Raspberry als Gateway für VPN Verbindung aber auch für öffentliche IP einrichten

  • Hallo zusammen,

    wie bereits erwähnt, bin ich kein Experte und nutze das Forum sowie Google, um meine privaten Projekte umzusetzen. Dank Eurer Hilfe konnte ich bereits einige Fragen selbst lösen und umsetzen. Allerdings stehe ich bei einer bestimmten Fragestellung vor einer Herausforderung: Ist es möglich, dieses Szenario über einen Raspberry Pi und einen Netzwerkanschluss umzusetzen?

    Mein Ziel ist es, über Pi-hole zusammen mit Unbound meine privaten Rechner über DHCP von der Fritzbox automatisch mit meiner öffentlichen IP und den DNS-Servern der Tele Columbus AG zu versorgen. Das bedeutet, dass ipleak.net mir für diese Geräte die öffentliche IP sowie den DNS-Server 85.233.57.109 anzeigt, wenn ich online bin.

    Allerdings gibt es Situationen, in denen ich lieber nicht meine öffentliche IP, sondern die eines VPN-Anbieters angezeigt bekommen möchte. Zu diesem Zweck habe ich den Raspberry Pi bereits als VPN-Gateway eingerichtet, was bisher einwandfrei funktioniert hat.

    Meine Frage lautet nun: Ist es möglich, beide Szenarien auf dem Raspberry Pi zu vereinen? Also einerseits meine privaten Rechner zusammen mit Pi-hole und Unbound ohne manuelle Anpassungen der Netzwerkadapter laufen zu lassen, andererseits aber auch die Möglichkeit zu haben, den Netzwerkadapter der einzelnen Rechner so anzupassen, dass die Verbindung über das VPN-Gateway läuft, wenn benötigt?

    Ich danke Euch im Voraus für Eure Hilfe!

    Grüße, Olaf

  • Raspberry als Gateway für VPN Verbindung aber auch für öffentliche IP einrichten? Schau mal ob du hier fündig wirst!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!