Homeautomation ein wenig Erklärung nötig...

  • Hallo,

    ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit der Hausautomation. Ich weiß aber nicht, wie ich es sinnvoll aufsetzten soll und was ich brauche und hoffe, ihr könnt mir mit Rat und Links weiterhelfen.

    Ich lese viel von MQTT. Kann mir jemand kurz sagen, was das genau ist und wo dies installiert sein muss? Man kann es ja wohl auf einem PI installieren, aber ist das sinnvoll? Wo werden Dinge gespeichert?

    Eine NAS oder ähnliches habe ich nicht, da kann man es ja wohl auch drauf laufen lassen.

    Ich habe einen PI. Der ist dazu da, die Temperaturen meiner Heizung in eine SQL DB zu speichern und per Grafana anzuzeigen.

    Ich möchte gerne auch die rel. Luftfeuchtigkeit im Keller messen und mich informieren lassen, wenn sie zu hoch ist.

    In diesem Zusammenhang habe ich was von MQTT gelesen, aber auch von HomeAssisten und NodeRed.

    Mir ist irgendwie klar, dass es alles unterschiedliche Dinge sind, sie aber zusammen hängen. Und den Zusammenhang checke ich noch nicht.

    Gruß,


    Sebastian

  • Hallo shgmongo

    MQTT ist ein Protokoll um Daten zu übertragen. Im Bildlichen könnte man es als Straße bezeichnen. Wie auch im echten Leben gibt es verschiedene Protokolle (Autobahnen/Feldwege/Radwege) z.B MQTT, Z-wave, HTTP-API, Zigbee, um nur einige zu nennen.

    Welche Protokolle du brauchst hängt von deinem Vorhaben und Hardware ab.

    Daher würde ich erst mal zw3i Schritte zurück machen und überlegen was du unter Smarthome verstehst/erwartest. Danach die Hardware, vielleicht hast du ja schon was z.b ein TV oder Lampen von Philips HUE. Danach kann man sich mit den Protokollen beschäftigen. Wenn du noch keine Hardware hast kann man sich auch erst mit den Protokollen beschäftigen und die Hardware danach kaufen. Dieser Ansatz hat bei mir aber nicht funktioniert, ich habe hier einen Protokoll Mix.

    Mach dir doch mal eine Mindmap was du vor hast, dann kann man dir auch gezielt helfen und du bekommst keine Antworten wie "kommt drauf an".

    Gruß

    Steinardo

  • Okay, danke.

    Wenn ich Daten sammel möchte, wie Temperaturen, Stromverbrauch, Lichtschalter an/aus usw. Wie und womit mach ich das.

    Ich könnte einen pi laufen lassen, der die Daten sammelt, aber wo speichert man die am Besten? Kann / sollte der pi die Daten auf eine NAS oder ein online Laufwerk schreiben?

    Macht es Sinn eine oder mehrer SQL Datenbanken zu habe?

    Gruß,

    Sebastian

  • Wenn ich Daten sammel möchte, wie Temperaturen, Stromverbrauch, Lichtschalter an/aus usw. Wie und womit mach ich das.

    Das kommt drauf an. Man kann Daten mit Telegraph, python, bash, <jede beliebige Programmiersprache> speichern.


    Ich könnte einen pi laufen lassen, der die Daten sammelt, aber wo speichert man die am Besten?

    Der PI ist dafür durchaus geeignet.


    Kann / sollte der pi die Daten auf eine NAS oder ein online Laufwerk schreiben?

    Kann man machen muss aber nicht. Ich z.B trenne die Daten vom Smarthome, ich nutze eine NAS dafür.


    Macht es Sinn eine oder mehrer SQL Datenbanken zu habe?

    Man kann eine SQL Datenbank dafür verwenden. Ich würde aber InfluxDB für die Speicherung die Zeitreihen nehmen.

  • Aber ich bin leider noch nicht wirklich viel schlauer. Wo kann / muss ich MQTT am besten installieren?

    Du brauchst für MQTT einen Broker. Den kann man sich herunterladen und installieren . Der Broker ist dann sozusagen dein Postverteiler.

    Alles was Nachrichten zum Broker schickt nennt man Publisher und alles was Nachrichten vom Broker empfängt ist ein Subscriber.

    Die Geräte können aber auch gleichzeitig Publisher und Subscriber sein.

    Das Senden von Nachrichten funktioniert mittels Topic und Payload. Das Topic sagt im Grunde von wo eine Nachricht kommt und das Payload ist die Nachricht selbst.

    Topics könnten wie folgt aussehen:

    Damit weiß der Subscriber woher die Nachricht kommt und kann entscheiden ob er den Payload will oder nicht.

    Für Topics kann man dann noch Wildcards nutzen.

    Dann gibts da noch andere Spielereien aber ich denke das ist erstmal das wichtigste.

    Wenn du das mit Python lösen willst brauchst du noch das: paho-mqtt.

    Auf dem Pi läuft dann der Broker und der Pi selbst ist dann Subscriber. Empfängt die Nachrichten, Verarbeitet das ganze und schiebt das dann in eine DB oder CSV oder was du auch immer haben möchtest.

    Als Gerät, welches dir Temperaturen oder Luftfeuchte oder beides oder mehr zum Broker schickt, könnte ein Microcontroller sein. Vllt ein ESP8266 oder ein ESP32. Darauf könnte man dann Tasmota oder auch ESPHome flashen. Beide Software können von Haus aus MQTT.

  • ps915 January 26, 2024 at 9:20 PM

    Added the Label Home Assistant

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!