Betrug bei ebay-Kleinanzeigen

  • tach,

    zurzeit werden täglich Raspi 4 4GB für etwa 80 € angeboten. Das sind in den meisten Fällen Betrüger. Sobald ihr den Kauf mit Käuferschutz anbietet, wird der Kauf abgebrochen. Ebay-Kleinanzeigen verschickt früher oder später auch entsprechende Warnmeldungen. Allerdings kann es dann schon zu spät sein.

  • DeaD_EyE Och bitte nicht schon wieder Schwurbel-Kram. Es wird nicht ”mittlerweile” überall betrogen, das ist ein uraltes Phänomen und liegt nicht am ”System”, sondern an Menschen an und für sich. Am Wochenende eine Doku gesehen in der schon die Wikinger Narwal-Stosszähne in Europa als Einhorn-Elfenbein vertickt haben. 🦄

    “The basic tool for the manipulation of reality is the manipulation of words. If you can control the meaning of words, you can control the people who must use the words.” — Philip K. Dick, How To Build A Universe That Doesn't Fall Apart Two Days Later

  • Selbstverständlich! Er hat mir seinen Stammbaum zurück bis Erik dem Roten vorgelegt. Außerdem habe ich mir den Ausweis vorlegen lassen.

    Aus Datenschutzgründen unkennbar gemacht:



    :angel:

  • __blackjack__ ich spreche aus Erfahrung. Meine Mutter handelt auf eBay Kleinanzeigen und seit C ist der Betrug noch viel schlimmer geworden. Symptome des Systems. Da kann man wie ein kleines Kind auf den Boden stampfen, es ist so.


    Gefühlt wird immer mehr betrogen.

    Vor ein paar Jahren gab es auch Betrug, aber nicht in dem Ausmaß.


    PS: Ist halt doof bei 10.7 % Inflation. Dann brauchen die Betrüger halt auch mehr Geld. Ich hoffe, ihr erinnert euch jedes Mal daran, wenn ihr einkaufen geht.

  • Auch wenn wir es gerade etwas in Lächerliche gezogen haben: Aufpassen muss man bei solchen Portalen immer.

    Bin in der Bucht (nicht den Kleinanzeigen) auch schon mal reingefallen, aber dank Käuferschutz ohne finanziellen Verlust.


    Wer aber ohne nachdenken bei den einschlägigen Portalen einkauft, der ist etwas naiv. Das gilt nicht nur für den Privatmarkt.

    Auch beim großen Fluss kann man da böse Überraschungen erleben.


    Gruss

    Edited once, last by FSC830 ().

  • Meine Mutter hat unter anderem Goldschmuck auf eBay gekauft. Bei einem Artikel handelte es sich um eine Fälschung. Dann hat meine Mutter andere potenzielle Kunden der Betrügerin gewarnt. Das ging dann so weit, dass meine Mutter von der Betrügerin angezeigt worden ist. Dann kam noch üble Nachrede und Drohungen dazu. Die Sache lief bestimmt ein ganzes Jahr. Zwischendurch kommen immer wieder neue Betrugsfälle vor und die Maschen der Betrüger werden auch immer besser. Ich kann mir den Scheiß jedes Mal erneut anhören und meine Antwort lautet jedes Mal dieselbe: Halte dich von dieser Plattform fern

  • Wer Gold(schmuck) bei Ebay kauft, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

    Man sollte halt auch immer darauf achten, dass die Verkäufer bei ebay-kleinanzeigen gute Bewertungen haben und schon eine Weile dabei sind.

    Zufriedenheit: TOP

    Freundlich

    Zuverlässig

    Privater Nutzer

    Aktiv seit xx.xx.2013

    Dann ist die Gefahr nicht so hoch, ich habe mir auch gerade einen Fahrradreifen für 15 € geschossen, da wäre der Schaden aber auch überschaubar.

  • tach,

    zurzeit werden täglich Raspi 4 4GB für etwa 80 € angeboten. Das sind in den meisten Fällen Betrüger

    Nachdem wir schon bei den Wikingern, dem "Stammbaum zurück bis Erik dem Roten (#6)" sowie den Einhörnern, und dem goldenen Glanz waren, behaupte ich nun von Haŕald Blauzahn abzustammen, da gerade Bluetooth auf meinem Pi 4 läuft.


    Und gestern hat mir ein sehr guter Bekannter gesagt, er kenne eine Quelle für "1000 Stück Pi 4" die ich allerdings nur "im Block" erwerben könne.

    Nur glaube ich eher, daß Broadcom gerade ganz diskret ein paar Chips für die Ukraine produziert....


    Mit besten Grüßen aus dem Land der Wolpertinger

    Harald


    ps: Bei den speziellen Anrufen von "Microsoft" sage ich immer "your voice is recorded and will be transmitted to microsoft" - hilft fast immer.

  • Gefühlt wird immer mehr betrogen.

