Ist die Konstruktion des Pi 4B verbockt?

  • Nach über einem Jahr gründlicher Abklärungen und Tests mit 4 verschiedenen Pi 4B bin ich zur Auffassung gelangt, dass die Konstruktion des Pi 4B übel verbockt ist, weil:

    a) Die hohe Disk-Geschwindigkeit am USB 3 Port kann man nur erreichen, wenn man ab SD-Karte bootet.

    b) Wenn man zum Booten ab USB 3 den sog. Quirk-Modus verwendet, erhält man nur noch viel tiefere Übertragungsraten.

    c) Booten ab USB 3 ohne Quirk geht nicht, weil UAS-Resets auftreten, welche den Bootvorgang zu sehr stören.

    d) Eine übliche Speisespannung von 5.0 V ± 10% geht nicht. Man braucht mindestens 5.1 V, noch besser sind 5.3 V.

    Die Problematik a-c) könnte vermutlich durch eine bessere interne Firmware (Microcode) beseitigt werden, aber die reiche, gesättigte und träge (dröge) Pi-Foundation will sich dazu nicht äussern.

    Mit d) kann man leben, aber schön ist es trotzdem nicht.

    Nachtrag 3.4.24: Danke für alle Antworten, ich ziehe folgende Schlussfolgerung:

    Es kommt einfach darauf an, dass der Interface Chip im Adapter zwischen USB 3 und Sata mit UAS 2 perfekt funktioniert.

    Es gibt ganz viele Adapter mit mangelhaften Chips, welche gar nicht oder unzuverlässig funktionieren und der Quirk ist dann nur eine schwache Hilfe mit anderen Nachteilen.

    Edited once, last by LinAdmin (April 3, 2024 at 12:42 PM).

  • ... die Konstruktion des Pi 4B übel verbockt ist, ...

    Wie ist auf deinen PI4, die Ausgabe von:

    Code
    pinout | grep -i revision

    ?

    Display Spoiler

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden
    "Das dauert plötzlich ½ Sekunde länger. Das muss ich mir anschauen!" - Andres Freund

    Meine PIs

    PI4B/8GB (border device) OpenBSD 7.5 (64bit): SSH-Server, WireGuard-Server, ircd-hybrid-Server, Mumble-Server

    PI3B+ FreeBSD 14.0-R-p6 (arm64): SSH-Serv., WireGuard-Serv., ircd-hybrid-Serv., Mumble-Serv., ddclient

    PI4B/4GB Bullseye-lite (64bit; modifiziert): SSH-Server, WireGuard-Server, ircd-hybrid-Server, Mumble-Server, botamusique, ample

  • Was bedeutet entzaubert ???

    ich darf dir nachfolgenden Threat ans Herz legen:

    Jürgen Böhm
    June 2, 2020 at 1:35 PM

    eine der Forumsperlen, die leider nicht so schnell zu finden sind.
    Mit "magisch" wird hier im Forum alles bezeichnet, was nicht sauber läuft und sich in seltsamen Symptomen äußert, die einen zur Verzweiflung bis schier in den Wahnsinn treiben (ohne "ihr wahres Wesen zu offenbaren").
    Ergo nenn ich entzaubert, was sauber läuft ;)

    Hoffe, der Threat hilft dir weiter.

    Gruß

    ---

    Alles ist relativ - ob in dieser oder deiner Welt

  • Heisst dies, dass Du eine SSD ohne Quirk am USB-3 Anschluss mit SATA mit hoher Geschwindigkeit booten kannst?

    Was heisst denn hohe Geschwindigkeit bei dir in Verbindung mit einem Pi ?

    Aber ja, ohne Quirks und an USB-3.

    Mein USB-Adapter meldet sich mit:

    Code
    ASMT
    ASM105x
    174c:55aa

    An dem Adapter hängt eine mittlerweile ältere Kingston SATA-SSD 240 GB.

    Und dass der Pi4 5,1 Volt sehen will, ist nichts neues.

  • Man sollte halt nicht vergessen das es sich bei den PI um Bastelcomputer handelt welche entwickelt wurden um Kindern und Jugendlichen das Programieren nahe bringen zu können.
    Wer Leistung haben will der greife doch bitte zu professionellen Lösungen.

    Offizieller Schmier und Schmutzfink des Forum.

  • Mittlerweile müssen es auch besser betuchte Eltern sein, die Ihren Kindern mal eben sowas kaufen. Die Foundation baut auch alles dran, was kein Mensch braucht - z.B. 2x HDMI im unsinnigen Micro HDMI-Format aber sowas wie analoge Inputs sind immer noch Zukunft.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Man sollte halt nicht vergessen das es sich bei den PI um Bastelcomputer handelt welche entwickelt wurden um Kindern und Jugendlichen das Programieren nahe bringen zu können.
    Wer Leistung haben will der greife doch bitte zu professionellen Lösungen.

