[Gelöst] Python Datei öffnen, Zeichen finden, ersetzen und in Datei schreiben

  • [Gelöst] Python Datei öffnen, Zeichen finden, ersetzen und in Datei schreiben? Schau mal ob du hier fündig wirst!

  • Post by simonz (December 8, 2023 at 1:58 PM).

    The post was deleted, no further information is available.
  • „Binnen I-be gone“ mal deaktivieren? Das ist ja so der erste offensichtliche Kandidat der etwas am Seiteninhalt/Text ändert.

    Das ist mir auch schon öfter passiert.

    Da ich mich aber eher auf Internetseiten herumtreibe, auf denen nicht gegendert oder Englisch geschrieben wird, habe ich das Plugin momentan fast immer deaktiviert.

  • Weil ich Puls kriege, wenn ich sowas lese und das ist nicht gut für meine Pumpe. :@

    Geht mir auch so. Medien, die es anwenden, meide ich oder nutze den Filter. Mittlerweile trifft eher ersteres zu.

  • fred0815 Warum bekommst Du wegen so etwas Puls? Und wo liest Du so etwas? Und was hast Du gemacht bevor es diesen Filter gab? Denn Binnen-I und das ausschreiben von Maskulin und Feminin mit einem „und“ dazwischen ist ja nicht neu. Das gibt es seit *Jahrzehnten*. Mit dem Binnen-I, was in den den 80ern aufkam muss man seit spätestens 1990 in normalen Texten ausserhalb von irgendwelchen militanten Zirkeln rechnen.

    Erfunden hat es 1981 ein Autor, dem die Schreibweise „Hörer/-innen“, die bis dahin verbreitet war, mit dem „/-“ zu umständlich war. Das heisst auch vor dem Binnen-I gab es schon eine Schreibweise die angeblich Puls verursacht. Sind die Leute damals reihenweise an Herzinfarkten drauf gegangen weil es da noch keine Browserplugins gab? 🤔

    Wäre es nicht sinnvoller was gegen den Puls zu tun, statt zu versuchen das Problem zu ignorieren? Insbesondere wenn das ignorieren dann zu solchen Folgen führt, das Missverständnisse und kaputter Code entstehen.

    “Dawn, n.: The time when men of reason go to bed.” — Ambrose Bierce, “The Devil's Dictionary”

  • Und was hast Du gemacht bevor es diesen Filter gab?

    Davor hat man diesen Schwachsinn mit dem Genderstern nicht gemacht.
    Aber macht nichts, denn die Mehrheit will es nicht PUNKT!

    Hier ein Beispiel, was passiert, wenn eine Autorität der Masse etwas aufzwingt:
    https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropo…chen-li.2163673

    Die Masse entscheidet dann übers Geld und genau deswegen hören die damit auf. Wenn es mehr Umsatz generieren würde, würden die nicht damit aufhören.

    Wäre es nicht sinnvoller was gegen den Puls zu tun, statt zu versuchen das Problem zu ignorieren?

    Nein, wenn man denen die Hand gibt, reißen die einem den ganzen Arm ab. Zwang ist immer schlecht. Natürliche Sprachen entwickeln sich nicht aufgrund Verordnungen und Gesetze, aber genau das wollen die so machen. D.h. wer z.B. die Tatsache benennt, dass jemand ein biologischer Mann ist, kann man dafür bestraft werden. Orwell und schöne Neue Welt lässt grüßen.

    Erfunden hat es 1981 ein Autor, dem die Schreibweise „Hörer/-innen“, die bis dahin verbreitet war, mit dem „/-“ zu umständlich war.

    Darum geht es nicht, sondern die Schreibform mit dem Genderstern bzw. Doppelpunkt: Autor*innen oder Autor:innen.

    Das behindert nachweislich den Lesefluss und erschwert die Kommunikation. Des Weiteren wird die Sexualität in den Vordergrund gestellt. Aufgeklärte Menschen tun sowas nicht.

    Bei Dir habe ich oft das Gefühl, dass Du Sachen falsch verstehen willst, nur um recht zu behalten.

    Wenn Dir die reale Welt so fremd ist, dann konzentriere Dich doch bitte auf das, was Du gut kannst: Programmieren

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!