GPIO als INPUT mit Software-Pullup-Widerstand

Heute ist Stammtischzeit:
Jeden Donnerstag 20:30 Uhr hier im Chat.
Wer Lust hat, kann sich gerne beteiligen. ;)
  • Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage zur obenstehenden Thematik, wo ich einfach nicht sicher bin, ob ich es korrekt verstanden hab.

    Und zwar habe ich hier gelesen: LINK

    Im Prinzip heißt es doch dort nur, dass/ warum man den Widerstand braucht und der einzige Vorteil vom Hardware Widerstand ist, dass man ihn sieht.

    Aber wie man den Software-Widerstand aktiviert, hab ich so auf den verlinkten und umliegen den Seiten nirgends gefunden.

    Ich würde jetzt HW-seitig folgendes tun:

    Und in die SW würde ich folgenden Code schreiben:

    Code
    GPIO.setmode(GPIO.BCM)
    GPIO.setup(25, GPIO.IN, pull_up_down = GPIO.PUD_UP)

    Ist es wirklich so einfach?

    Ich würde mein PI jetzt nur ungern beschädigen, nur weil ich das falsch verstehe...

    Vielen Dank!

    Michael

  • Ist es wirklich so einfach?

    Grundsätzlich ja! ;)

    Ich würde aber gpiozero dem RPi.GPIO bevorzugen, das ist einfacher, moderner und schöner. ^^ UND da ist der Software-PullUp bei einem Taster (Button) schon OOTB aktiviert.

    - Der Weg zur Erkenntnis: Wie frage ich nach Hilfe? | Zur Erinnerung: Forenregeln | Quatsch und Tratsch: Plauderecke -

    Edited 2 times, last by hyle: Typo: jetzt ist aus mit doppeltem "aus" / Einen vernünftigen Satz daraus gemacht ich habe (April 4, 2023 at 7:52 PM).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!