    Habe ich nicht vergessen, aber professionelle Lösungen sind 10x teurer und der Pi 4B funktioniert bei mir schon seit Jahren einwandfrei sofern ich ab Kärtchen boote.

  • ich darf dir nachfolgenden Threat ans Herz legen:

    Jürgen Böhm
    June 2, 2020 at 1:35 PM

    eine der Forumsperlen, die leider nicht so schnell zu finden sind.
    Mit "magisch" wird hier im Forum alles bezeichnet, was nicht sauber läuft und sich in seltsamen Symptomen äußert, die einen zur Verzweiflung bis schier in den Wahnsinn treiben (ohne "ihr wahres Wesen zu offenbaren").
    Ergo nenn ich entzaubert, was sauber läuft ;)

    Hoffe, der Threat hilft dir weiter.

    Gruß

    Danke für die Antwort. Die Aufstellung der Adapter habe ich längst auch lokal gespeichert, aber sie enthält leider keine Informationen bezüglich UAS-Reset.

    Dein Sprachgebrauch ist sehr kreativ und um diesen hier auch zu verwenden: Vermutlich sind Interface Chips von Asmedia besser geeignet, um den Zauber abzuschütteln...

    Ich werde später berichten :D

  • dbv Die günstigen Modelle gibt es weiterhin und es sind ja nicht nur Eltern Zielgruppe sondern auch Schulen und andere Ausbildungseinrichtungen. Und letztlich auch die Hobbybastler die ob das nun Sinn macht oder nicht, nach mehr Rechenleistung und schnelleren Anbindungen verlangen weil die Konkurrenz das mittlerweile bietet. Es scheint sich ja zu verkaufen.

    “It is easier to optimize correct code than to correct optimized code.” — Bill Harlan

  • Nach über einem Jahr gründlicher Abklärungen und Tests mit 4 verschiedenen Pi 4B bin ich zur Auffassung gelangt, dass die Konstruktion des Pi 4B übel verbockt ist, weil:

    a) Die hohe Disk-Geschwindigkeit am USB 3 Port kann man nur erreichen, wenn man ab SD-Karte bootet.

    Das verstehe ich nicht. meiner rennt mit USB3-Stick und auch mit USB3-SSD-Adapter viel schneller als mit/von der SD-Card.

    b) Wenn man zum Booten ab USB 3 den sog. Quirk-Modus verwendet, erhält man nur noch viel tiefere Übertragungsraten.

    Was ist der Quirk-Modus?

    c) Booten ab USB 3 ohne Quirk geht nicht, weil UAS-Resets auftreten, welche den Bootvorgang zu sehr stören.

    Bahnhof?

    d) Eine übliche Speisespannung von 5.0 V ± 10% geht nicht. Man braucht mindestens 5.1 V, noch besser sind 5.3 V.

    Ja, wenn man spindeldürre und dafür meterlange USB-Käbelchen verwendet, dann ja.

    Die Problematik a-c) könnte vermutlich durch eine bessere interne Firmware (Microcode) beseitigt werden, aber die reiche, gesättigte und träge (dröge) Pi-Foundation will sich dazu nicht äussern.

    Mit d) kann man leben, aber schön ist es trotzdem nicht.

    Solange Du mit Deinen Problemen alleine bist, hast Du schlechte Karten....
    Ich zumindest (und wohl auch die meisten anderen User) kennen solche Probleme nicht bzw. nutzen vernünftige Netzteile, Kabel, USB-Sticks, SSDs usw.

    Old-Papa

  • ;) Gruß Outi :D
    Pis: 2x Pi B, 1x Pi B+, 1x Pi 2 B in Rente / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 / 2x Pi Zero 1.3 / 2x Pi Zero W 1.1 / 1x Pi Zero 2 (BW+CUPS/SANE) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Tests) / Pi 400 (BW) / 1x Pi 5 (BW) / 2x Pi Pico / 2x Pi Pico W
    HATs: Sense HAT / HM-MOD-RPI-PCB / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT / Pi 5 Kühler HAT / Pimoroni NVMe BASE
    Cams: orig. Raspberry Pi Camera Module V1 & V3 / PS3 Eye

  • Oha, das kannte ich bisher nicht, bzw. ich hatte nie auf einem Rechner mit USB3 Geschwindigkeitsprobleme (egal ob Windows oder Linux).

    Einzig die Bootfähigkeit hat mich mitunter zum Verzweifeln gebracht. Mache Boards (vor allem ältere) wollen von USB3 nicht wirklich booten.

    Am Raspi hatte ich (bisher) kein Problem.

    Old-Papa

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!