Verständnisfrage Relais/Switch LED und GPIO.HIGH / GPIO.LOW

Heute ist Stammtischzeit:
Jeden Donnerstag 20:30 Uhr hier im Chat.
Wer Lust hat, kann sich gerne beteiligen. ;)
  • Hallo Formengemeinde,


    irgendwie habe ich ein Verständnisproblem mit dem LED Status eines externen Relais KF-301 (KF-301 1-Relais 5V Modul Low-Level-Trigger (az-delivery.de))

    Ich habe

    Code
    VCC an 3,3V (PIN1)
    GND and GND (PIN6)
    IN an PIN11 (GPIO17)

    Ist

    Code
    GPIO.output(17,0)

    sind rote und grüne LED an,

    bei

    Code
    GPIO.output(17,1)

    nur die rote. Wie ich das am Ausgang schalte (ob an oder aus) liegt ja bei mir, als Schließer 2/1 oder als Öffner 3/1.

    Nur die "Logik" irritiert mich, bei 0V grüne LED an heißt für mich eigentlich "AN" (also Schliesserbetrieb).

    Sind bei mir die LEDs falsch auf der Platine? Oder habe ich schlicht das "falsche" Relais gekauft (wegen Low-Level Trigger)?

  • Verständnisfrage Relais/Switch LED und GPIO.HIGH / GPIO.LOW? Schau mal ob du hier fündig wirst!

  • Mal davon abgesehen das es sich um ein 5V Relais handelt, funktioniert es wie beschrieben. Das kann man auch ohne Programm testen, einfach Relais an 5V bzw. GND anschließen und dann den IN Pin testweise an GND / 5V halten.

    Edit:

    z.B. hier ein "High-Level" aktives Relais

    1-Relais 5V KY-019 Modul High-Level-Trigger
    Mikrocontroller kompatible Board mit 1-Relais für jeweils max. 50V AC / 5A oder 30V DC / 5A. Mit Transistor und Diode bestückt. In einer kompakten Größe. Mit…
    www.az-delivery.de

    Das sollte doch aber kein Problem sein, die Logik zur Relaisansteuerung kann man doch umkehren.

    Edited once, last by Fliegenhals (June 7, 2024 at 2:57 PM).

  • Mal davon abgesehen das es sich um ein 5V Relais handelt,

    Ja, ich hatte aus "Faulheit" an 3,3V angeschlossen, da lt. dann kein Widerstand notwendig ist.

    Wie groß sollte denn der Vorwiderstand bei 5V sein, 1k Ohm?

    Quote

    funktioniert es wie beschrieben. Das kann man auch ohne Programm testen, einfach Relais an 5V bzw. GND anschließen und dann den IN Pin testweise an GND / 5V halten.


    Daher fragte ich ja nach "wie beschrieben".

    Bei mir wäre an bei 3,3V und aus bei 0V, hier ist es anders herum (so auch die LEDs)

    Ist nichts wichtiges, irritierte mich nur.

    Edited once, last by streithausen (June 7, 2024 at 4:54 PM).

  • Ja, ich hatte auf "Faulheit" an 3,3V angeschlossen, da lt. dann kein Widerstand notwendig ist.

    Wie groß sollte denn der Vorwiderstand bei 5V sein, 1k Ohm?

    ...

    Hast Du eine Schaltung von diesem Modul? Miss mal sicherhaltshalber mit einem Messgerät wie hoch die Spannung des unbeschalteten IN Pin gegen GND ist. ( bei 5V & GND am angeschlossen Modul ) Normalerweise braucht es keinen Vorwiderstand zum Ansteuern eines solchen Relaismoduls, da der TTL Pegel ja mit 3,3V unter 5V liegt.

  • Nur die "Logik" irritiert mich, bei 0V grüne LED an heißt für mich eigentlich "AN" (also Schliesserbetrieb).

    Ist doch eigentlich ganz einfach. Du hast ein Low-Level-Trigger Relais. An der Ausgangsseite hast du 3 Anschlüsse, die (wenn nicht gerade mit asiatischen Schriftzeichen versehen) mit NO (= Normally Open), GND (=Ground) und NC (=Normally Closed) benannt sind. Diese "Normally"-Zustände werden jeweils bei Low-Level (also Ausgangs-Pin=0 bzw. LOW) erreicht. Nun kannst du wählen, ob du die zu schaltende Last auf NO oder NC anschließt. Daraus folgt dann, ob du den Stromkreis bei LOW oder HIGH schließt bzw. öffnest.


    Edit:

    Zu beachten ist noch, dass die GPIOs am Pi nach dem Booten bestimmte Default-States haben:

    Code
    GPIOs up to 8: default state is 1 (HIGH, or close to 3.3V).
    GPIOs 9 to 27: default state is 0 (LOW, or close to 0V).

    Quelle: https://roboticsbackend.com/raspberry-pi-gpios-default-state/

    Es ist an Dir, zu entscheiden ob es für dein Vorhaben günstig ist, dass das Relay nach dem Booten gleich schließt oder nicht. Gegebenenfalls musst du einen geeigneteren Pin auswählen, den Anschluss tauschen (NO vs. NC) oder, etwas umständlicher, per Script den Pin-Status umbiegen.

    Edited once, last by Jackinho (June 7, 2024 at 5:12 PM).

  • Ich glaube es ging streithausen eher um die LED Anzeige, als um die Beschaltung der Kontakte. Aber die Beschreibung des Relaismodule ist eindeutig. Die LED mit rot für 5V Power bzw. grün für den Relaisstatus sollten richtig bestückt sein.

