udev rule für usb-stick, symlink wird nicht erstellt

  • Hallo zusammen


    Schön langsam bin ich am verzweifeln.

    In den letzten Tagen habe ich mit udev rules herumgetestet, da ich sie für die Zuweisung meiner 3D Drucker benötigt habe.

    Das funktioniert auch alles. Mittlerweile habe ich auch schon eine regel erstellt, welche durch das Abziehen getriggert wird.

    Nun wollte ich noch "schnell" eine udev regel für den music-usb stick an meinem Raspi 4B schreiben, da ich in einem Musicplayer den pfad zum USB-Stick angeben muss und immer den gleichen haben möchte.

    Daher dachte ich mir, ich erstelle mal schnell einen symlink und verlinke auf diesen... aus dem schnell wurden nun schon 3h..... :(

    hier mein code in der 99-usb.rules datei: (diese habe ich alle ausprobiert)


    ACTION=="add|change", SUBSYSTEMS=="usb", ENV{PRODUCT}=="346d/5678/200",  SYMLINK="music_usb"

    ACTION=="add|change", KERNEL=="ttyUSB[0-9]*", SUBSYSTEMS=="usb",  ATTRS{ID_VENDOR_ID}=="346d", ATTRS{ID_USB_MODEL_ID}=="5678",  SYMLINK+="music_usb"

    ACTION=="add|change", KERNEL=="ttyUSB[0-9]*", SUBSYSTEMS=="usb",  ATTRS{idVendor}=="346d", ATTRS{idProduct}=="5678",  SYMLINK+="music_usb"

    KERNEL=="sd?1", ACTION=="add|change", SUBSYSTEMS=="usb",  ATTRS{idVendor}=="346d", ATTRS{idProduct}=="5678",  SYMLINK+="music_usb"

    nach dem ändern starte ich immer den udev service neu und stecke den stick neu an.

    sudo udevadm control --reload-rules && sudo udevadm trigger

    ich kann machen was ich will.... es wird unter /dev/ kein symlink angezeigt.....


    Bitte um eure hilfe!

    Der lsusb zeigt:
    Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
    Bus 001 Device 003: ID 0484:5750 Specialix MPI1001
    Bus 001 Device 007: ID 346d:5678 USB Disk 2.0
    Bus 001 Device 002: ID 2109:3431 VIA Labs, Inc. Hub
    Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub

    der udvadmin info zeigt:

      /devices/platform/scb/fd500000.pcie/pci0000:00/0000:00:00.0/0000:01:00.0/usb1/1-1/1-1.3
    M: 1-1.3
    R: 3
    U: usb
    T: usb_device
    D: c 189:6
    N: bus/usb/001/007
    L: 0
    V: usb
    E: DEVPATH=/devices/platform/scb/fd500000.pcie/pci0000:00/0000:00:00.0/0000:01:00.0/usb1/1-1/1-1.3
    E: DEVNAME=/dev/bus/usb/001/007
    E: DEVTYPE=usb_device
    E: DRIVER=usb
    E: PRODUCT=346d/5678/200
    E: TYPE=0/0/0
    E: BUSNUM=001
    E: DEVNUM=007
    E: MAJOR=189
    E: MINOR=6
    E: SUBSYSTEM=usb
    E: USEC_INITIALIZED=285842387363
    E: ID_BUS=usb
    E: ID_MODEL=Disk_2.0


    ID_BUS=usb
    E: ID_MODEL=Disk_2.0
    E: ID_MODEL_ENC=Disk\x202.0
    E: ID_MODEL_ID=5678
    E: ID_SERIAL=USB_Disk_2.0_0920591142426510243
    E: ID_SERIAL_SHORT=0920591142426510243
    E: ID_VENDOR=USB
    E: ID_VENDOR_ENC=USB
    E: ID_VENDOR_ID=346d
    E: ID_REVISION=0200
    E: ID_USB_MODEL=Disk_2.0
    E: ID_USB_MODEL_ENC=Disk\x202.0
    E: ID_USB_MODEL_ID=5678
    E: ID_USB_SERIAL=USB_Disk_2.0_0920591142426510243
    E: ID_USB_SERIAL_SHORT=0920591142426510243
    E: ID_USB_VENDOR=USB
    E: ID_USB_VENDOR_ENC=USB
    E: ID_USB_VENDOR_ID=346d
    E: ID_USB_REVISION=0200
    E: ID_USB_INTERFACES=:080650:
    E: ID_PATH=platform-fd500000.pcie-pci-0000:01:00.0-usb-0:1.3
    E: ID_PATH_TAG=platform-fd500000_pcie-pci-0000_01_00_0-usb-0_1_3
    E: ID_FOR_SEAT=usb-platform-fd500000_pcie-pci-0000_01_00_0-usb-0_1_3

    Edited once, last by jumbo125 (February 23, 2024 at 9:52 PM).

  • udev rule für usb-stick, symlink wird nicht erstellt? Schau mal ob du hier fündig wirst!

