Zero 2 W mag meine Fritte 6670 nicht

Heute ist Stammtischzeit:
Jeden Donnerstag 20:30 Uhr hier im Chat.
Wer Lust hat, kann sich gerne beteiligen. ;)
  • Hallo Gemeinde,

    als Newbie hier im Forum habe ich ein Problem mit dem Zero 2 W. Ich hatte ihn zuvor an einer Fritte 6591 mit FritzOS 7.57 laufen, bin dann aber vor einigen Tagen auf eine 6670 mit FritzOS 7.62 umgestiegen, aber der 2W mag sich dort nicht mehr mit dem WLAN verbinden.

    Im Detail: Für die Installation des/eines OS auf dem Raspi nutze ich den Raspi-Imager. Dort stelle ich alle Einstellungen korrekt ein (habe ich eh schon vorher x-mal gemacht), also WiFi aktivieren, SSID und Passwort eingeben, SSH aktivieren usw. Es ist aber völlig egal, welche RaspiOS-Version ich wähle, denn nach dem Start des 2 W meldet er sich nicht an der Fritte als neues Gerät an. Die Einstellungen in der Fritte sind dabei ebenfalls korrekt, also neue WLAN-Geräte zugelassen, keine verborgene SSID usw. Es ist auch völlig egal, welchen WiFi-Standard ich im 2,4 GHz-Band einstelle, also WiFi 4, 6 oder 7.

    "Spaßeshalber" habe ich dann mal ein RaspiOS mit Desktop installiert und einen Monitor angeschlossen. Dort kam dann nach dem Erststart ein Fenster, wo ich das Passwort für die eingestellte WLAN-SSID eingeben sollte. Das konnte ich aber nicht, weil ich keine Tastatur anschließen kann. Mir fehlt (noch) ein entsprechender Adapter von Micro-USB auf Typ A. Es hat daher also für mich wohl den Anschein, dass der Raspi-Imager zwar die SSID des WLANs übernimmt, nicht aber das Passwort. Bei der 6591er-Fritte war das nie ein Problem, bei der 6670 aber schon.

    Was habe ich bisher unternommen?

    • Den Imager neu Installiert (ich nutze Ubuntu auf meinem PC), hat aber nicht geholfen.
    • Verschiedene OS-Versionen mit den natürlich jeweils korrekten Einstellungen auf die microSD geflasht, hat auch nicht geholfen.
    • Alle möglichen WLAN-Einstellungen in der Fritte geändert, hat auch nicht geholfen.

    Ich bin jetzt mit meinem Latein am Ende. Zwar habe ich vorhin einen Adapter von Micro-USB auf Typ A bestellt, damit ich eine Tastatur (Logitech K400+) anschließen kann und die WLAN-Einstellungen in der raspi-config dann "direkt" ändern kann, aber vielleicht hat oder kennt von Euch jemand eine Lösung?

    Grüße, Jürgen

    Nachtrag: Das Problem besteht zwar noch immer, aber ich konnte es ein wenig weiter einkreisen: Schalte ich in der 6670er-Fritte in meinem WLAN die Verschlüsselung aus und gebe im Imager auch entsprechend kein Kennwort ein, dann verbindet sich der 2 W mit dem WLAN. Es scheint also wohl irgendwo ein Problem mit dem WLAN-Schlüssel zu bestehen.

    Edited once, last by Trelane (May 12, 2024 at 12:57 AM).

  • guten Morgen,


    hast Du vlt. Sonderzeichen im Schlüssel, möglicherweise werden diese nicht korrekt kodiert.

    Du kannst dies ja testen in dem Du Dein "normales" WLAN aufspannst und per Gäste WLAN eins ohne Kennwort (temporär)

    Somit kommst Du per Netzwerk auf dein PI und kannst direkt dort das normale WLAN testen. Somit könntest Du ausschließen das der Image Programm das Kennwort nicht richtig übernimmt.

    Edited once, last by streithausen (May 15, 2024 at 9:11 AM).

  • Hallo streithausen

    vielen Dank für Deine Antwort. Im WLAN-Schlüssel sind keine Sonderzeichen, sondern nur 16 Ziffern von 0-9. Das Gäste-WLAN benötigt ebenfalls zwingend einen Schlüssel und kann nicht unverschlüsselt betrieben werden. Lediglich einen öffentlichen WLAN-Hotspot kann ich ohne Schlüssel betreiben, aber da habe ich dann keinen Zugriff auf die Clients.

    Aber ich bin inzwischen schon einen Schritt weiter: Installiere ich per Raspi-Imager ein anderes OS als das/ein RaspiOS, z. B. Ubuntu, dann werden während des Schreibvorgangs der Image-Datei alle WiFi-/WLAN-Daten korrekt übernommen. Nach einem Neu-/Erststart mit Ubuntu-Server auf der microSD meldet sich der Zero problemlos im verschlüsselten WLAN an. Allerdings laufen selbst die Server-Versionen von Ubuntu auf dem 2 W nur ar***lahm. Das ist also keine Alternative zum RaspiOS.

    Bezüglich dieses Problems habe ich auch schon den AVM-Support angeschrieben, weil ich dieses Problem auf/mit meiner alten 6591 Cable nicht hatte, aber aus Sicht von AVM liegt das natürlich am Raspi usw. Na ja, Schuld haben ja immer die anderen.

  • Es scheint also wohl irgendwo ein Problem mit dem WLAN-Schlüssel zu bestehen.

    Statt mit dem WLAN-Schlüssel, versuch es mal mit einem PSK, den Du auf deinem Ubuntu-PC mit wpa_passphrase generieren kannst:

    Code
    wpa_passphrase <SSID> <WLAN-Schlüssel>

    Edit:

    WPA key calculation: From passphrase to hex

    The most popular websites without IPv6 in Germany.  IPv6-Ausreden
    Wi-Fi_Signal_Strength

    Meine PIs

    PI4B/8GB (border device) OpenBSD 7.5 (64bit): SSH-Server, WireGuard-Server, ircd-hybrid-Server, Mumble-Server

    PI3B+ FreeBSD 14.0-R-p6 (arm64): SSH-Serv., WireGuard-Serv., ircd-hybrid-Serv., Mumble-Serv., ddclient

    PI4B/4GB Bullseye-lite (64bit; modifiziert): SSH-Server, WireGuard-Server, ircd-hybrid-Server, Mumble-Server, botamusique, ample

    Edited once, last by rpi444 (May 15, 2024 at 9:04 AM).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!