Raspi Zero 2 W als mobilen WLAN Hotspot einrichten

Heute ist Stammtischzeit:
Jeden Donnerstag 20:30 Uhr hier im Chat.
Wer Lust hat, kann sich gerne beteiligen. ;)
  • Hallo, ich bin Raspberry-Anfänger, habe mich aber schon über Einiges informiert. Durch die guten Bewertungen habe ich einen preiswerten Raspberry Pi Zero 2W gekauft und gestern erstmalig erfolgreich in Betrieb genommen. Dabei habe ich gemerkt, dass die grafische Benutzeroberfläche des RASP OS sehr langsam und das Modell wahrscheinlich nicht dafür geeignet ist.

    Mein Ziel ist es, mit einem Raspberry mittels eines UMTS-Sticks einen mobilen WLAN-Hotspot zu errichten. Meine Fragen sind nun dazu:

    1. Ist das grundlegend mit der oben aufgeführten Hardware möglich?
    2. Sollte man dafür den Raspberry ohne grafische Oberfläche konfigurieren?
    3. Bekommt man das als Einsteiger selbst hin? / Gibt es dafür Anleitungen/Tutorials?

    Vielen Dank für Hilfestellungen!! :) :thumbup:

  • Raspi Zero 2 W als mobilen WLAN Hotspot einrichten? Schau mal ob du hier fündig wirst!

  • zu 1: Ja

    zu 2: Muss nicht sein, Du musst ja nicht automatisch ins Grafiksystem starten, sondern nur bis ins CLI (Textterminal)

    zu 3: Das hängt von Deinen IT-Kenntnissen ab.

    Die Einrichtung des WLAN AP erfolgt aktuell per NetworkManager (Klick Netzwerk Icon - Advanced Options), oder in der Text-Konsole mit nmcli/nmtui (siehe deren Man Page).

    Unter Host a wireless network from your Rasperrx Pi im Kapitel Configuration der https://www.raspberrypi.com/documentation/computers/ ist das auch beschrieben.

    Beim Internetzugang mittels UMTS wird es schon komplizierter, weil der Zugang wahrscheinlich noch über ppp (samt pap/chap -secrets) konfiguriert werden muss. Mit einem LTE Stick wäre das einfacher, da der einen Webserver eingebaut hat und gleich unter seiner IP Adresse konfiguriert werden kann.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Wirklich UMTS und nicht LTE-fähig? In Deutschland ist 3G abgeschaltet.

    Deutschsprachiges NichtDeutschland?

    Quote

    In vielen Ländern wurde oder wird daher das UMTS-Netz zeitnah abgeschaltet. In Deutschland war das Ende 2021 der Fall. In Österreich wurde Anfang März 2023 die Abschaltung im Jahr 2024 angekündigt. In der Schweiz ist die Abschaltung auf Ende 2025 vorgesehen.

  • Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich habe mich mittlerweile etwas tiefer in Linux eingearbeitet. Kann mir jemand einen LTE-Stick empfehlen bzw. einen Adapter/HAT für Raspberry Zero 2 W der mit Linux zusammenarbeitet und sich relativ leicht installieren lässt? Vielen Dank!

  • Nimm den und lass den raspi weg.

    Das Ding braucht nur bestromt werden und ist das ein WLAN hotspot. Ob das auch über den raspi funktioniert und er als Modem oder Netzwerkkarte eingebunden werden kann, steht in den Sternen. Hängt von der Firmware und der Hardware ab.

    Mit diesem Thema sind ganze Foren voll.

    Hallo, leider kann ich nicht sehen, was du mit "den" meinst, aber ich habe mich mittlerweile für einen fertigen LTE-Router entschieden und glaube du hast recht.

  • Der LTE Stick wird zum (Internet)Router und ist mit seinem Web-Interface unter der in den Dox bekanntgegebenen IP erreich- und konfigurierbar. Am Pi wird der Stick normalerweise als /dev/eth* eingebunden, weil Ethernet over USB verwendet wird. Es wird empfohlen, die Stick-Dokumentation vor dem ersten Anstecken zur Gänze durchzulesen, und die Provider PIN abgeschaltet zu lassen bzw. abzuschalten.

    Die WLAN AP Konfiguration ist unter "Host a wireless network from your Raspberry Pi" in den Raspi-Dox (wie oben) dokumentiert.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!