    Gefühlte Fakten also.


    Wobei es natürlich sehr gut sein kann, dass wegen Corona auf E-Bay mehr Betrüger unterwegs sind, weil die, die sonst ”live” unterwegs waren, keinen ”Kundenkontakt” mehr haben konnten. Genau wie sich insgesamt mehr Geschäfte in den virtuellen Raum verlagert haben. Die Frage ist dann ob die Zunahme an Betrügen im Verhältnis zu reellen Geschäftsvorgängen tatsächlich grösser war/ist. Und da kommt man mit „Gefühl“ nicht weiter, da bräuchte man Zahlen zum argumentieren.

    “The basic tool for the manipulation of reality is the manipulation of words. If you can control the meaning of words, you can control the people who must use the words.” — Philip K. Dick, How To Build A Universe That Doesn't Fall Apart Two Days Later

  • Und da kommt man mit „Gefühl“ nicht weiter, da bräuchte man Zahlen zum argumentieren.

    Braucht man nicht, wenn man zu denjenigen gehört, die sich auf den Mainstream verlassen: https://www.google.com/search?q=betrugsf%C3%A4lle+zugenommen


    Da gibt es genügend Mainstream-Quellen.



    Du kannst ja gerne die Statistiken heraussuchen (2019-2022). Ich werde mir die Mühe nicht machen. Ich kann mir vieles durch Logik erklären und brauche dafür keine Statistiken. Es reicht mir aus, wenn ich die Preise im Supermarkt sehe, dann weiß ich automatisch, dass Betrüger auch mehr Geld im Supermarkt aufgeben müssen, ergo müssen die Betrüger noch besser werden. Aktion - Reaktion

  • Sagen es gäbe genug Statistiken und dann aber keine suchen und angeben wollen ist kein Beleg, sondern der Versuch sich darum zu drücken.


    Das Betrugsfälle im eCommerce zugenommen haben ist ja auch gar nicht die strittige Frage, sondern ob die übermässig proportional zugenommen haben, denn der eCommerce-Bereich selbst ist ja massiv gewachsen. Damit gibt es dann natürlich auch mehr Betrugsfälle, weil das natürlich mitwächst.


    Wie schlimm das Problem bei E-Bay ist, da habe ich problemlos Informationen von 2010 gefunden. Dass das fast nur noch aus Abzockern besteht, sowohl auf Käufer- als auch auf Verkäuferseite, und das E-Bay und Paypal das auch völlig egal ist, solange sie ihre Prozente von den Transaktionen kassieren können. 12 Jahre her. Also so grundsätzlich zu behaupten früher war das alles toll und heute wird das immer schlimmer, ist ohne konkrete Zahlen um das zu belegen, sinnlos, weil das nichts darüber aussagt was das konkret bedeutet. Eben ein/Dein persönliches Gefühl.


    Du kannst mit Logik Theorien aufstellen, aber ohne Statistiken/Belege sind das halt keine Fakten, und rein mit Theorien, insbesondere wenn es auch andere logisch nachvollziebare Theorien geben kann, sind auch logisch nachvollziehbare Theorien erst einmal nicht automatisch wahr. Zum Beispiel kann man auch die Argumentation aufstellen, dass die Betrüger gar nicht besser werden müssen, sondern vielleicht sogar leichteres Spiel haben. Dadurch das jetzt mehr Leute mehr Geld im Supermarkt ausgeben müssen und schauen wo sie sparen können, und sich damit auch woanders als den üblichen, vertrauenswürdigeren Quellen umschauen, und so den Betrügern geradezu zulaufen. Und dann auch gerne Preise glauben, die eigentlich zu schön sind um wahr zu sein. Denn warum kauft man etwas bei E-Bay, was man auch bei anderen Quellen, die wesentlich sicherer sind, bekommen könnte.


    Ich käme beispielsweise nie auf die Idee teuren Schmuck bei E-Bay zu kaufen. Also auch vor 10 Jahren schon nicht. Das ist doch viel zu gefährlich.

    “The basic tool for the manipulation of reality is the manipulation of words. If you can control the meaning of words, you can control the people who must use the words.” — Philip K. Dick, How To Build A Universe That Doesn't Fall Apart Two Days Later

  • Wertvolle Sachen per eBay-Kleinanzeigen zu kaufen - nee - ist nichts fuer mich. Da sind fast alle nur drauf aus einen Shot zu machen - also billigst was zu erwerben.


    Vorhin wurde etwas was ich "zu verschenken" reingestellt hatte abgeholt. Gebrauchte aber noch gut nutzbare Moebel. Innerhalb kurzer Zeit wurden die Moebel angefragt und zugesagt. Mein Zugriffscounter stand bei knapp 200 innerhalb von 1 Tag ...

    Hast Du schon Deine Raspberries gesichert :fies:

    Bei mir erledigt das raspiBackup vollautomatisch jede Woche :shy: