SSD für PI 400 (Hardware für Überwachungssystem mit Zoneminder)

Heute ist Stammtischzeit:
Jeden Donnerstag 20:30 Uhr hier im Chat.
Wer Lust hat, kann sich gerne beteiligen. ;)
  • Ich möchte mir mit einem PI 400 ein Überwachungssystem aufbauen, das mit Zoneminder läuft. Der PI400 ist noch nicht gekauft.

    Gegeben sind 6 IP-Kameras von Reolink (einige E1 Zoom)

    Software: Zoneminder, vgl. https://wiki.zoneminder.com/Raspberry_Pi_4_-_Raspbian

    Als Hauptproblem sehe ich, dass 6 Kameras gleichzeitig die Videos schreiben sollen, also muss was schnelles dafür her, wie eine SSD. Wenn ich es richtig verstehe, dann hat der PI 400 USB-A. Viele USB-SSDs haben aber USB-C, NVMEs habe ich auch nur mit USB-C gefunden. Einen Adapter möchte ich lieber nicht verwenden.

    Was verwende ich da am besten als Speicher für die Videos?

    Die Frage ist auch, ob der PI 400 performant genug für die Bewegungserkennung ist? Für künstliche Intelligenz wird es wohl nicht reichen, da verwenden andere Systeme schnelle Grafikkarten.

  • SSD für PI 400 (Hardware für Überwachungssystem mit Zoneminder)? Schau mal ob du hier fündig wirst!

  • Go to Best Answer
  • Gegeben sind 6 IP-Kameras

    Als Hauptproblem sehe ich, dass 6 Kameras gleichzeitig die Videos schreiben sollen

    Ähm... Ich will Dir nicht den Spaß verderben, aber hier geht es ums Basteln und (Progammieren)Lernen und der RPi 400 ist eher als PC-Ersatz für Büro & Co. Anwendungen gedacht.

    Deine Ansprüche sind extrem hoch, selbst für einen 0815 PC dürfte es da schon eng werden, was den Datendurchsatz betrifft. Allein die Netzwerkanbindung könnte hier schon ein Nadelöhr werden.

  • Meine primäre Frage ist, was für ein USB-Speicher dafür geeignet ist. Ich denke da an ca 500MB aufwärts.

    Die Kameras senden alle via Wifi, und da kann man die Auflösung einstellen und wieviel fps augenommen werden sollen. Eigentlich erreiche ich mit einem Handy was ich will, nur das saugt eben schnell den Akku leer.

    Ich lasse mich gerne belehren, wenn das chancenlos ist, kann mir das aber, wegen der Funktionalität am Handy nicht so recht vorstellen. Autos sind am Handy verwischt, aber das wäre schon ok. Es befinden sich manchmal irgendwelche Leute in einem Teil des Grundstücks, wo keiner was zu suchen hat, also weit entfernt von Bereichen wo zB ein Paketzusteller hingehen darf. Das möchte ich herausfinden, wer das ist. Spuren im Schnee sind schon sehr verdächtig. Ich nehme auf das Handy nicht auf, aber beobachten ist ausreichend. Ich kann mir schon vorstellen, dass das Schreiben von 6 Kameras eine ganze Menge Daten hat, aber wenn man nur schreibt, wenn eine Bewegung erkannt wird, dann ist das auch deutlich weniger.

    Kann ich den PI 400 an einen 55"-4k-TV via HDMI anschließen?

    Wenn der PI 400 zu schwach ist, gibt es da was stärkeres?

  • Du kannst mit einem Handy 6 Cams gleichzeitig sehen und aufnehmen? :-/ Da lasse ich mich gerne belehren.

    Meine primäre Frage ist, was für ein USB-Speicher dafür geeignet ist.

    Btw. Hier ist ein Link, den Du Dir bei Deinem Vorhaben unbedingt ansehen solltest: Magische USB-SATA Adapter und wo sie zu finden sind

  • Du kannst mit einem Handy 6 Cams gleichzeitig sehen und aufnehmen? :-/ Da lasse ich mich gerne belehren.

    Damit es da kein Missverständnis gibt. Ich präzisiere. Es ist für mich (hoffentlich) ausreichend.

    Getestet wird mit:

    https://play.google.com/store/apps/det…ebCamViewerPaid

    https://play.google.com/store/apps/det…alexvas.dvr.pro

    Konfiguriert als ONVIF-Kamera.

    Wie oben geschrieben, sehe ich die Bilder aus meinem Garten und da ändert sich nichts, also ist es schwer zu erahnen, ob die Kamera was überträgt. Ich habe jetzt 1 Kamera so positioniert, dass ich am Rand die Reifen von fahrenden Autos sehen kann. Ich kann nun nicht sagen, wie schnell die Kamera reagiert, aber wenn ich was sehe, dann ist das schon ein wenig flüssig. AFAIR sind da 15fps bei 5MP eingestellt. Allzu große Verzögerung dürfte es nicht sein, denn Autos fahren selten und wenn das einige Sekunden dauern würde, dann wäre das Auto längst weg.