    Low-Level Trigger Relais:

    - Steuerpin Low = Relais angezogen = grüne LED u. rote LED an

    - Steuerpin High = Relais nicht angezogen = grüne LED aus u. rote LED an

    Bei einem High-Level Trigger Relais wäre die Logik dann umgekehrt und entsprechend so, wie der TO es erwartet hat.

  • ... Ist doch eigentlich ganz einfach. Du hast ein Low-Level-Trigger Relais. An der Ausgangsseite hast du 3 Anschlüsse, die (wenn nicht gerade mit asiatischen Schriftzeichen versehen) mit NO (= Normally Open), GND (=Ground) und NC (=Normally Closed) benannt sind. Diese "Normally"-Zustände werden jeweils bei Low-Level (also Ausgangs-Pin=0 bzw. LOW) erreicht.

    Fliegenhals

    Du bestätigst dem TE, dass seine Wahrnehmung richtig ist und ich habe ihm erklärt, warum das so ist. War das jetzt verkehrt?

    Es ist halt eine Frage der Sichtweise, ob man die Schaltung im Zusammenhang mit den Relaiskontakten betrachtet. Die Bezeichnung "Normaly" beschreibt den (Relais) Kontakt im nicht angezogenen Zustand. Die Schaltung auf dem Modul lässt das Relais aber bei anliegendem Low Signal, anziehen.

  • Die Bezeichnung "Normaly" beschreibt den (Relais) Kontakt im nicht angezogenen Zustand. Die Schaltung auf dem Modul lässt das Relais aber bei anliegendem Low Signal, anziehen.

    Gratuliere, du schreibst genau das, was ich oben schon geschrieben habe.

    Ist mir aber echt zu blöd jetzt. Aber danke, ich weiß jetzt wieder warum ich "normally" hier nur read only unterwegs bin. Es gibt immer einen Besserwisser, dem das nicht passt was man schreibt. Den nächsten Triggern werde ich standhaft widerstehen. Freie Bahn für Dich!!

    Edited once, last by Jackinho (June 7, 2024 at 11:24 PM).

  • ja, der Hintergrund ist dann wohl die "falsche" Wahl des Low-Level Trigger Relais. Das erklärt auch warum das Relais eine Versorgungspannung benötigt.

    Ich möchte damit einen Elektromagneten für ein Türschloss stromlos schalten zum Öffnen.

    Der alte Elektriker hätte dies natürlich über einen Öffnerkontakt und 3,3V an Relais K1 zum schalten (öffnen) gemacht.

  • Dieses Modul wie auch andere, brauchen die Versorgungsspannung weil ein GPIO Port mit dem Strom für diese Relais überfordert ist. Je nach Spannung ( AC/DC ) bzw. Strom gibt es ja auch andere Möglichkeiten etwas ohne Relais anzusteuern. K.A. ob dein Türschloß speziell ist, aber i.d.R. schaltet man doch zum Öffnen einer Tür Spannung an den Türöffner.

  • Post by Outlaw (June 10, 2024 at 6:15 PM).

    This post was deleted by the author themselves (June 11, 2024 at 3:33 PM).
  • Naja das LowLevel bezieht sich doch nur auf die Steuerseite des Relais. LowLevel = Relais zieht an, HighLevel = Relais in Grundstellung.
    Brauchst halt nur die Logik im Programm entsprechend ändern .
    Lastseitig würde ich NO an Türschloß , C an + , Türschloß an - der Versorgungsquelle des Türschlosses anschließen.

  • Brauchst halt nur die Logik im Programm entsprechend ändern .

    Ist mir nun klar, ich hatte nur zuerst übersehen _das_ es ein LowLevel Relais ist und somit die grüne LED Statusanzeige für mich "falsch" ist.

    Das Relais wir über einen RFID Leser getriggert:

    Karte vor Leser -> Relais schaltet -> Elektromagnet wird stromlos geschaltet -> Schloss öffnet

    Es wäre nett gewesen das während des Schaltvorgangs die grüne LED an ist (als Kontrolle)

    Ich habe nun dennoch alles zusammen, werden die LED eben nicht als status benutzt.

  • Es ist ein Elektromagnetisches Schloß, ist daher stromlos geöffnet.

    :conf: Für so einen Fall gibt es doch Federn, damit muss auch nicht ein permanenter Strom fließen um das Schloß unter Verschluss zu halten. Mal ganz davon abgesehen, ist die Spannung für dein Schloss weg, ist es wirkungslos.

    Das Signal von deinem RFID Leser könnte man mit einem Logikgatter (NOR bzw. NAND) für wenige Cent invertieren, dann leuchtet die LED wie gewünscht.

  • Mal ganz davon abgesehen, ist die Spannung für dein Schloss weg, ist es wirkungslos.

    Kommt darauf an, wo das Schloss verbaut ist. Vielleicht ist das genau für diesen Fall ausgewählt, damit die Tür oder der Safe oder die Klappe (ich weiß ja nicht worum es hier geht) im Notfall offen ist. Das erinnert mich irgendwie an den Film "Stirb langsam". :biggrin: Da war doch auch irgendwas mit auf das FBI warten, die den Strom abschalten lassen, damit der Safe auf geht.

  • viel zu kompliziert gedacht, und natürlich gibt es Panikfunktionen, bsp. Brandschutztüren mir EM Schloss. diese fallen bei Stromausfall ja auch zu.


    Aber wie es immer im echten Leben ist.

    Anstatt eine Türfalle hat der Nachbar für einen Getränkebaum ein Magnetschloss gekauft.


    🤣

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!