Solid State Relaiskarte


  • ich nutze ja ausschliesslich S202S02


    die haben sichere If von 20mA also Treiber empfielt sich, mit weniger gehts auch aber unsicherer was das Lasten schalten angeht, aber 8x 20mA ist zufviel für die GPIO Ports ohne Treiber


    meigrafd tendiert zu maximal 50mA ich zu 60mA der Sicherheit geschuldet sollte man an den GPIO Ports in Summe doch deutlich weniger nuckeln, also zwingend hi Treiber vorsehen.
    Erwartet wird ja hier bei dieser Platine pro SSD Stufe ja >2,5V auf 10mA pro Solid State Relais + LED Strom, komische Schaltung ohne Vorwiderstand am SSD
    http://www.exp-tech.de/service…Schematic_EXP-T04-022.pdf


    würde mir nicht gefallen wenns stimmt
    von Strombegrenzung in der LED steht hier nix:
    http://pdf.datasheetcatalog.com/datasheets2/15/158544_1.pdf


    kann man dem Schaltbild glauben ist es Mist, wenn nicht auch.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Hi,
    ich brauche jetzt doch nochmal eure Hilfe zu diesem Thema, ich habe meine Relaiskarte jetzt erstmal ohne irgendetwas(also zu schaltene Geräte) an den Raspi angeschlossen und auch ohne Treiber oder so. Das funktioniert super- liegt es daran dass die Karte mit 5V betrieben wird und so den Strom direkt aus der USB-Stromversorgung zieht?Wenn dem so wäre, was und wieviel zieht er genau aus den GPIOs, die besagen ob es das Relais on oder off liefern soll?
    Ich vermute ich habe eh schon eine extreme Last auf meinem PI, ich habe beide USB-Ports belegt (Arduino Nano und WLAN-Stick) - werden die USB-Anschlüsse auch direkt über die Stromversorgung versorgt?
    mfg
    Balli

  • vielleicht liest du erst mal
    http://www.forum-raspberrypi.d…omversorgung-raspberry-pi


    dann würden sich viele Fragen nicht mehr stellen, z.B. diese hier



    Ich vermute ich habe eh schon eine extreme Last auf meinem PI, ich habe beide USB-Ports belegt (Arduino Nano und WLAN-Stick) - werden die USB-Anschlüsse auch direkt über die Stromversorgung versorgt?


    ja woher denn sonst ?
    Weder der wlan Stick bringt eigene Spannung mit noch der Arduino Nano denke ich mal ohne weitere Angaben von dir.



    ...ich habe meine Relaiskarte jetzt erstmal ohne irgendetwas(also zu schaltene Geräte) an den Raspi angeschlossen und auch ohne Treiber oder so. Das funktioniert super


    was funktioniert super ? könntest das mal erklären



    - liegt es daran dass die Karte mit 5V betrieben wird und so den Strom direkt aus der USB-Stromversorgung zieht?


    wie ist das möglich wenn schon der Arduino nano und der wlan drin steckt, hat dein PI mehr als 2 USB ?


    also wo ist die SSD Platine angeschlossen ?


    Die Daten hier bedeuten fast Grenzlast für den PI ohne wlan und Arduino nano
    5VDC / 160mA (all channel ON)



    Wenn dem so wäre, was und wieviel zieht er genau aus den GPIOs, die besagen ob es das Relais on oder off liefern soll?


    hast du einen genauen Schaltplan von der Platine mit alle Bauteilewerte ? dann sag ich dir das ;)
    mit dem hier:
    5VDC / 160mA (all channel ON)


    vermute ich bei 8 Ports -> 20mA an 5V pro Port, das geht auf jeden Fall nicht aus einem GPIO zu ziehen ohne Treiber. Auch mit Treiber kann der PI das nicht aus seinem Netzteil so einfach abzweigen.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • Wenn es genau diese ist, sollte sie direkt am Pi funktionieren. Auch die Stromentnahme aus dem Pi pro GPIO von weit unter 1mA stellt kein Problem dar.


    OK hast recht :thumbs1:, wenn man genau schaut :blush:


    schaut man doppelt muss man fragen wo die max 160mA aus 5V herkommen sollen


    Der PI ist nur eine begrenzte 5V Quelle !

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Hi vielen Dank für eure Hinweise (insbesondere der Link). Ich habe die SSD an den GPIOs angeschlossen, die Stromversorgung erfolgt über den 5V Pin und 8 weitere PINs geben den Status on/off an.
    Ich habe den Spaß jetzt fast 48 Stunden laufen und alles Funktioniert prima, sowohl WLAN als auch Arduino. Wobei mir das ja ein wenig Sorgen macht, wenn angeblich nur 300 mA zur Verfügung stehen.
    Ich hatte irgendwo gelesen, dass der 5V Pin sein Strom direkt aus der Micro USB-Buchse bezieht und da nichts gedrosselt wird.
    Ich weiß dass sich das alles etwas verwirrend anhört, aber mir fehlen hier einfach noch einige Grundlagen, die ich mir gerade versuche anzueignen.
    mfg
    Balli