minepeon bootet nicht

  • hallo!

    ich habe einen neuen raspberry pi und bekomme minepeon leider nicht ans laufen... :-/

    folgendermaßen bin ich vorgegangen:
    - minepeon-image mit win32Diskimager auf die sd-karte kopiert (erfolgreich)
    - den raspberry per kabel ans netz(werk) gehangen
    - sd-karte eingelegt und raspberry gestartet

    leider bootet das system nicht bzw. bekomme ich kein signal auf den monitor!

    ich habe bereits zwei sd-karten und auch drei versionen von minepeon ausprobiert.

    mit einer anderen sd-karte mit raspbian läuft der pi einwandfrei.... (auch die internetverbindung per kabel)

    jemand eine idee was da schief läuft?


    muss ich noch vorab auf dem image auf der karte was konfigurieren?

    ein zusätzllches (betriebs-)system brauche ich doch nicht auf der karte oder?

    ich hoffe jemand hat einen tipp...

    viele grüße


    sd-karten mit genug GB (4 & 8) mit win32Diskimager formatiert (fat & fat32)
    minepeon (MinePeon-Pi-0.2.5-pr2-UNSTABLE + MinePeon-0.2.4.3 + MinePeon-0.2.4.1)
    Raspberry Pi Modell B Rev. 2 mit 512MB RAM

  • der monitor sagt: kein signal...


    mit der raspberry karte (noobs) und ausgewähltem raspbian läuft es wie gesagt...


  • Was ist mit den Status-Leds am Pi. Die sagen oft einiges aus


    erst blinken alle für ca 20 sec. danach ist die gelbe, rote und die beiden grünen dazwischen dauerhaft an. ab und zu flackert dann der grüne neben dem gelben...

  • bin ein kleines stück weiter...


    ich habe festgestellt das die sd-karten nach überspielten image immer nur an die 90 mb volumen angezeigt haben!? auch eine formatierung unter windows 8 hat das gleiche ergeben... wtf?!


    mit dem "sd-formatter" habe ich die sd-Karten wieder auf ihre 8gb speicherplatz gebracht (also in der anzeige unter windows).


    allerdings zeigen die "neu & normal" formatierten karten nach (erfolgreichen) überspielen des minpeon-images (mit 2 programmen getestet) unter windows nichts mehr an! es kommt immer die frage ob die karte formatiert werden soll (weil anscheinend nichts gefunden wird...)


    vorher konnte ich bei den "90MB"-karten zumindest das image sehen. beim "booten" kam dann aber auch nichts auf den monitor (aber leds leuchten alle...)


    mal zusammengefasst:


    1. versuch:
    - image auf sd-karte(n) übertragen (per Win32DiskImager)
    - windows zeigt die dateien auf der karte an (das dateisystem ist aber komischerweise nur 90mb groß - obwohl eigentlich 8gb vorhanden sind!)
    - karte ins raspberry gesteckt: leds leuchten, aber der monitor zeigt nichts an! (kein boot?!)


    2. versuch:
    - (karten mit "sd-formatter" wieder richtig formatiert = 8gb, statt 90mb...)
    - image auf sd-karte(n) übertragen (mit 2 programmen getestet: Win32DiskImager + Roadkils Disk Image)
    - windows zeigt nichts mehr an und fordert eine formatierung!
    - im raspberry getestet geht nichts (keine leds wie im 1 versuch...)


    mein nächster schritt wäre die sd-karten direkt unter linux zu konfgurieren/bespielen... macht das sinn oder hat jemand eine andere idee bzw lösung??!

  • Beim Flashen mim Win32diskimager existiert danach nur eine für Windows lesbare Partition: die Bootpartition, während das minepeon selber auf einer "unsichtbaren" ext4 Partition liegt die um einiges Größer ist.

    Es gibt KEINE dummen Fragen!

  • habs rausgefunden! ich hatte das hdmi-kabel vorher per adapter an den dyi anschluss eines alten monitors angeschlossen. da raspbian auf einer anderen karte funktioniert hat, habe ich zunächst ein problem mit dem monitor ausgeschlossen. in meiner verzweifelung habe ich den raspy mal direkt per hdmi an den fernseher angeschlossen - tada! minepeon läuft... :bravo2:

  • Hallo liebe Community


    Ich habe auch das Problem das das Minepeon Image was ich mit Win32 Diskimager raufgespielt habe nicht Bootet (es wird angezeigt das die SD nur 50 mb groß ist). Ich habe auch schon verschiedene SD Karten ausprobiert.
    Das normale Raspian lief einwandfrei. Ich habe die Vermutung da beim Raufspielen die SD Karte in verschiedene Partitionen eingeteilt wird das der Raspberry die Partition wo sich das Image befindet selbst nicht findet und somit nicht Bootet.
    Würde mich sehr über eure Hilfe freuen.


    Gruß Lucas