VL53L0X als Füllstandsensor . Eventuell Problem mit Kondeswasser

  • Hallo,

    hat jemand Erfahrung, wie Wasser empfindlich ein VL53L0X?

    Ich wollte ihn als Füllstandsensor in einer Regenzisterne nutzen, habe aber jetzt bedenken weil sich dort sehr viel Kondenswasser bildet.

    Der Laser soll durch eine Bohrung im Revisionsdeckel auf die Wasseroberfläche "leuchten". Es kommt also nur die Lasereinheit mit dem Kondenswasser in Kontakt. Leider funktioniert das ganze nicht wenn der Laser durch Glas bzw. Plexiglas leuchtet.

    Raspberry pi 4, pi 3 Model B , Zero WH , NodeMCU

  • für mich habe ich jetzt eine Lösung gefunden. Ich werde auf dem Revisionsdeckel verzichten. Somit habe ich dann eine Belüftung der Zisterne und hoffe das sich dann kein Kondenswasser am Sensor niederschlägt.

    Wie Wasser resistent der Sensor ist wird sich dann zeigen.

    Raspberry pi 4, pi 3 Model B , Zero WH , NodeMCU

  • Hallo RalleB,


    Kondenswasser schlägt sich nur auf den Flächen nieder, deren Temperatur <= Taupunkt ist.


    Der Taupunkt ist die Temperatur, bei der die Kurve der Dampfsättigung eine relative Luftfeuchtigkeit von 100 %rF aufweist. Siehe auch mal diesen hier.


    Ein stromdurchflossener Körper sollte daher niemals der kälteste Punkt sein.



    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.