Raspberry Pi und Windows

Heute ist Stammtischzeit:
Jeden Donnerstag 20:30 Uhr hier im Chat.
Wer Lust hat, kann sich gerne beteiligen. ;)
  • Hallo,


    Raspberry Pi wird von Raspian und Linux gerne unterstützt, doch die allgemeine Hardware läuft nunmal unter der Oberfläche von Windows. Beispiel:

    Axis Kamera-Software nur unter Windows lauffähig.

    Ist es möglich, Windows auf einen Raspberry zu installieren, was nachher stabil und flüssig läuft? Welcher Raspberry (3,4oder5) sollte verwendet werden?

  • Du schmeisst hier einiges zusammen. Raspian heisst jetzt RaspberryOS und ist eine Distribution von Linux. Die Allgemeine Hardware des Pi läuft und Linux, da es schlicht kaum/keine Treiber für Windows gibt. Kamera Software ist keine Hardware.

    Zur Frage: Ja, man kann Windows 10 installieren. Ist er danach stabil und flüssig, nein.

    Quote

    Bis zum ersten Login können durchaus nochmal Stunden vergehen... Beim künftigen Booten startet Windows natürlich automatisch und etwas schneller, aber Zeit für ein Käffchen bleibt allemal.

    Von hier an geht's ganz normal mit Windows weiter, nur eben etwas langsamer als gewohnt. Und auch hier mal genauer: Das Aufrufen eines Kontextmenüs kann schon mal 10 Sekunden dauern, der Aufruf eines Browsers mehrere Minuten.

    Wird es jemals stabil und flüssig laufen - sehr unwahrscheinlich. Wer Windows braucht ist mit einem anderen Mini Rechner wie dem Intel NUC viel besser aufgehoben.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Dazu kommt noch, dass Microsoft es bis dato nicht geschafft hat, eine vernünftige / brauchbare Windows Version für CPUs mit ARM Architektur (die auch der Raspi hat) bereitzustellen. Es gibt eine, aber die ist mehr schlecht als recht. Win für ARM ist inzwischen ja schon eher ein Running Gag bei den Betriebssystemen.

    Und selbst wenn es das gäbe heißt das nicht, dass das auch auch relativ leistungsschwacher Hardware wie dem Raspi flüssig läuft.

    Wie dbv schon sagte: Mit einem x86 Minirechner mit fährst du sicher besser.

    Was bewegt dich denn dazu, überhaupt einen Raspi in Betracht ziehen zu wollen?

    Gruß, noisefloor

  • hyle April 29, 2024 at 3:03 PM

    Changed the title of the thread from “Paspberry P und Windows” to “Raspberry Pi und Windows”.
  • Sollte noch erwähnt sein:

    Selbt wenn Windows auf einem Raspi (5) laufen würde (nur rein spekulativ natürlich),

    UND

    die Kamera an einem Raspi von Windows erkannt würde (nach wie vor reine Spekulation, weil siehe Punkt 1)

    DANN

    muss die Kamerasoftware auch für die ARM-Plattform vom Hersteller bereit gestellt werden.

    Da musst du bei Axis nachfragen - aber ich befürchte, die Antwort wird dir nicht gefallen (egal, wie freundlich das Nein verpackt wird)

    ---

    Alles ist relativ - ob in dieser oder deiner Welt

  • Ohne Gewähr: Es gibt das was...:

    Grundsätzlich läuft der HomeAssistant auf dem RasPi. Jetzt müßtest du evaluieren, ob einer der Treiber/Plugin (u-U. der generischen CAM-Treiber) deine spezielle AXIS-CAM ansprechen kann.

    Wenn die CAM eine IP-Feed abgibt, gibt es gute Hoffnung.

  • In einem Raspi werkelt ein ARM Prozessor in einem Windows rechnet ein Intel oder AMD Prozessor. Diese beiden Architekturen sind so unterschiedlich wie ein Fahrrad und ein Auto. Das fängt bei der Anzahl der Register an und hört bei der Art der Speicherung eines Bytes auf.

    Software kann portabel geschrieben werden MUSS aber für die jeweilige Architektur NEU compiliert bzw übersetzt werden. Wenn Microsoft ihr Windows nicht auf ARM compiliert, wird es darauf nicht laufen. Nun hat Microsoft ein Windows für ARM herausgebracht.

