Hyperion für HDMI-Quellen

  • Mein ursprünglicher Post:



    Wichtig: Das Tutorial als root ausführen um Fehlern vorzubeugen!


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Hier gehts zum Tutorial (Hyperion für HDMI-Quellen) by iLLiac4


    GitHub Wiki (dort gibts auch das aktuelle Config-Tool)
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Kauft euch diesen Grabber bei Amazon, der Ambi-TV-Grabber funktioniert nicht sauber! (Affiliate-Link)


    Laut Phil333 geht auch dieser hier (Affiliate-Link) (von folgendem Anbieter: "lets-sell!")


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Hyperion Config:


    Auflösung: 96x54
    "Blackborder Detector" muss immer eingeschaltet sein, sonst geht gar nichts


    Process Config für meine WS2801


    Red: 0, 2, 0, 0,8
    Green: 0, 2, 0, 0,5
    Blue: 0, 2, 0, 0,5


    HSV Saturation gain: 1,1
    HSV Value gain: 1,5


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    mplayer Autostart-Parameter (stand 13.01.14):


    /usr/bin/mplayer -tv driver=v4l2:width=96:height=54:device=/dev/video0 -vo fbdev -fs -fps 24 -aspect 16:9 -nosound tv:// </dev/null >/dev/null 2>&1 &


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Lösung für "mplayer läuft nur wenn HDMI Kabel angeschlossen ist" (Danke an "Pieper"):


    Bearbeitet folgende Datei:
    /boot/config.txt


    Sucht nach der Zeile "#hdmi_force_hotplug=1" und entfernt die "#" davor.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Aktuelles 4GB Image von Assispachtel (09.01.2014)
    Chipsatz des Videograbbers: STK1160
    LEDs: WS2801 - 100 Stück
    SD Karte: 4GB
    RPi auf 900 MHz übertaktet
    Auflösung vom mPLayer und Hyperion 96*54


    DOWNLOAD


    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Mein Dank geht an "_Jackson_" , "Assispachtel" und alle die hier noch mitwirken :)

  • bin grad fertig mit hyperion, es läuft!
    allerdings gleich vorweg, solltest du wie ich den grabber aus dem ambi-tv tut haben musst du die treiber compilen. das geht wiederum nicht mit dem image aus dem hyperion-tut, wohl aber mit dem aus dem ambi-tv-tut! trotzdem lief es mit dem grabber nich so rund und ich hab mir schnell nen anderen besorgt (STK1160). die installation ist wirklich kinderleicht und ziemlich schnell erledigt jedoch bekomme ich im moment das weiß noch nicht so richtig weiß - hat nen blaustich! sonst funktioniert bis jetzt ziemlich gut...

  • versuch ich gleich mal, aber im moment bekommt mein mplayer nur noch ca. jede 30 sekunden ein bild und ich weiß nicht warum! hab eben alles nochmal neu gemacht aber auch mit neuer sd besteht das problem... da wird mir doch wohl nich der verdammte grabber abgeraucht sein...


    btw. hast du es denn jetzt mit deinem grabber hinbekommen?

  • Ich bin gerade schon seit 3 Stunden am basteln, aber es will nicht funktionieren. Es kommt nur der Regenbogeneffekt aus der Hyperion-Config, danach läuft auf dem RPi der mplayer, aber die LEDs bleiben aus.


    Ich habe das Ambi-TV Tutorial bis zum Schritt 4, dann das Hyperion Tutorial durchgeführt.
    Könnte es Hyperion stören das folgende Parameter in /etc/modules eingetragen sind?


    spi-bcm2708
    videobuf2_core
    videobuf2_vmalloc
    usbtv


    Ich weiß leider nicht ob es etwas bringt, aber ich werde noch einmal testen diese nach und nach zu entfernen.
    Ich bin leider nicht so firm mit Linux, daher weiß ich nicht wie das ganze zusammen arbeitet bzw. sich beeinflusst.


    Es kann natürlich sein das der Videograbber aus dem Ambi-TV Tutorial, welchen ich benutze, einfach nicht kompatibel zu der Software ist.
    Es wäre schön wenn mir jemand Helfen könnte der evtl. schon mehr Erfahrung damit gesammelt hat.

