RetroPie Probleme

  • Hallo zusammen,


    ich habe nun seit ein paar Tagen ein Raspberry, Model B und habe darauf das RetroPie SD-Image installiert.
    Soweit funktioniert das ganze auch wunderbar, hier und da ist zwar noch etwas Feintuning an den Controller Settings (Zwei SNES Pads) noetig, aber es laeuft erstmal.


    Probleme machen mir nur leider ein paar Emulatoren, die denke ich, eigentlich kein Problem sein sollten, zumindest von der Performance her nicht.
    Dies sind vorallem der c64 und der Sega Mastersystem, aber auch teilweise der NES.


    Beim c64 verhält es sich so, dass man ein ROM startet, man sieht ein Script starten und das Bild bleibt dann schwarz. Eventuell hört man ab und zu Sound. Über die Escape Taste meiner Tastatur komme ich dann auch nicht mehr aus dem Emulator zurück zur EmulationStation. Über Netzwerk kann ich dann allerdings noch auf den Raspberry zugreifen, also ist er ja vermutlich nicht abgestürzt.


    Beim Mastersystem ist es ähnlich, jedoch habe ich dort manchmal auch ein Bild, jedoch wird hier dann der Controller nicht erkannt, bzw. die Eingaben des Controllers und ich kann quasi nichts machen, außer den Emulator wieder zu beenden.


    Beim NES ist es dann so, das eigentlich alles funktioniert, aber ein paar Spiele die Controllereingaben nicht annehmen, so zum Beispiel Super Mario Bros. 1. Dort komme ich aus dem Menü des Spiels einfach nicht weiter.


    Desweiteren habe ich mal den N64 Emulator getestet. Dieser ist jedoch wie vermutet verdammt laggy und man kann nicht vernünftig spielen. Ich habe dann mal in der raspi-config das mittlere und das Turbo Overclocking Profil verwendet, jedoch macht dies bei dem Emulator keinen Unterschied, der Lagg ist quasi genau der selbe, man bemerkt keine Verbesserung. Kann es sein, dass das aus der raspi-config nicht wirklich übernommen wird?


    Gibt es jemand, der diese Probleme auch hatte und gelöst hat?
    Und Gibt es vielleicht jemanden, der noch ein paar Schlaue Tipps zur Controllerkonfiguration hat? (NES & GameBoy A&B vertauscht z.B, ....)


    Vielen Dank


    & Gruß

  • Ich hab die Controller config erstmal über diese Anleitung erstellt.
    Da die Systeme natürlich alle andere Controller haben, ist es nötig für jedes System eine eigene config zu erstellen.
    Dafür hab ich mit ./retroarch-joyconfig zunächst alle verfügbaren Tasten belegt und in die config für das jeweilige System eingefügt. Anschließend getestet und bei fehlerhafter Belegung die Tasten getauscht. Entweder hat man die genaue Belegung der Knöpfe noch im Kopf, oder man guckt sich die Controller nochmal über Bildersuche an.


    Beim Mastersystem, Game-Gear und beim GBA konnte ich allerdings die Knöpfe tauschen wie ich wollte, ohne das sich etwas an der Belegung verändert hat.:denker:


    Ist jetzt zwar nicht wirklich hilfreich, aber vllt. gibt es Dir schonmal kleine Ansatzpunkte.

    ...and write down with pencil&paper...
    Where can i download "pencil&paper" ?

  • Danke, ich werde mir das heute mal wieder etwas Zeit nehmen um weiter ein bisschen daran rumzuspielen.
    Ich glaube allerdings, da ich eine neue Version hab, wo die "Input Configuration" bereits in der EmulationStation ausgewählt werden kann und ich die joyconfig im tools Ordner auch nicht mehr habe, das ich eine andere Version von Retropie als du habe, aber mal schauen. :)
    Welche Emulatoren laufen denn bei dir bisher?

