IP Kamera Ausgabe

  • Hallo Gemeinde,



    ich habe an sich eine ganz einfache Aufgabe für meinen Pi, aber ich habe selber leider überhaupt keine Ahnung, wie ich das sinnvoll lösen kann.

    Ich möchte, dass der Pi einen Stream von einer IP Kamera auf den Monitor ausgibt.

    Dazu muss er sich einmal mit Benutzername und Passwort anmelden. Im Moment mache ich das noch händisch auf einer Windows Kiste, die aber nicht genug Monitore ansteuern kann, um das Bild immer im Vordergund zu haben. Pi soll also nach dem Systemstart eine Webseite öffnen, dort Benutzername und Passwort ausfüllen und dann einfach nur wiedergeben, was die Kamera sendet. Testweise habe ich gerade ein Pi OS Installiert. Das läuft, so das ich denke es müsste möglich sein, ein stark abgespecktes OS dazu zu bringen, meine Wünsche zu erfüllen.


    Ist hier jemand, der sich mit Pi OS so gut auskennt, dass er mir dabei helfen kann?


    Gruß Dirk

  • Sorry, eine USB CAM lässt sich über omxplayer, oder VLC am Bildschirm ausgeben.


    Servus !


    Du willst ja nur eine Webseite öffnen. Hast Du das am Pi manuell schon hinbekommen ?

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Danke schon mal für die schnelle Antwort. Leider hilft sie mir nicht wirklich weiter, da es sich nicht um eine Pi Cam handelt, das Modell muss ich erst noch nachsehen, wenn ich wieder auf der Arbeit bin. Es handelt sich um eine Netzwerkkammera! Meine Hoffnung war, zu erfahren, wie ich ein deutlich abgespecktes Linux installieren kann, dass nur diesen Zweck erfüllen soll. Hier ist im Moment ja ein komplettes Desktop Betriebssystem installiert, dass naturgemäß einige Zeit zum Booten braucht. Auch habe ich mir noch kein Konzept überlegt, wie ich den Pi Abends wieder runter fahren kann, da ja keine Maus oder Tastatur angeschlossen sind. Ich könnte mir hier was mit einer Batchdatei von der Windowskiste aus vorstellen, die den shutdown Befehl übermittelt.


    Welches OS wäre dazu in der Lage und deutlich schlanker als das Raspberrry Pi OS Desktop? Gibt es einen Browser, den ich von der Kommandozeile aus starten kann oder brauche ich dazu zwingend den graphischen Desktop?


    Gruß Dirk