Netzbasierter Futterautomat

  • Hallo Leute,
    nachdem ich schon einige Stunden im Netz verbracht habe und mittlerweile den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe, versuch ich mein Glück mal hier.
    Das was ich im Folgenden beschreiben möchte ist mein erstes Projekt mit dem Pi. Bin also so gesehen ein relatives „Greenhorn“ und bitte jetzt schon um Verzeihung, falls ich mich als begriffsstutzig erweisen sollte. Auch wenn ich jetzt schon ein wenig „Blut geleckt habe“ ist der Pi für mich bei diesem Projekt zunächst „nur“ Mittel zum Zweck. Soll heißen ich vermute aufgrund meines bisherigen „Netzgewühles“ dass er die „einfachste“ Möglichkeit bietet, um mein Vorhaben zu realisieren. Wenn dem nicht so sein sollte, bitte meckern! Desweiteren werde ich vereinzelt schon Ansätze liefern, von denen ich denke, dass sie zielführend sein KÖNNTEN. Bitte auch hier keine falsche Scheu, mich „abzuholen“, wenn meine Ideen entweder Blödsinn, oder wesentlich einfacher zu realisieren sein sollten, als ich aufgrund meines derzeitigen Informationsstandes vermuten könnte ;)
    Genug um den heißen Brei geschrieben, nun zu meinem Projekt:
    Geplant ist ein, über das Internet fernsteuerbarer Futterautomat für Trockenfutter (Katzen/ Hunde/ Kleintiere). Der Automat soll folgendes können:
    Softwarebereich:
    1.[font="Times New Roman"] [/font]Grundsätzlich sollen verschiedene Fütterungszeiten möglichst simpel z.B. über eine excel-Maske auch für Software-Dummies (Bussi an meine Frau ;), (Linux-Alternative zu excel?) programmiert werden können.
    2.[font="Times New Roman"] [/font]„Spontane“ Fütterung soll parallel trotzdem möglich sein/ z.B. über Android Endgeräte per Internet.
    3.[font="Times New Roman"] [/font]Visuelle Überwachung der tatsächlichen Futterausgabe über Webcam/ Pi-Kameramodul vom z.B. Android-Endgerät per Internet. (Wenn meine Frau dem Programm weniger vertraut, als dem visuellen Beweis;)
    4.[font="Times New Roman"] [/font]Kein Muss, aber wäre natürlich nett: Automatische Abschaltung der Futter-Förderschnecke (siehe Erläuterungen Hardwarebereich) bei erreichtem Futtergewicht. Noch toller wären hier variabel programmierbare Futtermengen (Gewicht). Hierzu habe ich bereits ein wenig recherchiert, befürchte aber dass es zu Kompatibilitätskonflikten kommen könnte:
    PC_Waage_Win
    PC Software zur Übernahme von Daten aus separaten Geräten, die über serielle RS232 oder TCP Netzwerkverbindung angeschlossen sind. Externe Geräte zum Beispiel: Waagen, RFID Transpondereinheiten, Barcodeleser, Sensoren uvam. Anzeige der empfangenen Daten sowie Speicherung in einer XML / XLS / CSV Datei für die weitere Bearbeitung mit Office / Excel o.a. Software. Zusatzeingaben sind möglich! Ebenfalls verfügbar: optional mit integriertem SQL Client für die Weiterleitung in SQL Datenbanken Microsoft SQL Server. Für WIN32 Systeme, z.B. Windows XP / Vista / Windows 7 (32 und 64bit Version). Benötigt Microsoft
    5.[font="Times New Roman"] [/font]Wenn jemand noch zusätzliche Ideen hat, was der Automat sonst so können sollen könnte …;)
    Hardwarebereich:
    Aus einem Behälter (Größe zunächst variabel) soll das Trockenfutter mittels „Förderschnecke für Heiz-Pellets“ durch ein Rohr in den Futternapf transportiert werden. Benötigt wird also vermutlich ein entsprechend dimensionierter Schrittmotor mit ausreichend Drehmoment um die Pellet-Schnecke aus dem Stand heraus anzutreiben.
    20x17
    Fragen hierzu:
    1.[font="Times New Roman"] [/font]Welchen Motor nehmen?
    2.[font="Times New Roman"] [/font]Spannungsversorgung?
    3.[font="Times New Roman"] [/font]Wie an Pi/ PiFace/ Arduino oder alternativ anschließen?
    Vorhandene Voraussetzungen (was fehlt wird bei Bedarf ergänzt! In der Theorie besteht zunächst keine „finanzielle Schranke“:
    1.[font="Times New Roman"] [/font]Eine aktuelle Fritz!-Box
    2.[font="Times New Roman"] [/font]Pi
    3.[font="Times New Roman"] [/font]Pi-face
    4.[font="Times New Roman"] [/font]Kameramodul für den Pi… (vielleicht hat jemand Empfehlungen für eine bessere/ günstigere USB-webcam, die dennoch mit dem Pi kompatibel ist?
    5.[font="Times New Roman"] [/font]WLAN-Stick für den Pi; alternativ auch LAN über devolo D-LAN!
    Anmerkung: das koi-live forum hab ich gesichtet (vergl. Foto). Da gibts aber leider keine Neuerungen bezüglich des Pi … Sauerei ;)