  • Is ja eigentlich auch nur ne wirklich witzige Nebenbeschäftigung.;)
    Leider hab ich den UAE noch nicht zum laufen gebracht.
    Würde Purzelbäume schlagen, wenn man mal ein paar Stunden SUPERCARS II spielen könnte.


    Aber sonst kann man sich an dieser Stelle mal gut über den RetroPie austauschen! :thumbs1:


    Die config für jedes einzelne System nimmt schon etwas Zeit in Anspruch. Die sollte man sich aber nehmen, um ein optimales Gefühl für die Spiele zu haben. Ich hab hier einige HAMA Pads fürn Zehner in Aktion, womit sich super Multiplayerspiele zocken lassen können. (Andere Systeme und Emulatoren laufen natürlich flüssiger, aber drei gegen 750 Watt sprechen klare Worte.:D)

    ...and write down with pencil&paper...
    Where can i download "pencil&paper" ?

  • Den hab ich noch nicht getestet, werde ich bei Zeiten aber direkt mal machen.
    Komischerweise laufen jetzt c64 und das MasterSystem, allerdings weiß ich nicht wirklich, was das Problem war :D
    Ich vermute, dass das vielleicht am Overscan lag, den hab ich nämlich momentan mal ausgeschaltet und dann springt das Raspberry nicht immer in der Auflösung hin und her.


    Ich hab jetzt noch weiter festgestellt, das die Controller Konfiguration, die eigentlich für alle Emulatoren funktionieren sollte, in einigen nicht funktioniert.
    Ich denke mal, dass ich die jetzt über die einzelnen configs in RetroPie/emulators/emuname/Retroarch.cfg machen muss?


    Beim Sega Master System und beim GBA habe ich jetzt noch das Problem, dass Controller 1 & 2 vertauscht sind und teilweise auch andere Tastenbelegungen haben.
    Jemand Erfahrung an diesem Punkt?

  • Hey ich glaub ich bin da zu blöd für. :helpnew:Helft mir mal bitte.:helpnew:
    Ich hab mir das Image von petrockblock heruntergeladen.
    Ich hab ein usb Gamepad, das funktioniert nur bedingt. Ich Versuch seid stunden denn Controller einzurichten. Aber die ganzen Anleitungen funktionieren bei mir irgend wie nicht.
    Ich komm einfach nicht in die Controllerkonfiguration.
    Den Pfad, cd RetroPie/emulators/RetroArch/tools. gibts bei mir nicht. Tools fehlt.
    Und ./retroarch-joyconfig >> ~/RetroPie/configs/all/retroarch.cfg geht auch nicht.
    Hab diverse Anleitungen ausprobiert aber keine klappt.:@


    Selbst wenn ich die Anleitung von petrockblock zur Controllerkonfigaration benutze, geht das nicht weil die Pfade nich stimmen.
    Versteh das nicht!!!
    Hab gedacht lade gleich ein fertiges Image, dann ist es einfach aber so scheint es wohl nicht zu sein.
    Was mach ich falsch?

  • Hast du schonmal in die EmulationStation gestartet?
    Da kommt beim ersten Start eine Konfigurationsabfrage, die aber nur in der EmulationStation gilt und anschließend musst du dort Input Configuration suchen, dort kannst du den Controleller dann konfiguieren:)

  • Biste schonmal über "startx" in die config gegangen?
    Einfach die Emustation beenden und "startx" eingeben.
    Dann in den configs gucken.
    (Sry, den genauen Pfad hab ich grad nicht im Kopf)
    Dort erklärt sich eigentlich fast alles von selbst.


    Beim Mastersystem, GameGear und GBA hab ich aber die gleichen 'Probleme'.
    Dort lassen sich die Taster einfach nicht wechseln.:s


    Nutzt Du original SNES Pads mit dem GPIO Adapter?

    ...and write down with pencil&paper...
    Where can i download "pencil&paper" ?

  • Hey Danke schon mal.
    Wie kann ich die configs Datei öffnen? Hab das irgend wie noch nicht ganz verstanden mit denn ganzen befehelen.
    [hr]
    Ach ja ich nutze PS2 pads mit usb Kabel.

    Edited once, last by Badti306 ().

  • Ich schreib grad auf meinem Pi, deswegen kann ich grad die Karte nicht wechseln.
    Könnte gleich nochmal meinen Retropie anschmeissen, wenn Du das nicht finden solltest.


    Also Starten, Retropie mit F4 beenden.
    "startx" eingeben.
    Jetzt ist unten links das zweite Symbol der Filemanager.
    Den starten und einfach mal durch die Dateien stöbern.
    Irgendwo ist eine Datei die nennt sich "configs_all".
    Ganz unten ist die Konfiguration fürs Joypad, die Du mit "./retroarch-joyconfig" erstellt hast.
    (erklärt sich vieles von selbst)
    Achte darauf, das Du pro Pad nur eine Konfiguration hast. "./retroarch-joyconfig" hängt nämlich alles hinten dran.


    Probiere das nochmal aus. Wenn nix geht, schreib ich Dir gerne noch eine ausführliche Beschreibung.

    ...and write down with pencil&paper...
    Where can i download "pencil&paper" ?

  • Nutzt Du original SNES Pads mit dem GPIO Adapter?


    Ich benutze SNES Pads, aber nachgekaufte, dürfte in diesem Fall ja keine Rolle spielen. Aber dann nicht den GIPO, sondern einen USB auf SNES Adapter.
    Ich muss heute nochmal ein bisschen rumspielen, vielleicht finde ich da noch was raus :)

  • Der N64 läuft, aber überhaupt nicht gut. Da fehlts dem Raspberry echt an Leistung. Auch auf 1 GHz übertaktet kann man damit eigentlich nichts anfangen. :(

  • Hallo.



    ich würde gern mein Handy als Controller über Bluetooth in Retropie zum laufen bringen...


    Mein Handy bricht aber die Verbindung ab... benutze die Controller app... gamepad...


    wäre klasse wenn das klappen würde



    hat das von euch schon mal jemand probiert?



    ich finde darüber nirgendwo etwas..



    Danke für Info und evtl. Hilfe



    grüße,


    frogx

  • Hallo!


    Ich habe meinem RaspberryPi gerade nach einem 12Std Dauerbetrieb RetroPi geschenkt. Nun stehe ich aber vor folgendem Problem:
    Das einzige was funktioniert, ist zu Anfang der Apple2 Emulator, PC (x86) und DukeNukem3D.


    Alle anderen (Demos) starten nicht. Nach bestätigen bzw Auswahl eines Spiels ertönt kurz ein Ton, dann wird der Bildschirm schwarz und wechselt kurz ins Terminal und geht dann in die EmuStation zurück.
    Diese passiert auf nach dem Aufspielen von zwei SNES Roms (SuperMario Allstars und SuperMario World2 Yoshis Island)
    Gehe ich danach mit F4 zurück ins Terminal steht dort:

    Code
    Powering on HDMI with explicit setting (CEA mode 1)
    /home/pi/RetroPie/supplementary/runcommand/runcommand.sh: Zeile 13: /home/pi/RetroPie/emulators/RetroArch/installdir/bin/retroarch: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    PPowering on HDMI with preferred settings


    Diese Zeilen stehn dann mehrfach untereinander wenn ich mehrmals versuche ein Spiel zu starten.
    Bisher habe ich noch keine Controller installiert/eingerichtet und mache im Moment alles per Tastatur.


    Kann mir vielleicht einer Helfen?


    Danke

  • Hallo!


    Glaube, dass ich den Fehler selbst behoben haben :). Ich bin nochmal ins RetoPie config Menü und habe ein Binary Update gemacht. Jetzt funzt es!


  • Hallo!


    Glaube, dass ich den Fehler selbst behoben haben :). Ich bin nochmal ins RetoPie config Menü und habe ein Binary Update gemacht. Jetzt funzt es!


    dann wäre vielleicht ein Haken bei erledigt angebracht ? ;)

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)