    Raspberry Pi: Windows 10 installieren - so klappt's
    Windows 10 lässt sich mit ein wenig Aufwand auch auf einem aktuellen Raspberry Pi installieren. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie das geht.
    www.heise.de


    Das heißt jetzt nicht dass dann Excel und co funktionieren. Denn diese Programme sind immer noch auf Intel übersetzt. Wie sagte ein MS-Guru vor Jahren zu mir "Was willst du machen? Wenn du viel Zeit hast ....".

    Das Ganze gilt auch für Wine. Wine übersetzt die Systeme-Aufrufe von Windows nach Linux bzw. das Nachladen von ddl's etc. ist aber immer noch x86-Chipsatz. Also emuliert NICHT die Ablaufumgebung.

    Wenn du eine andere Umgebung auf einem Raspi laufen lassen willst, dann willkommen im Club. Meines Wissen gibt es nur einen Hypervisor der andere Architekturen ablaufen lassen. QEMU und co ist das Ding mit dem du dich beschäftigen musst. Ich habe vor Jahren einmal u.a. eine IBM S390 (Mainframe) auf einer Intel-Maschine unter Debian zum Laufen gebracht. QEMU emulierrt daher wirklich den Prozessor also Hardware ganz unten einen Sparc-Prozessor auf einen x86 Chipsatz. Also die 8x8 Register auf 1x16 Register, den VME-Bus auf den PCI und ersetzt auch die Memory-Unit, die Intel nicht hat.

    Ich hoffe, dass das nicht zu sehr abschreckt. Aber so Hardware-Dinge wie Kamaras sind eher einfacher gestrickt und benutzen ein Standard-Protokoll um mit einer Hardware zu kommunizieren. Und da hast du sicher gute Chancen Lösungen im Internet zu finden

    Meine Antwort ist 21 und nicht 42. Oder anders gesagt: 0001 0101 statt 0010 1010

  • Selbst wenn Du Windows for Arm auf dem Pi zum Laufen bekommst, heisst das noch lange nicht, dass Deine Software dann darauf läuft, denn Windows for Arm ist nicht gleich Windows ....

    ;) Gruß Outi :D
    Pis: 2x Pi B, 1x Pi B+, 1x Pi 2 B in Rente / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 / 2x Pi Zero 1.3 / 2x Pi Zero W 1.1 / 1x Pi Zero 2 (BW+CUPS/SANE) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Tests) / Pi 400 (BW) / 1x Pi 5 8GB (BW) / 2x Pi Pico / 2x Pi Pico W
    HATs: Sense HAT / HM-MOD-RPI-PCB / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT / Pi 5 Kühler HAT / Pimoroni NVMe BASE
    Cams: orig. Raspberry Pi Camera Module V1 & V3 / PS3 Eye

  • Dder Hintergrund ist, dass ich zwei Wandrechner habe, also das 7Zoll Display von Raspberry perfekt in einem angefertigten Metallrahmen auf einer großen Hohlwanddose angebracht ist. In der größeren rechteckigen Dose ist ein Netzteil mit 5V und 3 A untergebracht.

    Der Raspberry ist an dem Display befestigt. Per Browser greife ich auf eine Axis Kamera zu. (IPAdresse ) Irgendwann bricht der Stream ab und ich muss diesen neu starten. Das sollte nicht sein. Der Stream soll 24h 365Tage/Jahr laufen. Da dachte ich an die Axis-Software auf den Raspberry und das geht leider nur mit Windows.

    Andererseits wäre auch VNC Viewer auf den Raspberry möglich. Beide Wandrechner könnten per VNC auf einen Windows PC "zugreifen", auf dessen die Axis-Software läuft.

    Ob das gut geht?

    Alternativ wäre es möglich einen MIniPC mit Windows einzubauen und das 7Zoll Display wegen der perfekten Halterung zu nutzen?

  • vielleicht hilft dir das

    Paulkerl
    October 2, 2014 at 2:22 PM

    Meine Antwort ist 21 und nicht 42. Oder anders gesagt: 0001 0101 statt 0010 1010

  • Per Browser greife ich auf eine Axis Kamera zu. (IPAdresse ) Irgendwann bricht der Stream ab und ich muss diesen neu starten. Das sollte nicht sein. Der Stream soll 24h 365Tage/Jahr laufen.


    Bau die eine lokale HTML Datei welche das Kamerabild in 100% Größe darstellt.
    In diese HTML Datei einen Meta-Tag der alle 5 min den Browser refreshed.
    Wenn der Stream abbricht dann läd nach 5 min der Browser neu.

    Offizieller Schmier und Schmutzfink des Forum.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!