    Andererseits fällt auf, dass es schon einige Zeit (5sec?) dauert bis ein Bild angezeigt wird. Das merkt man speziell dann, wenn man nachts ein Bild in SW sieht und am Tag ein Bild in Farbe angezeitgt wird. Bis das gespeicherte Bild im Cache auf das Farbbild ändert, können schon 5 Sekunden oder länger vergehen und wenn ich Pech habe, dann verschwindet das SW-Bild bei 1 Kamera und es wird kein Bild in Farbe nach Minuten gezeigt. Interessanterweise zeigt die andere App, aber ein Bild an. Irgendwelche Merkwürdigkeiten gibt es da also schon.

    Mittlerweile ist mir eingefallen, dass ich eine Toshiba OCZ RC 500 (NVME SSD) rumliegen habe. Ich werde da mal bei Magische USB-SATA Adapter und wo sie zu finden sind nachfragen.

  • Aber 6 Video Streams? Und über WiFi? Das ist das Nadelöhr. Eine oder vielleicht zwei Videostreams gleichzeitig. Mit 720p/25 könnte das was werden.

    Vielleicht brauche ich nur 1-2 Kameras gleichzeitig. Bei Bewegungserkennung ging das Handy in die Knie. 1 Kamera war ok, Handy hat gepiepst und geblinkt, etc., aber bei 3 Kameras crashte die App und auch der Akku-Vebrauch war extrem. Deswegen will ich ja einen Raspi.

    Ich habe auch am PC Zoneminder noch nicht installiert, aber ich hatte das früher schon mal geschafft. Für das was ich brauchte (ähnlich Babyphone) war das Overkill und mit der Handy-App viel komfortabler zu erreichen. Man müsste also am PC schauen, was das für eine Last erzeugt.

  • Ich bezweifle, dass über den USB 3 Port des Pi überhaupt 500 MB/s gehen.

    Selbst die Foundation geht von 200 bis 300 MB/s aus und ich habe noch nie mehr als 300 MB/s drüber bekommen.

    Aber wenn die Bilder meist eh mehr oder weniger kaum Änderungen zeigen, sollte das vielleicht trotzdem passen (ohne Gewähr).

    Ich glaube auch nicht, dass sich auf allen 6 Kameras gleichzeitig was ändert aber das hängt von Deinem "Umfeld" ab.

    ;) Gruß Outi :D
    Pis: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Rente) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (B. Lite) / 2x Pi Zero 1.3 (B. Lite) / 2x Pi Zero W 1.1 (B. Lite) / 1x Pi Zero 2 (mal so, mal so) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (BW Lite (Webserver)) / Pi 400 (BW) / 1x Pi 5 (BW) / 2x Pi Pico / 2x Pi Pico W
    Platinen: Sense HAT / HM-MOD-RPI-PCB / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT / Pi 5 Kühler HAT
    Kameras: orig. Raspberry Pi Camera Module V1 & V3 / PS3 Eye

  • Kann ich bestätigen, mehr als 300MByte/Sek über USB3.0 am Raspi sind nicht drin. Allerdings ist ein 4K Stream nur ca. 10MByte/sek groß, das ist alles kein Problem - scheinbar.
    Denn entscheidend sind Latenzen und Zugriffszeiten. Auch eine CPU-Performance die ausreichend groß sein muss, damit keine großen Verzögerungen zu Rucklern im Video-Stream führen.

    Entscheidend ist die Zuverlässigkeit von WLAN und LAN, also die Performance die von den Kameras netto wirklich rüber kommt. Zweitens die CPU mit dem Programm, das die Videos auswertet und darstellt.

    Mir fällt da ein:
    der Raspi besitzt einen H.265 HW-Decoder und kann ein in H.265 kodiertes 4K-Video flüssig wieder geben. Mit in H.264 kodiertes MP4-Videomaterial geht das nur bis Full-HD Qualität.
    Wenn so eine Kamera nun H.265 kodiertes und in Full-HD Videoqualität skaliertes Bildmaterial übertragen könnte ... wäre der Übertragungskanal und die CPU entlastet. 720p geht mit H.265 nicht.

    Edit: ich teste mal die CPU-Belastung des RaspberryPI 4B bei der Wiedergabe von H.264/H2.65 Material 4K und Full-HD ..
    - H.264 : Full-HD etwa max. 27% CPU
    - H.264 : 4K .. keine Wiedergabe möglich
    - H.265 : Full-HD etwa max. 19% CPU
    - H.265 : 4K etwa max. 24% CPU

    Hm, ich sehe gerade. Deine ausgewählten Kameras können nur H.264. Dann würde ich mit 720p Auflösung mal anfangen zu testen.

  • Kleine Ergänzung: mit H.264 720p Videomaterial benötigt die CPU max. 19%, im Schnitt um die 8 - 14%. Sollte also reichen. Auch über WLAN kann ich H.264 4K-Videomaterial auf einen Mac streamen (im Schnitt ca. 3,5-6 MByte/Sek). Wenn nur WLAN genutzt wird muss die Verbindung gut sein.

