Gpio Expander

  • Hallo,


    viele GPIO Pins sind bereits durch eine Motorsteuerungs-Platine belegt.

    Ich möchte aber noch einen Lüfter und einige mehr Sensoren anschließen.


    Über den GPIO-Expander habe ich gelesen, das er die Anzahl der Pins nicht vermehrt und es sich jeweils 3x um denselben pin handelt.

    Muss ich dann eine Art Multitasking-Ansteuerung programmieren und die 3 Pins immer abwechselnd abrufen?

    Oder würdet ihr empfehlen 2 Raspberrys zu nutzen und die Daten vom Sensor an den anderen per WLAN oder ähnliches zu schicken?


    lg

  • Da hast du warhscheinlich was Falsches gelesen oder ein sehr komisches Produkt gesehen.

    Ein Portexpander wird über SPI oder I2C angeschlossen und kann mit Softwarebefehlen seine GPIOs steuern. Es gibt Hats (Aufsteckplatinen), die 32, 64, 128 Pins zusätzlich bereitstellen. Schau mal hier bei Pridopia. Oder auch Module, die du mit Kabeln ankelmmen kannst.


    Du kannst nach 23017 und 23S17 suchen, das ist die Bezeichnung der Chips, mit denen diese Module arbeiten. Es gibt ein breites Angebot an Modulen.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Denkst du das funktioniert mit Raspberry Zero WH?

    Da ist eine Steuerung mit 18 Servos dran, plus dieses, plus Sensoren.

  • Für 18 Servos brauchst du was anderes. Das hat weniger mit Ports zu tun. Schau mal nach Servotreibern. Sowas hier ist üblich, der hat aber nur 16 Kanäle. Der könnte gehen - mit 21. Oder du nimmst zwei von den anderen.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Nein, das hast du falsch verstanden. das Board habe ich schon. Ich wollte nur wissen, ob ich den Zero WH damit überfordere

  • Ne, überfordern wirst du da nichts. Also Du hast 18 Servos und brauchst noch Dutzende GPIOs? Grundsätzlich sicher kein Problem. Du musst nur schauen, dass sich die Anschlüsse nicht in die Quere kommen. An spi und I2C kannst du prinzipiell mehrere Geräte anschließen. Aber sicher gibts da noch Fallstricke.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Der Preis ist leider sehr hoch, da ich mehrere davon benötige.

    So etwas hier funktioniert sicher nicht richtig? Super günstige Platine


    Ich denke dann werde ich wohl den Chip einzeln kaufen müssen. Ist das hier der richtige? Chip

    Da steht leider nicht dabei ob er für den Raspberry Pi geeignet ist.

  • Ja, das ist der - mit I2C-Anbindung. Es gibt auch den 23S17 mit SPI.

    Du musst deine Schaltung halt so bauen, dass sie geeignet ist. Du kannst diesen Chip mit 3,3 V betreiben, dann passt das auch zum Pi.

    Du solltest evtl. eine extra Stromversorung haben, wenn du viele dieser Chips verbaust. Jeder Chip kann 125 mA gesamt und bis zu 25 mA pro GPIO ziehen - bei 8 Stück schafft das der Pi nicht mehr, diese Chips zu versorgen, wenn du über alls 128 GPIOs Strom ziehst.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Wenn man alle I2C Ports belegt hat bzw. nicht mehr an die I2C Pins ran kommt, könnte man auch einen USB zu I2C Adapter kaufen o. selbst bauen. Eine andere Möglichkeit wäre, an einem I2C Port einen I2C Multiplexer anzuschließen.