  • Ich habe das Ambi-TV Tutorial bis zum Schritt 4, dann das Hyperion Tutorial durchgeführt.
    Könnte es Hyperion stören das folgende Parameter in /etc/modules eingetragen sind?


    spi-bcm2708
    videobuf2_core
    videobuf2_vmalloc
    usbtv


    also ich kenn mich mit Hyperion zwar überhaupt nich aus aber ich lehn mich jetzt mal weit aus dem Fenster und behaupt dass es ohne die 4 quasi garnicht funktionieren kann ....


    also
    spi-bcm2708
    und
    usbtv


    brauchst du auf jeden fall und ich glaub usbtv braucht auch die anderen beiden.

  • Ja, stimmt, ich habe gestern mal testweise alle 4 Einträge deaktiviert. Nach einem Neustart fror der RPi dann öfter ein, so das nur noch Stecker ziehen half. Dadurch verabschiedete sich dann das Dateisystem :-/
    Heute Abend werde ich es noch einmal versuchen.


    Ich bekomme beim installieren von Hyperion auch einen Fehler:
    hyperion.sh /sbin/initctl: not found


    Habe dazu gelesen das möglicherweise "upstart" nicht installiert ist.


    @ _Jackson_
    Könntest du mir vielleicht beschreiben, wie du vorgegangen bist. Du meintest ja mit dem Ambi-TV Grabber ging es nicht "so gut", also lief es bei dir ja immerhin. Bei mir kommt nach dem Regenbogenefekt leider gar nichts mehr. Auf dem RPi läuft aber der Mplayer und das HDMI-Bild wird angezeigt. Zwar sind da Streifen im Bild und es ruckelt, aber grundsätzlich müsste es ja für die Farben reichen. Pi ist auf 1GHz übertaktet. Ebenso funktioniert die Android App nicht, hattest du die mal getestet?

  • ja, die android app lief! ich schreib dir nach feierabend mal meine vorgehensweise, is bestimmt ne blöde frage - aber hast du auch alles mit hypercon konfiguriert?

  • Vielen Dank, dann freu ich mich schon auf heute Abend :)


    Ich habe das Hyperion-Konfigurationstool verwendet, die LEDs eingetragen und als Gerät /device/null ausgewählt, da war ich mir aber nicht sicher. Ich verwende ja den USB Grabber aus dem Ambi-TV Tutorial (mit Fushicai-Chipsatz). Mit WinSCP habe ich die config-Datei dann ersetzt. Immerhin hat er dann ja den Rainbow-Effekt beim starten angezeigt, also ging ich davon aus das meine config "gefressen" wurde. Evtl kannst du mir noch den Link zu deinem neuen Video Grabber (STK1160) geben. Ich finde da immer einen mit gleich 4 Video Eingängen.


    Edit: Würde dieser hier gehen, wären 10€ und aus Deutschland.

  • also das /device/null funktioniert kann ich mir schonmal nicht vorstellen
    da er die LEDs beim starten richtig anzeigt heißt lediglich dass deine LEDs richtig konfiguriert sind.


    dein Eingang scheint aber nicht zu stimmen.
    /dev/video0 ?


  • Den gleichen Fehler habe ich auch bekommen... Habe darauf hin upstart drüber laufen lassen, was jedoch keine Besserung brachte.


    Die LED's leuchteten durchgängig rot :(
    Boblight lief jedoch mit den ersten 50 LED's meinem Stripes (testweise).
    Werde heute Abend mal schauen was der USB-Grabber (Affiliate-Link) aus dem Ambi-TV Projekt im mplayer ausgibt.

  • Den gleichen Fehler habe ich auch bekommen... Habe darauf hin upstart drüber laufen lassen, was jedoch keine Besserung brachte.


    Die LED's leuchteten durchgängig rot :(
    Boblight lief jedoch mit den ersten 50 LED's meinem Stripes (testweise).
    Werde heute Abend mal schauen was der USB-Grabber (Affiliate-Link) aus dem Ambi-TV Projekt im mplayer ausgibt.


