Liste mit Händlern, die RPI anbieten

  • Bis auf eine Ausnahme haben alle Anbieter dort 0 on stock :mad_GREEN:

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :fies: Bei mir tut das raspiBackup automatisch :shy:

  • Und die eine Ausnahme sind Compute Modules, genauer „RPi CM4 - 2GB RAM, No MMC, No Wifi“. 😵

    “The intelligence of that creature known as a crowd is the square root of the number of people in it.” — Terry Pratchett, Jingo

  • Willkommen in der modernen DDR wo das warten auf einen Trabi modern war. Jetzt kann man es sogar nochmal erleben. Das ich das jemals sagen würde macht mich stutzig, ich bin kein Befürworter der damaligen Zeit, allerdings ist es doch schon krass, in was einer Mangelwirtschaft wir uns aktuell befinden, dass kleinere Firmen die auf Halbleiter angewiesen sind im Grunde genommen, nichts mehr produzieren können. Auf der anderen Seite, haben Sie auch selber schuld, wenn man alles aus der EU auslagert… Schwieriges Thema.


    Ganz zu schweigen von der steigenden Inflation..

    Wenn's brennt 112 hilft weiter!

  • Das Dumme daran ist, dass die Manager, die das ver...brochen haben und die Produktion von allem was ging nach Fernost verlagert haben, längst weg sind und ihre Boni eingestrichen haben. Der Quartalsbericht war ja soo gut. Nach ihnen die Sintflut! Denn Quartalsbericht und Nachhaltigkeit stehen sich diametral gegenüber d.h. sie schließen sich gegenseitig aus.


    Ist ja nicht so, dass in China keine Mikrochips verfügbar wären. Die dürfen halt erst dann exportiert werden, wenn die heimische Wirtschaft komplett versorgt ist. Blöd sind die ja nicht.

  • Hallo,


    so simpel ist das nicht. Halbleiterfertigung ist total globalisiert, dass liegt nicht nur an einem Land. Klar wird in China viel fertigt, aber da laufen auch nicht alle der X Dutzend oder X Hundert Arbeitsschritte. Und die Fertigungen brauchen auch, egal wo, z.B. bestimmte Chemikalien und Hilfsstoffe aus Japan (weil die den Markt dafür dominieren), Fertigungsmachienen aus den Niederlanden und Deutschland usw.


    STMicroelectronics hat genau so Lieferschwierigkeiten - und das ist ein europäischer Fertiger.


    BTW: die letzte Folge des BitRauschen Podcasts beschäftigt sich genau damit - fand ich sehr interessant zu hören.


    Gruß, noisefloor

  • Man muss jetzt halt Druck auf die Verantwortlichen machen, dass die nicht an einem reinen „soll alles wieder wie vorher werden“ arbeiten. Nicht nur Masken und Desinfektionsmittel sollten auch lokal produziert werden, sondern es macht vielleicht auch Sinn einen Teil Chipproduktion wieder ins Land zu holen.

    “The intelligence of that creature known as a crowd is the square root of the number of people in it.” — Terry Pratchett, Jingo

  • auch lokal produziert werden,

    Das dann aber entsprechend teurer :fies: Ob sich das fuer ein Unternehmen lohnt da zu investieren? Ein jeder Kaeufer sucht sich den billigsten Anbieter :shy:

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :fies: Bei mir tut das raspiBackup automatisch :shy:

  • Natürlich lohnt sich das. Mann muss es nur richtig machen. Voraussetzung ist Nachhaltigkeit, fairer Handel, keine Ausbeutung von Mensch/Natur/Umwelt, kein Greenwashing usw. von Anfang bis Ende. Also völlige Transparenz. Im Grunde ein neues Wirtschaftssystem.

  • Das dann aber entsprechend teurer :fies: Ob sich das fuer ein Unternehmen lohnt da zu investieren? Ein jeder Kaeufer sucht sich den billigsten Anbieter :shy:

    Schwachsinn - Die Automobilindustrie hat selber schuld, wenn Sie die Preise drücken bis zum geht nicht mehr. TSMC bspw. Verkauft die Ressourcen an den am besten zahlenden Kunden. Wenn Apple mehr zahlt haben Sie einfach auch mehr zu bezahlen. Denn die Preise haben Sie über Jahre erfolgreich gedrückt. Sie haben halt einen Großteil der Kapazitäten abgegeben um Geld zu sparen, das holt Sie halt jetzt wieder ein… Wenn die EU nicht so blöd wäre, dann wäre das Förderprogramm nicht nur 50Mrd. hoch sondern 500mrd um die EU als Halbleiterstandort zu etablieren.


    Dazu erschwerend kommt hinzu, dass CN den Strom abstellt…

    Wenn's brennt 112 hilft weiter!

  • Ich weiß gar nicht was ihr wollt?

    Beim großen Fluss und in der Bucht gibt es doch noch Pi4

    Am Fluss mit 4 GB für 216 € (Starterkit)

    und für 199 € (Raspi only)

    In der Bucht mit 8 GB für knapp 280 €


    Das nennt man dann Angebot und Nachfrage :no_sad:


    https://www.amazon.de/ (Affiliate-Link)

    https://www.amazon.de/Vemico-Raspberry-Motherboard (Affiliate-Link)

    https://www.ebay.de/itm/125111263105?
    Das ist nicht unverschämt, das ist xxxxxxx!!


    Bei Reichelt mit 2 GB allerdings im Bundle für 84 Euro (Begrenzte Stückzahl) für 84 €

    https://www.reichelt.de/de/de/das-reichelt-raspberry-pi-4-b-2-gb

  • Ich kauf nichts online, solange es irgendwie geht.

    Was ich nicht gewusst hab das man nur für 90 Euro in der Schweiz einkaufen darf, ohne es zu verzollen. War eine Schleierfahndung weil der Zoll ja nicht besetzt ist.

    Schweizer bekommen die Mehrwertsteuer zurück, so sieht das aus. Ahso 90 Euro die an der Grenze wohnen 300Euro zollfrei für alle anderen.

    Zum Glück bekamen die einen Notruf per Funk, und mussten mich stehen lassen.

    Ich hab aber betont das ich die 27Euro auf der Stelle zahle, hab aber nur Franken und kein Ausweis :) :)

  • Was sagt mir das: Ich muss unbedingt meine Raspberry-Kiste aufräumen. Da sind noch mindestens zwei Pi3 drin, 7" Displays und anderes Gedöns.


    Yeahh... ich werde reich... *lach*

    Viele Grüße,

    Peter

  • Wie sagte meine Großmutter immer: "Kaufe in der Zeit, dann hast du in der Not". Ich glaube, sie sagte zwar "spare" anstatt "kaufe", aber wie man sieht, wäre das kontraproduktiv gewesen. :D


    Es liegen schon noch ein paar RPis bei mir herum

  • Ich finde die Situation sinnvoll als Lerneffekt, mal zu sehen dass es eben nicht selbstverständlich ist alles jederzeit zu bekommen und man auch einen Blick darauf wirft dass gekaufte Dinge möglichst lange halten und nicht für ein Update des Smartphones ein neues alle sechs Monate gekauft werden muss. Unsere Generation wird in den Geschichtsbüchern stehen wenn es um das Thema verschwendung von Ressourcen geht.


    Unabhängig von Engpässen ist das ein lustiger Vorgeschmack auf das was kommen wird wenn die Ressourcen knapp werden.

  • Ich finde die Situation sinnvoll als Lerneffekt,

    Sobald es wieder alles gibt, ist der Lerneffekt schneller verpufft als jemand Lerneffekt sagen kann. Und bei sehr vielen Menschen kann kein Lerneffekt einsetzen, da sie lernresistent sind.

    Immer nur alles und jeden Mist bei Aliexpress bestellen, auch wenn es 2 Monate dauert, Hauptsache 10 EURO gespart und den Deutschen Händler links liegen lassen, der ist ja immer so sau teuer.



    Da fällt mir immer nur die Metzgerei Boggnsagg ein: https://de.wikipedia.org/wiki/Metzgerei_Boggnsagg

    Auszug aus dem Wikipedia Artikel: Der Satz: „Wou issn is Hirn?“ ist in jeder Episode wiederkehrend. Die Antwort war, glaub ich, immer: Hirn is aus. :)