi über den step down versorgt .

    Das meanwell Netzteil versorgt also gleichzeitig parallel den Verstärker und den Pi

  • Auf den Stepdown Wandler würde ich nicht unbedingt tippen, da diese meist mit einer Frequenz im zwei bis dreistelligen kHz Bereich arbeiten. Wenn es sich im Netzbetrieb um das typische 50 Hz Brummen handelt, fließen entweder Ausgleichsströme o. Du hast Dir mit deiner Verkabelung quasi einen "Trafo" mit einer o. mehreren Windungen gebastelt.

  • Vermutlich doch der Stepdown Konverter.

    Viele von den Dingern haben einen Strommess Widerstand in die Minusleitung eingebaut, wenn es auch nur wenige Milliohm sind. Damit ist die Masse nicht gleich.

    Abhilfe schafft ev. ein Kondensator (100nF) zwischen Minus des Pi und Minus des Netzteils.

    Noch besser wären getrennte Netzteile und wenn es dann immer noch brummt, galvanische Trennung des NF Signals.

  • Moin peterbocholt,


    verbinde mal den Minus vom Wandlerausgang mit dem Minus vom Verstärker.

    Wenn du vorsichtig sein willst, dann mess zwischen den beiden Anschlüssen.


    Ich vergaß noch was ....beim hochfahren vom PI höre ich auch davon Geräusche(gepiepe,und gequietsche)

    Wahrscheinlich ist im Eingang des Verstärkers kein Regler. Dadurch ist der Verstärkereingang hoch empfindlich. Beim Starten hört man halt die digitalen Signale. Verstärker leise drehen sollte helfen.


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

    Edited once, last by Bernd666: Meanwell gegen Verstärker getauscht ().

  • Ich hab jetzt mal das Ausgangssignal des Pi auf ne Externe Endstufe gelegt ..KEIN Problem ,kein Rauschen ,quietschen brummen oder ähnliches ,habe jetzt so einen Chinch Trennübertrager bestellt ,mal schauen ob das was bringt