Smarte Strommessung mit Auslesung ohne App von außerhalb des Netzwerks

  • Hi.


    Ich bin auf der Suche nach einer intelligenten Lösung smart Strom zu messen und diesen ohne App aus einem anderen Netzwerk aus zu lesen. Es soll auf jeden Fall möglich sein Daten den ganzen Tag über zu erheben und diese eigens statistisch aufzuarbeiten.

    Die WLAN Steckdose soll via API abgefragt werden können um den Stromverbrauch zu messen oder auch die Nutzung (wenn es gibt) eines Zigbee Hubs welches diese Art eines Datentransfers bietet wäre natürlich denkbar. Leider wurde ich dahingehend noch nicht fündig, deshalb hatte ich auch überlegt mir selber ein Hub zu bauen (hat damit jemand Erfahrung?) .

    Hintergrund (vielleicht hat jemand auch eine bessere Idee) -> Viele Smarte Steckdosen (wenn möglich) Plug and Play in ein Netzwerk eines Freundes, oder einer kleinen Firma bringen, dort anschließen und messen wann und wo der Stromverbrauch anfällt und die Möglichkeit diesen von außen (außerhalb des Netzwerks) auszulesen.


    Daher dachte ich mir eine WLAN Steckdose die eben via API den aktuellen Stromverbrauch anzeigen kann wäre dafür optimal (vorallem da ich bisher keine Steckdosen gefunden habe die die Möglichkeit bietet über ein Zigbee Hub Daten auszugeben ohne dass eine App nötig wäre).

    Gerne auch ein System das Steckdosen mit einer sehr hohen Watt-Kompatibilität bietet, da auch sowas wie Heizstrahler oder ähnliches gemessen werden sollen um beispielsweise einzuschätzen in welchen Tageszeiten der meiste Stromverbrauch anfällt, welche Geräte diesen erzeugen und wann die (womöglich vorhandene) Solaranlage ausgelastet ist oder eben der Strom eingespeist wird (Die Solaranlage ist insgesamt nicht groß von Interesse für euch, jedoch fiel mir ein, dass eine solche Smart Lösung wie ich sie mir Vorstelle in der Verbindung mit einer vorhandenen Solaranlage womöglich neues und ungenutztes Portential bieten könnte. Allein schon die Änderung einer Routine könnte damit die Kosten senken, da weniger Zukauf von Strom nötig wäre)


    Deshalb würde ich hier sehr gerne auf eure Erfahrung zurück greifen. Habt ihr einen Tipp für mich? Gibt es aktuell Modelle die sowas anbieten und können?

    Und wenn ja was ist vielleicht die Effizienteste und gleichzeitig einfachste und kostengünstigste Lösung die euch einfällt?


    Vielen Dank schonmal.

  • Da bieten sich doch die RaspPi-basierten SmartHome-Hubs an.

    Zum Beispiel iobroker, HomeAssistant, openHAB, ... Ich verwende bei mir iobroker mit Zigbee und Z-Wave Adapter.

    Da findest du von einfachen Steckdosen, die messen können, bis zu 3-phasigen Stromzählern alles.

    Von außen zugreifen ist auch kein Problem, per Gateway, VPN, ...

  • Ich nutze dafür Shelly Geräte. Die sind technisch kein Highlight, dafür aber günstig. Die API ist sehr gut Dokumentiert und per HTTP, MQTT oder bei den Plus und Pro geräten auch als Websocket verfügbar.


    Ich nutze die Shellies aber nur in wenig belasteten Stromkreisen, bei einem Elektroheizkörper o.ä. wäre ich Vorsichtig.

  • Die meisten Smarten Steckdosen, die es gibt, laufen mit der Firmware der Firma Tuya. Dieser Geräte kann man nicht mehr ohne die Cloud betreiben, wenigstens für die Einrichtung der 'NonTuya' Umgebung muss man diese Steckdosen einmal mit der Tuya-Cloud verbinden.

    Diese Steckdosen sind also nicht wirklich nutzbar.


    Ansonsten gibt es die Shelly S oder Steckdosen, die mit der Firmware Tasmota geflascht sind.

    Bei den Tasmota-Geräten muss man aufpassen, dass die Steckdose wirklich den Strom messen kann, da es auch einfach Steckdosen mit Tasmota gibt, die eben den Strom nur Ein- und Ausschalten können


    es gibt z.B. eine Steckdose, die misst, von Dlock. Solche Steckdosen kosten zwischen 15.-- und 20.-- Euro das Stück.

    Damit man nicht jede einzeln abfragen muss, kann man zum Beispiel MQTT verwenden. Einige Systeme arbeiten auch mit anderen HAS-Systemen und Protokollen.

    Computer ..... grrrrrr

  • Post by Leroy Cemoi ().

    This post was deleted by the author themselves: Fehlinfo ().
  • Ich habe soeben festgestellt, dass meine Antwort nie gesendet wurde!

    Deshalb nochmal!


    Schonmal vielen vielen lieben Dank für die super hilfreichen Vorschläge! Ich komme in Folge der weiteren ausfürhrung bestimmt nochmal auf eure Hilfe zurück!

    Einen schönen Tag noch!