Samsung Pro Endurance SD-Karte soll 16 Jahre Dauerbetrieb überstehen

  • Ich habe heute einen Artikel über neue Samsung SD Karten gelesen. Diese sollen im Dauerbetrieb 16 Jahre überdauern. Ist für unseren Raspberry Pi eigentlich recht interessant. Insbesondere für die Modelle, bei denen noch keine SSD zum Booten verwendet werden kann.


    Preise sollen eigentlich auch noch recht vernünftig sein. Ca. 11 Euro für eine 32GB SD Karte.


    Link zum Artikel:

    https://winfuture.de/news,129470.html


    Gruß Martin

  • Hallo Martin,


    für eine 32 GB-SD-Karte wird ein Dauerbetrieb von 2 Jahren angegeben.


    Dein Link enthält keine verwertbaren Aussagen über die Art des Dauerbetriebes. Der Dauerbetrieb als Massenspeicher in einer Kamera ist ein ganz anderer als in einem Rechengerät. Bei einer Kamera werden vergleichsweise wenige - aber recht große - Dateien geschrieben. Löschen passiert auch mal. Überschreiben passiert auch mal.


    Bei der Anwendung in einem RPi hast Du viele kleine Dateien, die ständig geöffnet und geschlossen werden. Ständig wird was gelöscht und überschrieben.


    Hier ist die Anzahl der Schreibvorgänge der Knackpunkt. Dazu schweigt sich der Hersteller aus.


    Meine zweite SD-Karte (16 GB) auf einem RPi B war von Januar 2013 bis 2017 auch im Dauerbetrieb. Auf dem Teil habe ich alle Entwicklungen in der Zeit ausgeführt. Das ist auch ein Vorgang, der recht belastend für eine SD-Karte ist (ständiges Löschen und Überschreiben der gleichen Speicherzellen).



    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • ich habe mittlerweile 5 kaputt geschriebene microSD Karten aus PI2-PI3, logisch wird die SWAP und die Datenbank immer wieder neu beschrieben!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • gut wenn die Aussage stimmt das da besonderst robuste Speicherzellen verwendet werden.


    Ich habe mal das Beispiel der 256GB Karte genommen die mit 3,25 MB/s nonstop beschrieben wird, das dauert dann 22 Stunden bis die Karte voll ist. Also jede Speicherzelle einmal beschrieben wurde und die genannten Stundenanzahl durch 22 wären 6730 Schreibvorgänge.


    Ergo Videoaufzeichnung ist eine völlig andere Einsatzart als es im RPi erfolgt. Aber gut vielleicht hält Sie ja etwas länger als einen normale Karte. Aufjedenfall fährt man immer damit gut die Karte möglichst nicht voll zu ballern.