3D-Druck und Brandschutz

  • Hallo Forum,

    kurze Frage zu euren Erfahrungen und Einschätzungen: Habt Ihr Brandschutzvorkehrungen für den Fall des unbeaufsichtigten Druckens getroffen? Gibt es hierzu empfehlenswerte Vorrichtungen/Systeme?

    Ich hätte die Möglichkeit, für langwierige Druckprojekte einen Drucker in meinem Büro am Arbeitsplatz zu positionieren und z. T. über Nacht drucken zu lassen. Da ist mir allerdings unter Brandschutzaspekten etwas mulmig bei der Vorstellung ...

  • Moin Herr Kaiser,


    ich habe mal, irgendwann, gelesen das das einigen Aufwand benötigt.

    Der Drucker sollte in einem belüfteten Gehäuse sein. Dann, in dem Gehäuse, einen Rauchmelder installieren. Der sollte dann so modifiziert sein, das ein Notsaus geschaltet wird.


    Darum drucke ich nur wenn ich da und wach bin...


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Das ist in der Tat nicht ohne. Google mal nach thermal runaway protection. Es kommt auf die Firmware an, ob da MAXTEMP (verhindert Überhitzung über eine bestimmte Temperatur hinaus) und MINTEMP (kommt ins Spiel wenn ein Thermistor ausfällt und somit keinen Temperaturwert liefert) gesetzt sind. Das wäre schon mal ein Schritt zur Absicherung. Ansonsten halt nur unter Aufsicht drucken.


    Ergänzung: Überlege dir, ob du dem Printer nicht einen OctoPi gönnst. Octoprint bringt nämlich standardmäßig eine Warnmeldung, wenn die Firmware des Druckers keine thermal runaway protection implementiert hat. Gleichzeitig kannst du den Drucker dann per Cam auch aus der Ferne überwachen.

  • Darum drucke ich nur wenn ich da und wach bin...

    Das ist sicher die sauberste Lösung. Stünden da nicht geringe Geduld und Selbstdisziplin im Wege. ;)

    Die Idee von Rauchmelder in Kombination mit einem Notaus finde ich gut. Müsste sich doch eigentlich per Raspi oder ESP leicht umsetzen lassen ...

    ... thermal runaway protection .... OctoPi

    Gute Stichworte! Werde mich da genauer einlesen.


    Mich würden auch automatische Löschsysteme interessieren. Für den Fall, dass es trotz Notaus vielleicht doch schon stärker brutzelt. Habe gerade den "Fire Ball" gefunden. Ich weiß aber nicht, ob die Folgeschäden, die durch die herbeigeführte Detonation entstehen, verhältnismäßig sind.

    Diese Variante finde ich da schon besser.

  • Das mit dem Brandschutz ist so ne Sache, vermutlich kann man hier viel Geld lassen für passende Maßnahmen.

    Für meinen Teil beobachte ich den 3D Drucker während des druckens via Web Cam und Octoprint. Zusätzlich habe ich mir Feuermelder im Raum installiert die miteinander verknüpft sind, sprich wenn einer los geht hat auch jeder in dem Haus was davon.
    Ein Notaus kannst du theoretisch via WLan Steckdose realisieren, allerdings bringt das nichts wenn das Teil schon in Flammen steht...

  • Darum drucke ich nur wenn ich da und wach bin...

    Sicherlich die sicherste Methode, aber wenn ich so zurück überlege, dass ich teilweise Druckzeiten >24h hatte und habe finde ich ist das nicht umsetzbar.


    Als "Brandschutz" setze (oder möchte) ich auf eine Kombination der bereits oben genannten Möglichkeiten.

    Bei mir kommt Marlin als Firmware zum Einsatz, welches die bereits erwähnte Funktion Thermal Runaway Protection unterstützt. Auch schon mal getestet indem ich die Heizpatrone ohne Hotend betrieben habe. Abschaltung erfolgte :thumbup:


    Als nächstes sendet Octoprint mir per Telegram alle 30 Minuten ein aktuelles Bild. Wenn man schläft zählt dies aber natürlich nicht als Schutz, wenn man unterwegs ist zumindest teilweise.


    Der Drucker ist bei mir an eine Shelly Plug S Steckdose angeschlossen, so ist es mir möglich den Druck aus der Ferne zu starten, oder eben auch hart zu beenden.


    Letztes Jahr fing ich an mir eine Ikea Table Einhausung zu bauen, mangels Zeit und Lust bin ich damit aber noch nicht fertig. Jedenfalls habe ich mir dafür auch einen Rauchmelder mit Relaiskontakt gekauft, welche ich in die Einhausung integrieren möchte und mit dem Relaiskontakt eine Abschaltung vornehmen.

    https://www.esylux.de/produkte…lder/protector/er10018930

    https://www.esylux.de/produkte…ehoer/zubehoer/er10018923