PC mit Raspberry einschalten

  • Soooo. Direkt nach dem Feierabend mal getestet.

    Ergebnis: Funktioniert TipTop mit dem Optokoppler für 10 Cent.

    Als Vorwiderstand habe ich mal 670 Ohm genommen.

    Auf der Emitter-Seite habe ich dann 55 Ohm gemessen an Restwiderstand, damit funktioniert es wunderbar :)


    Jetzt muss ich das ganze nur noch sauber verkabeln und dann kann ich endlich wie gewünscht meinen Powerbutton über einen Raspberry schalten.


    Vielen Dank an alle diejenigen, die mir hier konstruktiv weitergeholfen haben.


    Momentan hängt alles noch an einem Breadboard bis ich weiß dass es stabil läuft, wenn es so ist dann werde ich alles noch anständig zusammenlöten.

  • Soooo. Direkt nach dem Feierabend mal getestet.

    Ergebnis: Funktioniert TipTop mit dem Optokoppler für 10 Cent.

    Als Vorwiderstand habe ich mal 670 Ohm genommen.

    :thumbup::thumbup::thumbup:

    immerhin, waren meine Post nicht ganz erfolglos und der PI hat Chancen alt zu werden!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • immerhin, waren meine Post nicht ganz erfolglos und der PI hat Chancen alt zu werden!

    Du schreibst dir das jetzt echt auf deine Fahne? Was hat der TE denn jetzt deiner Meinung nach auf deinen "Rat" hin anders gemacht als er es davor vorhatte? Der Pi war bei diesem Projekt überhaupt nicht gefährdet. Eher hätte es die LED des Optokopplers bei falschem Vorwiderstand gefetzt. Verschmerzbar bei einem 10ct. Artikel.

  • Die einzige hilfreich Info war in Post 35 von jar mit den Strömen auf dem Raspi.

    Alles andere hat mich nicht wirklich weiter gebracht von ihm.


    An alle anderen nochmals vielen Dank, aktuell läuft es tadellos, und zwar wie in meinem Bild gemalt, nur mit einem 670 Ohm Vorwiderstand an Pin 1 vom Optokoppler.

    Kann den PC nun entweder per Raspi (das nun auch in meinem HomeAssistant eingebunden ist per Button) oder per Taster am PC einschalten, ausschalten, in Standby schicken oder aufwecken.

    Werde es vermutlich noch erweitern und das ganze auch noch mit dem Reset-Button tun, aber fürs erste lasse ich es mal so laufen.

    PowerLED abgreifen wäre auch noch eine Idee, aber ein Projekt nach dem anderen :)

  • Die einzige hilfreich Info war in Post 35 von jar mit den Strömen auf dem Raspi.

    na denn half es ja!

    Der Pi war bei diesem Projekt überhaupt nicht gefährdet.

    damit war mein Posting immerhin hilfreicher als deines, keine Ahnung wie das Verhältnis kaputte GPIO Ports zu kaputte LEDs am PI ist,

    aber ich tippe mal es gehen mehr Ports kaputt als LED.

    Darf jeder selber testen! :saint:

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)