Raspberry PI zu Raspberry pi Backup

  • Hallo


    Ich habe eine Frage Problem


    Ich habe einen Raspberry pi auf dem ein Logger läuft das File heist svrpi das ich jeden Tag sicherer...


    Der Backup Rpi holt sicher per Crontab Befehl jede Nacht das File und sichert es auf einer Festplatte die am Backup Rpi hängt...


    Das läuft soweit auch alles wunderbar....


    Nur wenn ich den Backup Rpi starte bzw. bei Stromausfall muss ich immer wie anhand des Bildes zusehen diese Befehle eingeben.. damit er sich das svrpi File wieder holen kann.


    Das ist die Meldung bzw. Bild nachdem neustart...


    Das ist der Befehl dazu...


    Dann gebe ich die Befehle wieder ein am Backup RPI


    dann läufts


    Ich verstehe leider nicht warum er das nicht speichert damit man es nicht jedesmal neu eingeben muss nach neustart oder eben Stromausfall.


    Danke euch

  • Wenn Du jedesmal mit ssh-keygen einen neuen Key generierst, ist es kein Wunder das die Meldung kommt.

    Wichtiger wäre zu wissen, welche Fehlermeldung beim erneuten rsync Versuch erzeugt wird.


    Ist das Filesystem evtl. read-only gemountet?


    Gruss

  • Habe das bei mehrern RPis dort funktioniert das ganze...auch nach Neustart...


    Wie gesagt wenn ich die Befehle oben ausführe dann läuft das auch


    Vielleicht wird der Key nicht geschrieben...keine Ahnung weis nicht!


    Vielleicht muss ich am Gegenüber noch was machen...kann das sein also am RPI wo das File liegt..


    Mounten in diesem Sinne musste ich nie machen...habe das eigentlich immer so mit dem SSH-Key gemacht

    Edited once, last by Gexle ().

  • Ich denke schon! ;)


    Die Backups macht der auf eine Festplatte, so wie Du schrubst und diese is rw gemountet. Die host Keys liegen aber auf dem System. Wenn nachdem auf ro setzen des Backup-RPi auf einem anderen RPi z.B. neu aufgesetzt wurde, dann vertraut der Backup-RPi dem natürlich nicht und fragt nach. Der kann sich das aber nach einem Neustart nicht merken, ergo: der ist ro-gemountet.


    //Edit


    Was sagt denn findmnt am Backup-RPi dazu dazu?

  • Ja auf eine gemeinsame Festplatte stimmt...

    Und ja den Pi den ich wieder einbinden möchte musste ich neu aufsetzen (SD defekt) und Image von der SD hatte ich keins daher mit einer neueren Buster Version aufgesetzt!


    Code
    Debian GNU/Linux comes with ABSOLUTELY NO WARRANTY, to the extent
    permitted by applicable law.
    Last login: Wed Nov 23 16:41:59 2022 from desktop-mnu8n12.fritz.box
    pi@BackupRPI ~ $ findmnt
    pi@BackupRPI ~ $ findmnt
    pi@BackupRPI ~ $
  • OverlayFS??


    Hier die Ausgabe von mount


    hyle ich muss jetzt mal kurz weg danke das du mir hilfst...

  • muss ich dann den anderen Pi auch mit noobs aufsetzen??

    Nein! Gott bewahre! ^^


    OverlayFs??

    Das ist ein Filesystem, das auf einem Grundsystem läuft und quasi read only gemountet ist. Das kann man unter raspi-config aktivieren oder deaktivieren. Ich weiß aber nicht mehr in welchem OS-Release eingeführt wurde.


    Du kannst ja sudo raspi-config mal aufrufen und danach suchen und falls das da ist, versuchen zu aktivieren / deaktivieren, bzw. mal sehen was da angeboten wird. Du musst das ja nicht ausführen und kannst das vorher abbrechen.

  • Du kannst den Check auch ausschalten mit der ssh Option

    Code
    StrictHostKeyChecking=no

    Damit Du das mit rsync nutzen kannst kannst Du das entweder in ~/.ssh/config bei Deinem Client ausschalten oder auch beim rsync Call mit der Option -e angeben. Siehe dazu https://serverfault.com/questi…-you-need-e-ssh-for-rsync und https://serverfault.com/questi…between-two-servers-using

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :fies: Bei mir tut das raspiBackup automatisch :shy:

  • Das konfiguriert man auf der Clientseite - nicht auf dem Server :lol:


    Und warum nicht? So wie ich verstehe laeuft alles im lokalen Netz ab.

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :fies: Bei mir tut das raspiBackup automatisch :shy:

  • Das konfiguriert man auf der Clientseite - nicht auf dem Server

    In dem Fall ist aber der Backup-RPi der Client gelle!?


    Und warum nicht? So wie ich verstehe laeuft alles im lokalen Netz ab.

    Schon aus Prizip nicht (und gleich garnicht als Vorschlag im Forum :stumm: ) ;)

  • Stimmt :thumbup: Das habe ich uebersehen.


    Dann kann der TE aber die Definition in seine .ssh/config aufnehmen - sofern er kein RO Filesystem bzw Overlay Filesystem nutzt :)

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect."

    Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :fies: Bei mir tut das raspiBackup automatisch :shy: