Raspberry pi pico Speicherproblem

  • Hallo, wenn ich den raspberry Pi Pico in meinen PC einstecke und etwas darauf speichern will, sagt es mir, dass ich keinen Speicherplatz mehr habe. Daraufhin habe ich bei den Eigenschaften geguckt und festgestellt, dass ich maximal 1MB darauf speichern kann.


    kann man das irgendwie beheben?


    Danke

  • Hallo,


    egal was ich speichern will, zum Beispiel eine beliebige Textdatei mit mehr als einem MB Größe lässt sich nicht speichern.

  • Moin shizuuuuuu,


    erstmal: Herzlich Willkommen im Forum!


    Willst du den RPI Pico als USB-Stick missbrauchen?

    Wenn ich meinen anstecke dann habe ich nur 134MB frei.


    Also was soll diese Frage?


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Nein will ich nicht, ich hab ihn ordnungsgemäß an meinen PC gesteckt, habe ihn beim Explorer angeschaut und festgestellt, dass nur 1 MB frei ist.

  • Willst du den RPI Pico als USB-Stick missbrauchen?

    Wenn ich meinen anstecke dann habe ich nur 134MB frei.

    Die Angabe kann nur falsch sein.


    Der RP Pico (RP2040) hat 2 MiB Flash und der Chip kann bis zu 16 MiB QSPI-Flash adressieren.


    Vorteilhaft ist, dass Micropython für den RP2040 nur ~570 KiB groß ist. D.h. es müssten noch ~1.5 MiB frei sein, sofern es sich um den RP Pico handelt.

    Beim ESP32 ist das Image 1,5 MiB groß und bei den Standard-Dev-Boards sind immer 4 MiB Flash dabei. Nicht auf dem Chip selbst, sondern via SPI angebunden.


    Einige RP2040-Dev-Boards von anderen Herstellern haben auch 4, 8 und 16 MiB Flash.

    Wenn man nach den NOR Flash Chips sucht, wird die größe meist in MBit angegeben und nicht in Megabyte.

  • Moin DeaD_EyE,


    meinst du ich schreibe hier Blödsinn!?

    Wenn ich die Bootselecttaste drücke und ihn mit dem Rechner verbinde, sehe ich nachfolgendes:

    Das ist halt der Speicher der sichtbar ist. Hat nichts mit dem Flash-Speicher zutun.


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • meinst du ich schreibe hier Blödsinn!?


    Nein, du hast nur die falschen Angaben wiedergegeben, ohne darüber nachzudenken.

    Vor falschen Werten kann dich selbst Linux nicht schützen. Schonmal von Betrug bei USB-Datenträgern gehört?


    Der RP2040 kann nur 16 MB adressieren und das steht im Datenblatt. Das, was man präsentiert bekommt, ist ein Dummy-Dateisystem, welches nicht existiert.

    Jetzt könnte man noch behaupten, dass die mit 16 MB nicht Megabyte meinen, sondern Megabit.

    Wenn man 16 MBit in MiB umrechnet, kommt man auf 1,9 MiB. Also das kann schon mal gar nicht stimmen,
    da es Module mit bis zu 16 MiB Flash Speicher gibt.



    Mach mal folgendes:

    1. 120 MiB große Datei erstellen
    2. md5sum aus der Datei erstellen
    3. Datei auf den RP2040 hochladen
    4. Dann Windows einmal neu starten, um die Nutzung des Cache zu verhindern.
    5. Datei vom RP2040 herunterladen und dann mittels md5sum den Hashwert vergleichen
  • Moin DeaD_EyE,


    da ist die Frage des Users .

    Hallo, wenn ich den raspberry Pi Pico in meinen PC einstecke und etwas darauf speichern will, sagt es mir, dass ich keinen Speicherplatz mehr habe. Daraufhin habe ich bei den Eigenschaften geguckt und festgestellt, dass ich maximal 1MB darauf speichern kann.

    Darauf habe ich nachfolgendes geantwortet.

    Wenn ich meinen anstecke dann habe ich nur 134MB frei.

    Was ist an dieser Aussage falsch?

    Nein, du hast nur die falschen Angaben wiedergegeben, ohne darüber nachzudenken.

    Ich muss meine Frage wiederholen: Was ist an meiner Aussage falsch?


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ja, mir ist bekannt das der Raspberry Pi Pico nur 2MB Flashspeicher hat. Und ja mir ist auch bekannt das der Bootloader mir ein virtulles Laufwerk anbietet, das nicht benutztbar ist.


    Das aber Alles war nicht die Frage!!


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Ich muss meine Frage wiederholen: Was ist an meiner Aussage falsch?

    Das ist für diejenigen, die deinen Beitrag sehen und dann denken, der RP2040 hätte wirklich so viel freien Speicher.

    Dass der RP2040 nur 2 MiB Flash hat, hast du in deinem Beitrag nicht geschrieben. Also kann es so verstehen, dass dort wirklich 134 MiB vorhanden sind.


    Die Diskussion hätte man auch abkürzen können, wenn du das in deinem Beitrag zusätzlich erwähnt hättest.