Welche Micro SD Karten sind zurzeit die besten für einen schnellen Bootvorgang?

  • Welche Micro SD Karten sind zurzeit die besten für einen schnellen Bootvorgang?? Schau mal ob du hier fündig wirst!

  • Ich gehe nicht davon aus, dass irgendeine Komponente DAS Problem ist. Ich arbeite mit einer alten SD Karte, die ich noch rumliegen hatte. Eine neue und dann eine gute zu kaufen, ist finanziell kaum ein Thema. Wenn es dann später auf dem Zero 2 W 10% Unterschied machen, wäre das ein zusätzlicher Erfolg.

    Einen Microcontroller, der Videos spielt, bekomme ich mit meinen Kenntnissen nicht hin und für mehr als einen Zero ist unmöglich Platz bei meinem Projekt,

  • Ich glaube alle aktuellen (Marken) Karten erfüllen die notwendige Spezifikation für die PI. Das war ja vor Jahren schon so.

    Ich habe mal für mich und meine Kollegen vor ca. 3 Jahren eine Sammelbestellung für Raspberries 3B+ gemacht. Danach habe ich den Kollegen meine uSD Karte geklont. Jeder hatte irgend was anderes - alles aber wirklich gutes Zeugs mindestens Klasse 10. Trotzdem war meine Samsung Evo plus 32GB [Anzeige] beim Booten einige Sekunden schneller als die schnellsten anderen - obwohl die teilweise noch höhere Angaben bei den Datenraten hatten!

    Seit dem verwende ich nur mehr Samsung (SSD und SD)...

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • für mehr als einen Zero ist unmöglich Platz bei meinem Projekt

    Je nach Anspruch solltest du nach dem Zero2 Ausschau halten. Der ist schon um ein vielfaches geschmeidiger.

    Bei mir lief längere Zeit für ein Projekt ein alter Zero, der für seine Aufgabe zwar reichte, mir aber beim direkten Arbeiten auf ihm und gleichzeitig etwas Last oft für ungewollte Denksekunden sorgte. Ich habe ihn gegen einen Zero2 getauscht. Durch die Mehrkern-CPU gibt es diese Denksekunden nicht mehr und es macht nun auch mehr Spaß auf ihm zu arbeiten.

    Da er an einem USB eines Routers hängt, habe ich ihn aus Sicherheitsgründen auf 3 Kerne und 800MHz begrenzt. So verbraucht er in der Spitze (Volllast) ca. 100mAh weniger Strom und stresst mir weniger den Router bei der Stromversorgung.

    Samsung Evo plus 32GB

    Davon habe ich auch drei Stück laufen, die alle recht fix und angenehm schnell im Zugriff sind. Bisher kein Ausfall.

    alle aktuellen (Marken) Karten

    Ich sehe da schon Einschränkungen, z.B. Sandisk Ultra würde ich vermeiden.

    Viele Grüße,

    Peter

  • Je nach Anspruch solltest du nach dem Zero2 Ausschau halten. Der ist schon um ein vielfaches geschmeidiger.

    Ja, hatte ich im Ursprungspost angedeutet. Sind auch schon auf Backorder, brauche ich nicht so dringend, dass ich jetzt 40€ ausgeben müsste.

    Ich bin jetzt bei 30 Sek Bootzeit, wenn ich weitere Services deaktiviere, braucht der „Memory Card Service“ dafür länger. Ich hoffe, dass das mit Zero 2 noch unter 20 Sek sinkt, mit einem 3er sind es 15 Sek.

  • Pi Zero W...falls das einen Unterschied macht, demnächst hoffentlich 2W


    Danke

    Quote from Aussage von einem Wohnwagenbesitzer

    Der W2 bootet mit der gleichen SD-Karte schneller.

    Der RPi 0 W2 hat 4 Kerne und unterstützt sogar 64 Bit.

  • Dass der Zero 2 mit der gleichen SD Karte schneller bootet, ist relativ klar, sollte hoffentlich fast an den Pi 3 rankommen.

    Ich hatte nur angenommen, dass eine schnellere Karte (und deren Overclocking) auf dem Zero 2 noch einen Unterschied machen und ob mache Karten (z.B. mit "A2") sich eher anbieten.

  • Dass der Zero 2 mit der gleichen SD Karte schneller bootet, ist relativ klar, sollte hoffentlich fast an den Pi 3 rankommen.

    Ich habe nicht damit gerechnet, da ich davon ausgegangen bin, dass IO den Bootvorgang massiv beeinträchtigt.

    Durch den direkten Vergleich, den ich hatte, weiß ich nun, dass IO bei der SD-Karte während des Bootvorgangs keine große Rolle spielt.


    Man kann schneller booten, wenn man z.B. nicht den Desktop lädt und andere Dienste deaktiviert.

    Den schnellsten Bootvorgang habe ich bisher mit Buildroot gesehen.

  • Ich nutze Lite und habe schon praktisch alle Dienste deaktiviert. 30 Sekunden ist ja auch schon ganz OK, nach der Hälfte der Zeit kommt schon der Splashscreen.

    Die neue Karte brachte eine Verbesserung von 30 Sekunden auf...Trommelwirbel...30 Sekunden

    Werde noch berichten, was der Pi Zero 2 (ist unterwegs) bringt und ob dort die Karten einen Unterschied machen.

    Edited once, last by kukulcan (March 25, 2022 at 3:33 PM).

  • Auf dem Zero 2 benötigt der Bootvorgang nur noch 8 Sek. mit der alten Karte, die tatsächlich schon Class 10, aber A1 ist.

    Mit der SanDisk Exteme A2 dauert es noch 7 Sek. Zwar ein messbarer Unterschied, aber kaum ein bedeutendender.

    So oder so, besser als erhofft :)

  • Ich hänge mich mal an den alten Thread dran.

    Über eine Empfehlung einer möglichst flotten Micro-SC-Card für meinen Zero 2W würde ich mich freuen.

    16GB genügen mir. Aber die flotteren haben eh alle mehr, richtig?

    Budget? Sagen wir maximal 25€.

    Lohnt sich beim Zero 2W eigentlich UHS-2?

    Falls ja: Dann benötigt man vermutlich auch einen Cardreader, der das kann - oder kann das praktisch jeder Reader?

    Danke.

    Hier die Messwerte meiner aktuellen älteren Karte (Kingston):

  • Ich nutzte früher Transcend Premium und/oder SanDisc Ultra.
    Nicht wegen der Geschwindigkeit, sondern wegen der Zuverlässigkeit.
    Aber es war auch schön, wenn man einen neueren Pi hatte, der auch schneller darauf zugreifen konnte.
    Heute nutze ich nur noch SSDs für ernsthafte Projekte.

    ;) Gruß Outi :D
    Pis: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Rente) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (B. Lite) / 2x Pi Zero 1.3 (B. Lite) / 2x Pi Zero W 1.1 (B. Lite) / 1x Pi Zero 2 (mal so, mal so) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (BW Lite (Webserver)) / Pi 400 (BW) / 1x Pi 5 (BW) / 2x Pi Pico / 2x Pi Pico W
    Platinen: Sense HAT / HM-MOD-RPI-PCB / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT / Pi 5 Kühler HAT
    Kameras: orig. Raspberry Pi Camera Module V1 & V3 / PS3 Eye

  • Ich habe keine technischen Daten gefunden, welche Schreib-Lese-Maxima für einen Zero 2W gelten.

    Um weiterzukommen habe ich mich jetzt an folgendem Test für den Kauf orientiert:

    Best microSD Cards for Raspberry Pi 2024
    Improve your Pi performance with the right microSD card
    www.tomshardware.com


    Geworden ist es: Sandisk ExtremePro 64GB

    Zur Geschwindigkeitsklasse UHS steht dort:
    "UHS Speed Class: This is the most common spec and appears as either a 1 or a 3 inside of a U symbol. The 1 promises 10 MBps and the 3 offers 30 MBps. However, in practice, we’ve tested cards rated as UHS 1 that were just as fast as 3s. "

    Die Angaben der Anbieter/Händler zu UHS scheinen inkonsistent zu sein.
    Zum Beispiel kommt eine "3" innerhalb des "U" vor, aber die Karte wird als UHS-1 bezeichnet.

    Was mich noch sehr interessieren würde:

    Was muss ich konfigurieren, damit eine SD-Card möglichst wenig vom Betriebssystem (Bullseye Lite) mit Schreib/Lesevorgängen belastet wird?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!