    Den selben Grabber habe ich, denke ich, auch.
    Bin gespannt was bei dir rauskommt!

  • Ich bin gerade mitten im Testen, habe endlich Hyperion ohne Fehler installiert bekommen und kann meine 100 LEDs mit der Android-App über WLAN steuern :)


    Man muss, bevor man Hyperion installiert folgenden Code eingeben:


    Code
    sudo apt-get --reinstall install upstart


    Dann kommt eine Warnung, das man evtl. etwas gefährliches tun könnte. Das kann man jedoch ignorieren und einfach den angezeigten Satz zur Bestätigung eingeben. WICHTIG, jetzt muss man den RPi einmal neu starten.


    Jetzt sollte Hyperion ohne Fehler installiert werden können, und ab sofort auch automatisch starten.


    Jetzt kann man die "hyperion.config.json" im Verzeichnis /etc überschreiben, ich nutze dafür WinSCP.


    Was ich mittlerweile noch bemerkt habe, der "Output" -Wert in der Config muss natürlich "/dev/spidev0.0" sein. *Brett vorm Kopf hat*
    Ist ja auch logisch, da das Signal an die LEDs AUSGEBEN werden muss, dabei handelt es sich nicht um den Video Grabber, wie ich völlig Hirnlos annahm. :D


    Ich mach erst mal weiter, mal sehen was ich mir noch so aus den Fingern saugen kann^^

  • Hallo
    Bin seit einiger Zeit am mitlesen da ich aktuell ein Ambilight am laufen habe und digitalisieren möchte.
    Aktuell scheint die Hyperion Lösung die beste zu sein da die Anzahl der Leds nicht so eine grosse Rolle zu spielen scheint und der Raspi dies auch gut verarbeiten kann.


    Ich habe im Github die Stelle mit dem Buffering datalines durchgelesen. Die kleine Platine und der Chip werden an sich nur beschrieben und etwas ähnliches beim Hackershop. Habt ihr das eingebaut, wenn ja, woher habt ihr die Teile.


    Gruss
    gugus

  • Ich habe im Github die Stelle mit dem Buffering datalines durchgelesen. Die kleine Platine und der Chip werden an sich nur beschrieben und etwas ähnliches beim Hackershop. Habt ihr das eingebaut, wenn ja, woher habt ihr die Teile.


    Gruss
    gugus


    Das interessiert mich auch?
    Habt ihr diese Platine gekauft oder einfach weg gelassen?


    Grüße
    r3vO

  • Hallo klink mich jetzt auch mal hier rein...mein aktueller stand ist der das ich das hyperion am laufen habe, kurz der regenbogeneffekt kommt und ich manuell farben anzeigen lassen kann...ambi-tv hatte ich am laufen leider haben die farben nicht wirklich gepasst...auf das laufende ambi-tv image habe ich das hyperion draufgesetzt...meinem gefühl nach funkt der video grabber nicht richtig...
    hat dazu schon jemand eine lösung?


  • Ich habe im Github die Stelle mit dem Buffering datalines durchgelesen. Die kleine Platine und der Chip werden an sich nur beschrieben und etwas ähnliches beim Hackershop. Habt ihr das eingebaut, wenn ja, woher habt ihr die Teile.


    Ich habe das bei mir eingebaut, da ich das gelegentliche Flackern beim Ambi-Tv nicht ganz wegbekommen habe. Die Schaltung hat das Problem vollständig beseitigt. Den IC (74HCT08) gibt es z.B. bei


    Reichelt:
    http://www.reichelt.de/ICs-74H…OUPID=2932&artnr=74HCT+08


    Voelkner:
    http://www.voelkner.de/product…C-Mos-Ic-74hct08-Dip.html


    Conrad:
    http://www.conrad.de/ce/de/pro…ingaenge?ref=searchDetail

    Edited once, last by TakeOff ().

  • Was bringt dieses Bauteil? Sorry ich versteh das nicht. Und wozu der Widerstand und wie verkabelt ihr das dann?