onBoard-WLAN durch IR- und Funk-Hardware zerschossen?

  • Hallo,


    ich hatte einen Raspi1 mit WLAN-Dongle am Start der als Sender für IR und Funk genutzt wurde. Leider ist der WLAN-Dongle Geschichte und meine anderen gehen unter Buster und Bullseye nicht mehr. Daher hab ich einen Raspi3 mit onBoard-WLAN eingerichtet, ging bis gestern alles (auch WLAN). Heute wollte ich das ganze in das Gehäuse packen (auch die Sender und Empfänger für IR und Funk), was recht eng wird im Gehäuse. Erster Versuch: kein WLAN da kein WLAN-Gerät gefunden wurde. Auch ein komplett neues Bullseye erkennt kein WLAN-Gerät (raspi-config -> WLAN Country). Kann es sein, dass irgendwie beim "zusammenpacken" ein Kontakt entstanden ist der das onBoard-WLAN verschossen hat?


    Ist ein Raspi 3 Model B 1.2.

  • Reinhart

    Changed the title of the thread from “onBoard-WLAN durch IR- und Funk-Hardware verschossen?” to “onBoard-WLAN durch IR- und Funk-Hardware zerschossen?”.
  • ein ganz normales gehäuse, nix ausgefallenen. Hat keinen Namen, gab es für kleines Geld mal bei eBay.


    Was meinst du mit 'Aufbau'? Wenn das Gehäuse geschlossen ist stecken alle kabel sowie alle Sender und Empfänger mit Ausnahme der IR-LED drin. Da macht ein Foto vom geschlossen Gehäuse keinen Sinn.

  • Moin Reinhart,


    doch, habe ich.


    Heute wollte ich das ganze in das Gehäuse packen (auch die Sender und Empfänger für IR und Funk), was recht eng wird im Gehäuse.

    Erkläre mal was du mit Funk meinst. 100 Watt Endstufe für das 2 Meterband?


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.