  • diese meldung bekomme ich in den logs:

    Feb 23 22:43:35 raspberrypi1 kernel: sd 0:0:0:0: [sda] Assuming drive cache: write through
    Feb 23 22:43:35 raspberrypi1 kernel:  sda: sda1
    Feb 23 22:43:35 raspberrypi1 kernel: sd 0:0:0:0: [sda] Attached SCSI removable disk
    Feb 23 22:43:36 raspberrypi1 kernel: exFAT-fs (sda1): Volume was not properly unmounted. Some data may be corrupt. Please run fsck.
    Feb 23 22:43:36 raspberrypi1 udisksd[648]: Mounted /dev/sda1 at /media/raspberry/76E8-CACF on behalf of uid 1000

  • ..., da ich in einem Musicplayer den pfad zum USB-Stick angeben muss und immer den gleichen haben möchte.

    Du könntest doch auch die UUID und einen mountpoint benutzen, dann hast Du auch einen festen Pfad zum USB-Stick.

    BTW: Ziehst Du den Stick immer ohne vorher zu unmounten, ab?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden
    "Das dauert plötzlich ½ Sekunde länger. Das muss ich mir anschauen!" - Andres Freund

    Meine PIs

    PI4B/8GB (border device) OpenBSD 7.5 (64bit): SSH-Server, WireGuard-Server, ircd-hybrid-Server, Mumble-Server

    PI3B+ FreeBSD 14.0-R-p6 (arm64): SSH-Serv., WireGuard-Serv., ircd-hybrid-Serv., Mumble-Serv., ddclient

    PI4B/4GB Bullseye-lite (64bit; modifiziert): SSH-Server, WireGuard-Server, ircd-hybrid-Server, Mumble-Server, botamusique, ample

  • Du könntest doch auch die UUID und einen mountpoint benutzen, dann hast Du auch einen festen Pfad zum USB-Stick.

    BTW: Ziehst Du den Stick immer ohne vorher zu unmounten, ab?

    okay. sehe ich mir gleich an.

    mittlerweile geht aber auch die udev regel.

    2x neustarten und statt 99-usb.rules heißt sie jetzt 50-usb.rules, damit sie bereits "früher" eingelesen wird. jetzt gehts aufeinmal.....

    da die music-bibliothek aber mit dem symlink nicht ganz klar kommt, muss ich nun in die udev regel einen befehl eingeben, sodass der stick immer gleich gemountet wird.

    sudo mount /dev/mySYMLINK /mnt/mein_verzeichnis

    vielleicht aber ist das genau das, was uuid macht... immer in das gleiche verzeichnis mountent...


    was wäre dann aber besser, als Identifikator?

    • LABEL
      Kein kryptischer generierter sondern gut lesbarer Name. Wenn aber eine Kopie des Systems mit identischen Labels am System angeschlossen ist gibt es Bootprobleme.
    • PARTUUID
      Bleibt gleich bei einer Neuformatierung. Allerdings ist diese UUID nur lokal eindeutig und es kann sein dass ein anderes angeschlossenes Gerät dieselbe PARTUUID hat was zu Bootproblem führt.
    • UUID
      Ändert sich bei jeder Neuformatierung einer Partition und bedeutet die Änderung muss in /etc/fstab und u.U. /boot/cmdline.txt nachgezogen werden. Ist dafür aber global eindeutig.
    • UUID
      Ändert sich bei jeder Neuformatierung einer Partition und bedeutet die Änderung muss in /etc/fstab und u.U. /boot/cmdline.txt nachgezogen werden. Ist dafür aber global eindeutig.

    Wie oft bzw. in welchem Zeitabstand musst Du neu formatieren?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden
    "Das dauert plötzlich ½ Sekunde länger. Das muss ich mir anschauen!" - Andres Freund

    Meine PIs

    PI4B/8GB (border device) OpenBSD 7.5 (64bit): SSH-Server, WireGuard-Server, ircd-hybrid-Server, Mumble-Server

    PI3B+ FreeBSD 14.0-R-p6 (arm64): SSH-Serv., WireGuard-Serv., ircd-hybrid-Serv., Mumble-Serv., ddclient

    PI4B/4GB Bullseye-lite (64bit; modifiziert): SSH-Server, WireGuard-Server, ircd-hybrid-Server, Mumble-Server, botamusique, ample

  • ich hoffe mal eher selten

    OK. Das:

    Display Spoiler

    :~ $ lsblk -fp

    NAME FSTYPE FSVER LABEL UUID FSAVAIL FSUSE% MOUNTPOINT

    /dev/sda

    └─/dev/sda1 vfat FAT32 99BC-2307 28.5G 1% /media/amplefolder

    funktioniert zuverlässig auf meinem PI.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden
    "Das dauert plötzlich ½ Sekunde länger. Das muss ich mir anschauen!" - Andres Freund

    Meine PIs

    PI4B/8GB (border device) OpenBSD 7.5 (64bit): SSH-Server, WireGuard-Server, ircd-hybrid-Server, Mumble-Server

    PI3B+ FreeBSD 14.0-R-p6 (arm64): SSH-Serv., WireGuard-Serv., ircd-hybrid-Serv., Mumble-Serv., ddclient

    PI4B/4GB Bullseye-lite (64bit; modifiziert): SSH-Server, WireGuard-Server, ircd-hybrid-Server, Mumble-Server, botamusique, ample

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!