    Bitte auch Kommentare,
    [font="Symbol"]·[font="Times New Roman"] [/font][/font]wenn Ihr zu einzelnen Teilbereichen meiner Anfrage Lösungen oder „nur“ Lösungsideen beitragen könnt.
    [font="Symbol"]·[font="Times New Roman"] [/font][/font]wenn jemand jemand anderen kennt, der jemand kennt der sowas (z.B. als Android-App) programmieren könnte… Vielleicht muss man ja „nur“ eine visuelle Maske über eine bereits existierende Steuerungs-App für den Pi programmieren (auch hier gilt: zunächst keine Finanzielle Schranke)
    Vielen lieben Dank im Voraus für viele kreative Beiträge!!!

    • Official Post

    Also Softwareseitig seh ich da kein Problem (Solange es Python ist ;) ). Ob nun Excel oder OO. Muss ja nicht auf dem Pi laufen sondern nur für ihn erreichbar sein. Webinterface, die man sich anpassen kann, haben wir im Forum für die verschiedensten Einsatzgebiete. Bei der Hardware bin ich allerdings überfragt, da kennen sich andere viel besser aus

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

    Edited once, last by dbv ().

  • @ dbv: Kannst Du mir eine Einsteiger-taugliche Beschreibung empfehlen, wie sowas mit Python zu programmieren ist, bzw. wie ich mir das selbst aneignen kann?


    PS: Tut mir leid, wenn ich das Thema zunächst falsch platziert hatte... als blutiger Pi-Starter ohne ausreichend Erfahrung bezüglich der Forums-struktur ist das wohl daneben gegangen... :blush:mea culpa. Gerne darf mein Thema an einen passenderen Ort verschoben werden.

    • Official Post

    Einsteigerfreundlich ist immer schwer abzugrenzen. Wenn du vorkenntnisse hast, ist python super einfach zu lernen, selbste ohne Kenntnisse ist python genial ;)
    Hier hab das mal zusammengefasst.


    Was vollkommen unabhängig immer funktioniert, und die arbeit erheblich erleichert, sind Programmablaufpläne. Du setzt dich hin und formuliert was du eigentlich machen willst.


    Daten aus excel einlesen. Zeiten/gewichte/tiere in eine Datenbank schreiben usw.

  • Ich habe aktuell auch mal wieder vor etwas zu bauen und habe eigentlich auch an einen Futterautomat gedacht...bei mir ist die Softwareseite kein Problem...ich versuche gerade zu schauen wie ich sowas Hardwaremäßig umsetzen kann.


    Habe an ein Sperrholzkonstruktion mit Edelstahlnapf gedacht. Muss nur noch schauen wie ich es schaffe futter dosiert abzugeben?
    Evtl. mit zwei Klappen? Jemand noch ne Idee?

    • Official Post

    Muss nur noch schauen wie ich es schaffe futter dosiert abzugeben?
    Evtl. mit zwei Klappen? Jemand noch ne Idee?


    Diese Art der Dosierung finde ich gut.
    Ein Rohr mit Schnecke/Spirale auf der Innenseite.
    [youtube]PAHrBA0jYAo[/youtube]

    Well in my humble opinion, of course without offending anyone who thinks differently from my point of view, but also by looking into this matter in a different way and without fighting and by trying to make it clear and by considering each and every one's opinion, I honestly believe that I completely forgot what I was going to say.

  • Ja ich suche auch schon nach sowas. Nennt sich wohl Förderschnecke. Finde aber nur große oder mini Schnecken.