Gpio Eingang

  • Hallo an alle,


    Ich lese hier oft fleißig mit und habe es mittlerweilen bis hier hin geschafft bei meinen zukünftigen Projekt !!
    ...aber bei einer Sache bin ich mir noch unklar deshalb meine Frage ....


    ich habe meinen Raspberry als Steuerung für Garagentor eingesetzt sprich:


    Webserver läuft
    WiringPI läuft
    Zugriff über Web und Intern funzt ohne Probleme
    Ausgänge lassen sich schalten ...werden später mit Relais angesteuert ...


    so meine Frage wäre wie kann ich den Status Garage Auf oder Zu abfragen ?
    Endschalter sind kein Problem nur bekomme ich 24 Volt Steuersignal raus ( kann man das irgendwie auf 3,3V reduzieren ? )


    Soviel ich mittlerweile mitbekommen habe darf das Steuersignal für Eingang nicht mehr als 3,3 Volt haben oder ?


    Bitte erschlägt mich nicht gleich ich bin kein Elektriker und habe viel hier gelesen, bin aber nicht wirklich zu einen Ergebnis gekommen !


    Wäre nett wenn mir wer Licht ins Dunkle bringen könnte......


    Vielen Dank für eure Mühe......

  • > Endschalter sind kein Problem nur bekomme ich 24 Volt Steuersignal raus ( kann man das irgendwie auf 3,3V reduzieren ? )
    Und wer hat gesagt, dass man die mit 24V betreiben muss ??


    Wenn die Schalter nicht extrem schlecht sind, funktionieren die auch bei 3.3V.


    Einen Widerstand von ein paar Kiloohm von 3.3V an einen Eingangspin und einen Pol des Schalters legen,
    den anderen Pol mit Masse (GND) verbinden und die Sache ist erledigt.


    Der Widerstand is unkritisch, er dient bloss dazu, ein definiertes Potential zu schaffen.

  • Im einfachsten Fall mit einem Spannungsteiler + Z-Diode als Schutz arbeiten.
    Ich würde jedoch eine Potentialtrennung vorziehen, weil man ja nie weiss, was sich die (lange?) Leitung vom Garagentor zum Pi so alles einfängt (Thema "Spannungsinduktion/EMP/Blitz...").


    Also: mit den ankommenden 12/24V ein kleines ReedRelais (Potentialtrennung) schalten und das zieht die 3,3V (mit Vorwiderstand, ca. 4,7k-10k) am jeweiligen Eingangspin des Pi auf Masse. Das Relais kann auf einer kleinen Zusatzplatine auf den Pi aufgesteckt werden, dann bleibt das alles schön kompakt.


    So mache ich das und der Pi hat ein langes Leben ;)


    Mfg,
    die Zentris


    Edit/PS zum Beitrag von Tell:
    Ja, man könnte sicherlich die Versorgungsspannung auf 3,3V absenken, die Störanfälligkeit der langen Leitung bleibt. Um das zu reduzieren, muss man das Ganze recht niederohmig auslegen, was wiederum den Eingang des Pi belastet...

  • 24 Volt war deshalb meine Frage weil ich gerne für später auch Lichtleiter betreiben will (fungiert als Lichtschranke) und die mit Auslesegerät eben für Steuerungen mit 24 Volt betrieben werden.....aber ich gucke mal im Datenblatt ob die auch mit weniger funzen ...kann mir aber nicht vorstellen weil mit 3,3 Volt wahrscheinlich keine Leistung mehr für Rotlicht da ist vom Lichtleiter....


    .....aber ich glaube soweit kann ich euch schon folgen :)


    Vielen Dank,

  • Vielen Dank für eure Antworten :thumbs1:


    Ein guter Freund von mir ist Elektrotechniker der baut mir einen kleinen Spannungsregler für 3,3 Volt....laut seiner Aussage ein Klax ;) .....


    Werde das mal testen irgendwie baut er mir das mit einen kleinen Poti wo man von 1,5 - 30 Volt regeln kann ...dürfte hübsch das selbe sein wie Zentris vorgeschlagen hat !


    Falls Interesse besteht und sich die Schaltung bewehrt kann ich ja die Schaltung hier reinstellen samt meinen Projekt......wenn ich das schaffe als absolute Null in Elektrotechnik und diesen Regler nachbauen kann sollte das eigentlich eine jeder hinkriegen :lol:


    Vielen Dank,

  • minimal Lösung (es gibt natürlich noch viel mehr)

    Images

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().