  • Danke für die Hilfe. Ich teste zur Zeit mit nur 5 Kameras. Lt https://reolink.com/at/product/e1-zoom/#specifications kann die Kamera nur H264.

    Ich habe mal 5 Kameras gleichzeitig beobachtet, 4 Kameras mit statischem Bild und 1 mit Bewegung. Da sieht man deutlich, dass hintereinander übertragen wird. Das dauert schon ein paar Sekunden (vielleicht 1-3 sec?) bis ich da eine Änderung von der Kamera mit bewegtem Bild was sehe. Ob vielleicht 2 Kameras gleichzeitig übertragen werden, kann ich schwer testen. Jedenfalls sind 2 Kameras gleichzeitig für mich ok, da ist ein bewegtes Auto ganz gut bei 15fps erkennbar. Selbst bei 1 Bild von 1 Kamera ist es nicht total flüssig und manchmal hat man kurz (weniger als 1 sec) den Eindruck, dass das Auto steht, aber letztlich ist das ok. Sieht jedenfalls besser aus, als manche Fahndhungsfotos von Überwachungskameras im TV.

    Die Übertragungsrate wird von der App mit ca. 500KB/s pro Kamera angezeigt. Manchmal bis 1MB/s, aber das ist dann ein seltener Spitzenwert. Interessanterweise zeigen die unbewegten Bilder eine ähnliche Übertragungsrate an.

    Das ist aber alles über die App, keine Ahnung was man da mit Zoneminder vielleicht optimieren kann.

    Ich schätze in der Regel habe ich bei 1 Kamera eine Bewegung im Garten, bei kleinen möglichen Überschneidungen sind es dann 2 Kameras. Ich kapier noch immer nicht, wer beim 1. Gartentor reingeht und beim 2. wieder raus, die Spuren im Schnee sind eindeutig. Heute Nacht habe ich einen Flyer-Zusteller beim Nachbarn gesehen, bei mir hat er nichts hinterlassen, aber auch dann würde ich die Flyer einfach in den Briefkasten stecken und dafür braucht man meinen Grund nicht zu betreten. Es gibt da überhaupt nichts zu holen, LOL man könnte einen riesigen Baum oder ein paar Sträucher ausgraben ;)

    Ja, das Netzwerk ist ein Problem, kann ich aber wenig ändern. 3x ist der AP ganz nahe an der Kamera, aber 2x nicht. Interessanterweise sind es nicht genau diese Kameras, die manchmal kein Bild übertragen, könnte aber schon eine lokale Störung sein, die mir nicht bewusst ist, denn lange Zeit geht alles problemlos.

  • Ich habe auch Überwachungskameras, aber mit einem eigenen WLAN-Router/Netzwerk per Kabel am Haus-LAN angeschlossen. Das ist ein in sich geschlossenes System, keine Bastellösung. Das funktioniert recht gut, aber auch nur verzögert von den Kameras (WLAN). Man sieht die Hacken noch von der Person .... Zwei Sekunden brauchen die Kameras, um selbst die Videomaschine zu starten. Erst dann startet die Video-Übertragung, also erst nach ca. 2-3 Sekunden.

    Für Besseres braucht man schon Echtzeitsysteme mit einer Reaktion von unter 0,1 Sekunden Auslösung, die mit hoher Performance am Besten über Kabel direkt übertragen. Das geht dann ins Geld. Die Videoauflösung ist sekundär.

    Der Raspi müsste aber von der CPU Leistung her, sofern nicht mehr als 2 Kameras "bewegt-Videos" gleichzeitig übertragen, ausreichend schnell sein.

    Was auch noch wichtig ist, die Priorisierung. Wenn möglich sollten die Kameras in den Routereinstellungen bezüglich Priorisierung bevorzugt werden. Mit meinem Router habe ich die Übertragung im Netz für SmartTV und Telefon priorisiert. Seit dem ruckelt da nix mehr.

  • Was auch noch wichtig ist, die Priorisierung. Wenn möglich sollten die Kameras in den Routereinstellungen bezüglich Priorisierung bevorzugt werden. Mit meinem Router habe ich die Übertragung im Netz für SmartTV und Telefon priorisiert. Seit dem ruckelt da nix mehr.

    Ich verwende OpenWRT Router, hast du da zufällig eine Ahnung, wie ich das priorisiere? Die Kamera mit der ich Bewegungen teste, verbindet zu einem Wireless Bridged Router / AP, dh die verbindet sich selber wieder via WLAN zu einem Router mit Kabel. Von den Aussetzern ist da aber kein Unterschied zu einem mit Kabel verbundenem Router.

    Erst dann startet die Video-Übertragung, also erst nach ca. 2-3 Sekunden

    Da bin ich mir noch sehr unsicher wie das bei mir ist. Jedenfalls ist das nicht immer so. Es kann schon sein, dass da plötzlich ein Auto kurz da ist und auch gleich wieder verschwindet, andererseits kann es auch sein, dass ein Auto vom Rand in das Bild hineinfährt und wieder gleichmäßig aus dem Bild verschwindet.

  • ps915 February 2, 2024 at 9:41 PM

    Added the Label RPi 400

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!