Raspberry Zero ohne Netz und Bildschirm einrichten

  • Hallo Zusammen,

    heute komme ich mit einem Problemchen bei dem ich nach rauf und runter suchen nicht weiter komme.

    Leider kann ich nur vorgegebene Programme und Skripts eingeben und somit das Wissen von Euch nutzen.

    Ich habe noch einen Zero ohne "W" und wollte einen EDIMAX Dongle anschliessen. Ich habe "Stretch lite"

    installiert, in "config.txt" "dtoverlay=dwc2" eingetragen und in "cmdline.txt"

    "console=serial0,115200 console=tty1 root=PARTUUID=6c586e13-02 rootfstype=ext4 elevator=deadline fsck.repair=yes rootwait modules-load=dwc2,g_ether quiet init=/usr/lib/raspi-config/init_resize.sh" natürlich in einer Zeile geändert. SSh - ist auch vorhanden. "Bonjuor" geladen und den mdis Treiber geladen, OTG-Kabel benutzt.

    Der Pi wird vom Rechner (Win 11) nicht erkannt. Geht das nur mit Win7?

    Wenn ich in Putty "pi@raspberrypi.local" eingebe komme ich auf einen anderen im Netz laufenden Pi und habe mir den

    durch rumprobieren geschossen weil ich dachte es wäre der Neue.


    Ich weiß das dies viel zu lesen ist aber ich komme sonst nicht mehr weiter und hoffe auf Hilfe von Euch.

    Bis jetzt hat das bei meinen Problemchen immer geholfen wofür ich sehr dankbar bin.

  • Go to Best Answer
  • Du solltest im Thread-Titel dazuschreiben, dass es sich um das alte Stretch OS handelt, vllt. erinnert sich ein Oldie, wie das mit dem ssh und den WLAN Daten in der Boot Partition ging.

    Ob Du neben dtoverlay=dwc2 nochmals ein Modul über die cmdline.txt laden musst, weiss ich nicht. Das Prozedere steht auf der Bootpartition unter (boot)/overlays/README auf Deinem installierten System. Normalerweise erledigt dtoverlay alles, auch das Laden der Module.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Moin Wolke,


    wenn dein WLan-Stick von Edimax von Raspbian Stretch erkannt und eingerichtet wird, dann sollte das übliche Prozedere greifen.

    Also ssh und eine wpa_supplicant.conf in /boot ablegen und einschalten.

    Dazu muss nichts in der cmdline.txt geändert werden.


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Also ssh und eine wpa_supplicant.conf in /boot ablegen und einschalten.

    Das stimmt fuer Stretch. Beim aktuellen Bullseye muss man aber noch eine userconf anlegen um den Benutzer und dessen PWD zu definieren. Ansonsten wird man am nicht existierenden Bildschirm beim ersten Booten nach den Daten gefragt :no_sad:

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :fies: Bei mir tut das raspiBackup automatisch :shy:

    Edited once, last by framp ().

  • Moin!


    framp

    beim aktuellen Buster muss man aber noch eine userconf anlegen um den Benutzer und dessen PWD zu definieren. Ansonsten wird man am nicht existierenden Bildschirm beim ersten Booten nach den Daten gefragt

    Aktuell ist bullseye...


    73 de Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Aktuell ist bullseye...

    :thumbup: Danke fuer den Hinweis. Habe es oben korrigiert.

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :fies: Bei mir tut das raspiBackup automatisch :shy:

  • Hallo zusammen,

    bin leider noch nicht viel weiter gekommen.

    Ich habe Strech aufgespielt und versucht den passenden Treiber für den Kernel 4.19.66 zu laden.

    Für Buster kernel 5.10.103 gibt es noch keinen Treiber (lt. EDIMAX Support).

    Frage: Wo finde ich beim den installierten Treiber, wo ist der abgelegt, damit ich sehen kann

    ob ich alles richtig gemacht habe beim Installieren.

    Auf der Seite von obigem Link unter Punkt 5 war ich nicht sicher und habe über Chromium herunter geladen

    und installiert.

    Mit "wget" wird der Host "Download " nicht aufgelöst.


    Jetzt möchte ich gerne sehen ob der Treiber auch vorhanden ist.


    Viele Dank an alle die mir helfen können.

  • Ja toll, so weit war ich auch schon.

    Mit Stretch wird edimax garnicht aktiviert. Hab jetzt wieder Buster legacy drauf.

    Dabei blinkt die led vom Stick wenigstens aber der Kernel ist wieder 5.10.103 und dafür

    ist kein Treiber da.

    Eine Bitte noch, ich weiß beim besten Willen nicht wie ich einen Treiber auf den Pi bekomme.

    soll ich mit Windows laden auf den PC oder mit Chromium auf dem Pi ?

    Kann ich die "tar.gz" genau wie "SSH" in die Boot Partion ziehen ?

    Ich habe verdammt keine Ahnung.


    Viele Grüße

  • Nabend,


    wenn das der Stick mit USB ID 7392:b811 ist, dann ist ab 5.12 ein offizieller Treiber verfügbar. https://linux-hardware.org/?id=usb:7392-b811


    und beim offiziellen aktuellen Raspberry OS mit Kernel 5.15 ist er mit dabei.

    # grep -i v7392pB811 /usr/lib/modules/5.15.32+/modules.alias

    alias usb:v7392pB811d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*in* r8188eu


    Edit: beim Raspberry Pi OS Lite (Legacy) - Buster ist wohl auch der Treiber schon mit dabei:

    Code
    # grep -i v7392pB811 /usr/lib/modules/5.10.103+/modules.alias
    alias usb:v7392pB811d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*in* r8188eu

    Wie gesagt, gilt nur , wenn der Stick sich mit USB - ID 7392:b811 anmeldet.


    Gruß Martin

    Edited once, last by Martin28: Zusatz : Buster ().

  • Hallo Martin,

    es ist der USB Stick v7392pB811

    Es kommt diese Meldung:


    -bash: alias: usb:v7392pB811d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*in*: Nicht gefunden.

    -bash: alias: r8188eu: Nicht gefunden.


    Kann es sein das dies so ist weil ich den Zero über LAN angeschlossen habe und somit der Stick zZ. nicht angeschlossen werden kann?


    Wenn ich den Stick anschliesse blinkt die blaue LED aber es wird keine IP Adresse vergeben.


    Wolke

    • Best Answer

    Hallo,


    du hast jetzt einen Monitor und Tastatur am Pi Zero oder Zugriff über LAN mit ssh auf den Pi?


    Wenn der Stick eingesteckt ist, auf dem Pi den Befehl: sudo dmesg | grep usbcore eingeben,

    dann sollte in der Ausgabe eine Zeile wie: usbcore: registered new interface driver r8188eu auftauchen.


    Du kannst auch sudo lsmod versuchen, da müsste dann auch dein Treiber auftauchen.


    Wenn ja, dann mal die Ausgabe von ip link prüfen und posten (da sollte dann ein "wlan0" auftauchen.



    Es kommt diese Meldung:


    -bash: alias: usb:v7392pB811d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*in*: Nicht gefunden.

    -bash: alias: r8188eu: Nicht gefunden.

    Das hatte ich wohl etwas blöd geschrieben. Der Befehl # grep -i v7392pB811 /usr/lib/modules/5.15.32+/modules.alias liefert

    dann die Ausgabe alias usb:v7392pB811d*dc*dsc*dp*ic*isc*ip*in* r8188eu, wenn ein Treiber dabei ist, oder nichts, wenn kein Treiber gefunden wird. Die Kernel-Version (oben 5.15.32+) musst du bei dem Befehl durch deine aktuelle Version ersetzen, das ist die Ausgabe von uname -r.

    Kann man auch so machen: grep -i v7392pB811 /usr/lib/modules/$(uname -r)/modules.alias



    Gruß Martin

  • Eine Bitte noch, ich weiß beim besten Willen nicht wie ich einen Treiber auf den Pi bekomme.

    soll ich mit Windows laden auf den PC oder mit Chromium auf dem Pi ?

    Kann ich die "tar.gz" genau wie "SSH" in die Boot Partion ziehen ?

    Steht doch hier beschrieben:

    Wie Frage ich nach Hilfe?

    Der despotische Bierbaron sagt: Kein Support per PN ! :angel::wink:

    Edited once, last by fred0815: Muss bei Punkt 11 natürlich git clone ... heißen und vor dem finalen reboot make & sudo make install ().

  • Danke an Euch und besonderen Dank an "fred0815". Es war nach dien unendlichen Versuchen den Zero zum laufen zu bringen

    sicherlich keine "0815" Antwort.

    Du hast den Fehler bemekt den nur ein Raspifuchs erkennen kann: "git clone https" statt "git https".

    Man habe ich gesucht.

    Vielen Dank :bravo2::danke_ATDE:

  • Wolke

    Selected a post as the best answer.
  • Auch wieder richtig, git ---help habe ich zwar gesehen aber es fehlte die Neugier. Es war nach den wochenlangen Versuchen eine gewisse regination.

    Ausserdem ist manches in Englisch ud da hapert es auch bei mir.

    Aber so ist es und ich bin froh mit meinen 74 Jahren bei Euch Hilfe zu bekommen. 8)