DHCP Server auf Raspberry Pi aufsetzen

  • Go to Best Answer
  • Hast Du vielleicht noch einen weiteren DHCP-Server im Netzwerk, z.B. Deinen Router oder so? Falls ja, dann wird das nicht funktionieren. Es darf immer nur ein DHCP-Server pro Netzwerk existieren

  • Hast Du vielleicht noch einen weiteren DHCP-Server im Netzwerk, z.B. Deinen Router oder so? Falls ja, dann wird das nicht funktionieren. Es darf immer nur ein DHCP-Server pro Netzwerk existieren

    Ne es ist kein Router angeschlossen nur eine L2 Switch

  • Es darf immer nur ein DHCP-Server pro Netzwerk existieren

    Man kann den DHCP Server auch so konfigurieren dass er nur auf bestimmt Mac Adressen und andere Clientkennzeichen antwortet. Wenn man das richtig konfiguriert kann man auch mehrere DHCP Server im selben Subnetz haben. Die normalen Internetrouter (Fritte et al) koennen das aber nicht. D.h. man muss dann den Internetrouter DHCP Server ausschalten und alles vom Raspi DHCP Server erledigen lassen.


    Im Prinzip kann man auch mehrere DHCP Server ohne diese spezielle Konfiguration betreiben. Das mache ich z.B. bei mir so bei ein meinen PXE bootable Raspis: Eine Syno liefert die BOOTP Antwort aber fuer die bestimmten MAC Adresse der Raspi um nicht der Fritte ins Gehege zu kommen. Das funktioniert aber nur weil meine Synol DHCP Server i.d.R. schneller antwortet als meine Fritte. Ist aber nicht 100% sicher. D.h. ab und zu muss man die Raspi zweimal booten bis PXE funktioniert.

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :fies: Bei mir tut das raspiBackup automatisch :shy:

  • Hilft das Logfile weiter? In der Regel unter

    /var/log/dhcpd.log


    Ansonsten könntest Du auch versuchen, den Netzwerkverkehr zu sniffen, z.B. mit Wireshark

    In der logfile ist nichts zu sehen ;( verstehe nicht was das Problem ist.

    Kannst du einen anderen DHCP Server empfehlen

  • War da nicht auch vor einigen Wochen ein Thread, das der DHCP Server auf dem Pi nur relativ wenige IPs vergeben kann? :conf:

    Da war doch was, das wegen Speichermangel nur 7 oder 8(?) IPs vergeben werden können.

    Müsste man noch mal die SuFu bemühen.


    Gruss


    Edit: Gefunden! Es waren max. 19 Geräte. ?(

    Edited 2 times, last by FSC830 ().

  • Es darf immer nur ein DHCP-Server pro Netzwerk existiere

    Dieses absolute darf immer nur hat mich gestoert :) . Haettest Du sollte nur geschrieben haette ich keinen Beitrag geschrieben ;)

    da hätte das zu weit geführt ;)

    Nun habe ich es beschrieben und der TE kann es ignorieren oder zur Kenntnis nehmen :lol:

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :fies: Bei mir tut das raspiBackup automatisch :shy:

  • dnsmasq soll sich auf dem Raspi ganz gut machen:

    Den habe ich fuer den PXE Boot meiner Raspis genutzt bevor ich auf meinen Syno DHCP dafuer umgestiegen bin. Der Syno DHCP Server ist uebrigens auch ein dnsmasq.

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :fies: Bei mir tut das raspiBackup automatisch :shy:

  • Hallo

    Der DHCP+DNS Raspberry läuft seit 2018 im 24/7 Dauerbetrieb.

  • Mobn32

    Selected a post as the best answer.
  • beim versuch den Raspberry als DHCP Server aufzusetzen scheitere ich, irgendwie verteilt der Raspberry keine IP Adressen (auf meinem Laptop erhalte ich die 192.168.0.3) in der dhcpcd.conf Datei hab ich folgendes drinne:

    BTW: dhcpcd ist ein dhcp-Client und kein dhcp-Server.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden