Bild über HDMI "verschiebt" sich nach einiger Zeit

  • Hallo, ich habe ein seltsames Phänomen auf einem Pi2. Dort "verschiebt" oder "zerhackt" sich das Bild über HDMI nach kurzer Zeit. Aber ich fang mal mit einer kurzen Systembeschreibung an:


    • Raspberry Pi 2B Rev 1.1
    • Raspbian GNU/Linux 12, 32Bit, komplett aktuell, kein Desktop, mit Lite-Image installiert
    • RetroPie wurde manuell installiert, über RetroPie dann auch kodi (20.3)


    Sobald entweder RetroPie oder kodi einige Zeit laufen, "zerlegt" sich das Bild über HDMI (siehe angehängten Screenshot). Unter RetroPie hab ich schon alles mögliche an Effekten abgestellt, und sowohl dort als auch in kodi laufen die Standard-Themes.

    Nach einem Neustart des Systems funktioniert es wieder ein paar Minuten lang. Beende ich das Programm, nachdem das Bild sich wieder zerlegt hat, komme ich auf das Terminal, das nicht zerhackt ist. Ein Neustart des jeweiligen Programms hilft auch nicht, dann tritt sofort der Fehler auf, nur nach Neustart funktioniert es eine gewisse Zeit.

    Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Wo fange ich ich mit der Fehlersuche an?

    Das bzw. die verwendeten Netzteile nutze ich schon länger mit allen möglichen Pi's, u.a. auch an einem übertakteten 3er-Modell mit angehängter USB-HDD. Die würde ich eigentlich ausschliessen.

    Edited once, last by KingZambo: weitere Infos hinzugefügt (March 25, 2024 at 9:11 AM).

  • Bild über HDMI "verschiebt" sich nach einiger Zeit? Schau mal ob du hier fündig wirst!

  • klassische Fragen:

    wenn du deinen 3er an die Stelle des 2er anschließt (also an den gleichen Monitor, mit den gleichen Kabeln), was passiert dann nach "einiger Zeit"?

    haste nen anderen 2er (auch testweise ginge), den du tauschen kannst und wenn ja, was passiert da?

    was passiert, wenn du ne andere SD zum Booten nimmst?

    ---

    Alles ist relativ - ob in dieser oder deiner Welt

  • Der 3er läuft Headless als Server in der Ecke, aber mit dem gleichen Lineup (also Monitor, Kabel und 2-fach HDMI-Umschalter) betreibe ich auch gelegentlich einen weiteren 3er-Pi, da läuft aber ein vorgefertigtes Image drauf (entweder RetroPie oder Amibian, also irgendwas mit amiberry), da gab es noch nie Probleme. Ebenso mit einem Pi400, der gelegentlich aufgebaut wird, mit installiertem Desktop (wie meistens über das Lite-Image) und ebenfalls RetroPie, kodi und weiteren Vollbild-Anwendungen (fs-uae z.B.).

    Das Problem tritt aber auch auf, wenn ich den frisch installierten und eingerichteten 2er-Pi an den TV hänge.

    Einen weiteren 2er hab ich glaub ich nicht da, muss ich schauen. SD-Karte könnt ich noch tauschen. Ich ziehe mir ein Image und spiel es auf eine andere drauf. Die Karte hat bisher aber nicht die "klassischen" Mucken gemacht, die mir bisher so bekannt sind (hab erst vor kurzem eine 64GB-Karte aussortieren müssen, da defekt, was sich nach Kopieraktionen und einem anschliessenden harten Stresstest bestätigt hat).

    Was mich halt wundert: alles läuft problemlos, keine verdächtigen Fehlermeldungen, aber dann zerhaut es nach ein paar Minuten die Bild-Ausgabe. Und die Programme laufen ja weiter.


    Nachtrag: Ein Image liess sich ohne Fehler von der MicroSD-Karte erzeugen. Bei defekten ist mir das bisher nie gelungen. Ich teste gerade einen 3er mit älterem vorgefertigtem RetroPie-Image, was noch auf Buster basiert und länger nicht aktualisiert wurde. Was mir dort gleich auffällt, ist dass der verwendete Bildausschnitt kleiner ist, als auch die Emulationstation-Oberfläche einen Rand hat.

    Edited 2 times, last by KingZambo: Nachtrag (March 25, 2024 at 3:45 PM).

  • Hi, bei einigen elektrischen Bauteilen kann es dazu kommen, dass sie im Betrieb wegen Erwärmung erst nach einiger Zeit ihre Fehlfunktion zeigen - deswegen auch das Ansinnen, nur den 2er gegen einen anderen Pi zu tauschen, um zu sehen, ob es der RPi (oder evtl das HDMI-Kabel oder der Monitoranschluss) ist, der das Problem verursacht. Mit der Fehlermeldung liegt es wohl am 2er.

    Ich kenn so verzögerte Ausfallerscheinungen von Haarrissen auf der Platine - da macht man nichts mehr außer Gerät austauschen.
    Der Vollständigkeit halber: dass es bei dir auch so sein könnte, ist spekulativ

    ---

    Alles ist relativ - ob in dieser oder deiner Welt

  • Sind in der config.txt feste oder geänderte Bildschirmauflösungen eingestellt?
    Das ging vor Bookworm z.b. mit den Einträgen
    hdmi_cvt
    hdmi_timings
    siehe Legacy Video Options

    Ich hatte in der vorherigen Firma auch mal einen RPi4B, an dem musste ich die Videotimings für ein KFZ-Display anpassen und der hat auch viel Seltsames gemacht, nur nicht das, was ich eingab. Daran zunächst verzweifelt, Gerät getauscht und es lief.

  • Sind in der config.txt feste oder geänderte Bildschirmauflösungen eingestellt?

    Nein, es sind keine festen Auflösungen hinterlegt. Hier mal die config.txt:

    Das einzige, was ich aktiv nach Installation geändert hatte, war gpu_mem_1024, danach noch etwas rumprobiert, weil Audio über HDMI anfangs nicht funktionierte. Die Übertaktung ist momentan deaktiviert (über raspi-config).

    Bisher lief der Raspberry problemlos bei meinem Schwager am TV; ich hatte ihm vorgeschlagen, ein aktuelles kodi drauf zu installieren und bei der Gelegenheit war dann eine Neuinstallation fällig mit bookworm, da das uralte RetroPie-Image schon von den Emulator-Einstellungen von seinen Kids heftig verbastelt war. Eigentlich soll der Pi ja nur 1920x1080er Auflösung machen. Funktioniert ja auch nach einem Geräte-Neustart, bis eben die GPU resettet wird ...

  • Anscheinend ein Bug, zumindest entspricht der Fehler bei mir folgendem Issue auf Github:


    GPU is reset on Raspberry Pi 3B+ · Issue #5780 · raspberrypi/linux
    Describe the bug The same bug as #3221. Request for reopening. Steps to reproduce the behaviour Occurs occasionally near 1 time at 1-2 days. Device (s)…
    github.com


    Also scheint mir nur abwarten zu helfen :(. Schade, das ganze sollte ein schnelles Update für den Pi meines Schwagers werden ...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!