Hat jemand schon OTG (USB-Gadget) zum Laufen bekommen ??

Heute ist Stammtischzeit:
Jeden Donnerstag 20:30 Uhr hier im Chat.
Wer Lust hat, kann sich gerne beteiligen. ;)
  • Moin zusammen,

    ich suche ja immer noch nach einer Möglichkeit, meinen Pi per OTG als USB Gerät an einem Windows PC anzusprechen.
    Sämtliche Anleitungen, die ich gefunden habe, liefen ins Leere.
    Dass OTG funktionieren soll am Pi 5, wurde zumindest mehrfach bestätigt, leider nur nicht wie oder die Schritte haben nicht funktioniert.

    Ich bekomme auch durch die bekannten Einträge in der config.txt und cmdline.txt am PC ein neues USB Gerät angezeigt, jedoch wird das wegen unbekanntem Header mit Fehler #43 abgelehnt.

    Was ich nicht möchte: den Pi mit rpi-update zu "versauen"
    Das habe ich also noch nicht probiert, soll aber angeblich inzw. auch ohne gehen, da die Firmwares mittlerweile zig mal aktualisiert wurden und diese Funktion bereits auch ohne rpi-update gehen soll.

    Bei einigen Lösungen wurde vorgeschlagen, den USB Treiber unter Windows auszutauschen aber auch die verlinkten Treiber haben nicht funktioniert, alle wurden wegen "unbekannter Descriptor" abgelehnt.
    Und es kam bei Updates auch immer wieder "Der aktuellste Treiber ist bereits installiert."

    Das Ganze soll mit dem Pi 5 mit aktuellem Bootloader/Firmware und Windows 11 Pro zusammen laufen.

    Voraussetzung mit Anschluss an OTG-Schnittstelle des Pi 5 (USB-C) ist erfüllt.
    Der Pi 5 ist an meinem PC über dessen USB-C-Schnittstelle verbunden und bootet dort einwandfrei (3A am Board).

    Wie geschrieben, der Pi 5 wird unter Windows 11 Pro auch als USB Gerät erkannt, es scheitert also irgendwie nur noch am passenden Treiber für Windows.
    Eine Anleitung mit angepasster Konfiguration, die diesen Treiber umgehen soll, hat auch nichts gebracht, die Fehlermeldung blieb gleich.
    Da diese Anleitung 2 USB Ports anbietet, wurden auch 2 USB Ports am PC eingerichtet, eben halt leider 2x wegen oben genannten Fehler abgelehnt.

    Hier ist diese Anleitung: Pi5 USB-C Gadget – Ben's Place (hardill.me.uk)

    Es geht angeblich auch ohne das ganze Getexte aus der Anleitung.
    Im originalen Forum hat es jemand mit 2 simplen Einträgen geschafft aber momentan ist das originale Forum wegen dem neuen M.2 HAT+ schwer erreichbar.

    So, viel Text mit wenig Erfolg aber mit viel Hoffnung.
    Jetzt seid Ihr dran .... :shy::biggrin:

    ;) Gruß Outi :D
    Pis: 2x Pi B, 1x Pi B+, 1x Pi 2 B in Rente / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 / 2x Pi Zero 1.3 / 2x Pi Zero W 1.1 / 1x Pi Zero 2 (BW+CUPS/SANE) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Tests) / Pi 400 (BW) / 1x Pi 5 8GB (BW) / 2x Pi Pico / 2x Pi Pico W
    HATs: Sense HAT / HM-MOD-RPI-PCB / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT / Pi 5 Kühler HAT / Pimoroni NVMe BASE
    Cams: orig. Raspberry Pi Camera Module V1 & V3 / PS3 Eye

    Edited 2 times, last by Outlaw (May 15, 2024 at 5:05 PM).

  • Hat jemand schon OTG (USB-Gadget) zum Laufen bekommen ??? Schau mal ob du hier fündig wirst!

  • Zero hatte ich auch schon und beim 4er soll es angeblich auch kein Problem sein.

    Aber Danke für Deinen Link, darin habe ich diese Anleitung gefunden, die fast identisch zu den von mir gefundenen ist.
    Make a Pi Zero W Smart USB flash drive — The MagPi magazine (raspberrypi.com)

    Und dieses "fast" macht Hoffnung.

    Ich probiere es einfach mal aus ....

    ;) Gruß Outi :D
    Pis: 2x Pi B, 1x Pi B+, 1x Pi 2 B in Rente / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 / 2x Pi Zero 1.3 / 2x Pi Zero W 1.1 / 1x Pi Zero 2 (BW+CUPS/SANE) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Tests) / Pi 400 (BW) / 1x Pi 5 8GB (BW) / 2x Pi Pico / 2x Pi Pico W
    HATs: Sense HAT / HM-MOD-RPI-PCB / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT / Pi 5 Kühler HAT / Pimoroni NVMe BASE
    Cams: orig. Raspberry Pi Camera Module V1 & V3 / PS3 Eye

  • So, schade, hat nicht geklappt, leider wird im Moment gar keine USB Schnittstelle am PC erkannt.
    Dann warte ich mal weiter auf die Infos von der Foundation ....

    ;) Gruß Outi :D
    Pis: 2x Pi B, 1x Pi B+, 1x Pi 2 B in Rente / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 / 2x Pi Zero 1.3 / 2x Pi Zero W 1.1 / 1x Pi Zero 2 (BW+CUPS/SANE) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Tests) / Pi 400 (BW) / 1x Pi 5 8GB (BW) / 2x Pi Pico / 2x Pi Pico W
    HATs: Sense HAT / HM-MOD-RPI-PCB / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT / Pi 5 Kühler HAT / Pimoroni NVMe BASE
    Cams: orig. Raspberry Pi Camera Module V1 & V3 / PS3 Eye

  • So, ich habe einfach mal eine Anleitung für den Pi 4B genommen, die recht simpel war:

    In die config.txt ganz unten die Zeile dtoverlay=dwc2 am Schluss eintragen,
    dann per sudo crontab -e ganz unten den Wert des Datenträgers rein (z.B.):
    @reboot sudo modprobe g_mass_storage file=/dev/mmcblk0p1 removeable=1

    Damit bindet man die Bootpartition der SD Karte ein (512MB).
    Wenn man mmcblk0p2 nimmt, wird es die EXT4 Partition der SD Karte.

    Das alles hat einwandrei funktioniert, wobei unter Windows die EXT4 Partition natürlich keinen Sinn macht.
    Wer aber z.B. einen USB Stick oder eine SSD mit USB Adapter nimmt und statt der Partition das Laufwerk einträgt, kann dann per Raspi Imager direkt flashen.
    Ja, der Imager unter Windows erkennt das Laufwerk 1A ....


    So, nun hatte ich ja das Gefühl, dass das beim Pi 5 eben nicht klappt, da ich es ja bereits erfolglos versucht hatte.
    Zudem zeigt der Bootloader Status auf dem Pi 4B ja auch eine andere Hardware an (u.A. VIA, keine Ahnung wofür).

    Aber:
    Ich habe einfach mal die funktionierende SD unverändert in den Pi 5 gesteckt und ich bin platt: Das Ding läuft !!

    Was habe ich nun davon ??

    Wenn ich obige Einstellung auf der SD in der config.txt habe und in der Crontab meine NVMe angebe,
    kann ich tatsächlich endlich meine bereits eingebaute NVMe direkt mit dem Windows Raspi Imager flashen ....
    Und das so oft, wie ich will, solange ich von dieser SD boote und diese für eben jenen Zweck nutze.

    Bei mir steht in der Crontab also folgende Zeile (auf der SD):
    @reboot sudo modprobe g_mass_storage file=/dev/nvme0n1 removeable=1

    Damit werden in der Windows Datenträgerverwaltung das komlette Laufwerk inkl. beider Partitionen angezeigt.
    (Natürlich von Windows kein Zugriff auf die 2. Partition, da EXT4.)

    Ein Test zeigt, dass ich nun per Imager unter Windows direkt auf die NVMe am Pi 5 zugreifen/flashen kann.

    Das werde ich noch ausgiebig testen.

    ;) Gruß Outi :D
    Pis: 2x Pi B, 1x Pi B+, 1x Pi 2 B in Rente / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 / 2x Pi Zero 1.3 / 2x Pi Zero W 1.1 / 1x Pi Zero 2 (BW+CUPS/SANE) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Tests) / Pi 400 (BW) / 1x Pi 5 8GB (BW) / 2x Pi Pico / 2x Pi Pico W
    HATs: Sense HAT / HM-MOD-RPI-PCB / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT / Pi 5 Kühler HAT / Pimoroni NVMe BASE
    Cams: orig. Raspberry Pi Camera Module V1 & V3 / PS3 Eye

  • So, Test erfolgreich beendet:

    Einwandfrei.

    Voraussetzungen:
    Für den OTG Port (USB-C am Pi 5 Stromanschluss) wird am PC ein USB Port benötigt, der um die 3A liefert.
    (Neben dem Pi muss ja auch noch das HAT und die NVMe SSD mitversorgt werden / bei mir 1TB von Crucial (P5).)
    Mein olles Mainboard mit Z270 Chipsatz hatte den zufällig (ist wohl im Z270 mit "drin").
    Passendes USB Datenkabel dazu (sollte die 3A auch abkönnen) und ab geht die Luzzi.

    ;) Gruß Outi :D
    Pis: 2x Pi B, 1x Pi B+, 1x Pi 2 B in Rente / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 / 2x Pi Zero 1.3 / 2x Pi Zero W 1.1 / 1x Pi Zero 2 (BW+CUPS/SANE) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Tests) / Pi 400 (BW) / 1x Pi 5 8GB (BW) / 2x Pi Pico / 2x Pi Pico W
    HATs: Sense HAT / HM-MOD-RPI-PCB / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT / Pi 5 Kühler HAT / Pimoroni NVMe BASE
    Cams: orig. Raspberry Pi Camera Module V1 & V3 / PS3 Eye

  • Weitere Info:
    Mit nem ollen USB 3.0 HUB (2019 gekauft) konnte mein Pi 5 mehrfach problemlos am Schnelladeport geflasht werden.

    Transcend TS-HUB3K (gibts heute scheinbar immer noch)

    Der Port liefert zwar nur 2A, reicht bei mir aber für das Flashen aus.
    Nur dauerhaft würde ich den Pi da nicht dran hängen lassen.

    Beim Flashen selbst wird nicht viel Strom verbraucht, der Pi darf nur nicht abschalten, z.B. wenn der Test vorm Booten zu wenig Gesamtleistung erkennt.
    Bei meiner Kombi kam der Vorgang nie über 800mA, jedoch sieht man beim Start, dass der Pi beim Leistungscheck kurz deutlich über 1A geht.

    ;) Gruß Outi :D
    Pis: 2x Pi B, 1x Pi B+, 1x Pi 2 B in Rente / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 / 2x Pi Zero 1.3 / 2x Pi Zero W 1.1 / 1x Pi Zero 2 (BW+CUPS/SANE) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Tests) / Pi 400 (BW) / 1x Pi 5 8GB (BW) / 2x Pi Pico / 2x Pi Pico W
    HATs: Sense HAT / HM-MOD-RPI-PCB / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT / Pi 5 Kühler HAT / Pimoroni NVMe BASE
    Cams: orig. Raspberry Pi Camera Module V1 & V3 / PS3 Eye

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!