Der Raspberry als Media Center

  • Hallo Community!
    Jetzt mal ganz nüchtern betrachtet: Das RaspBMC sowie das Openelec auf dem RPi funktionieren doch nicht wirklich!!! Gibt es jemanden, der diese Systeme benutzt? Ich habe jetzt seit 5 Tagen ein RPi und habe beide MC-Systeme schon mind. 7 mal neu installieren müssen. Jetzt gebe ich auf. Jedes mal, wenn das System abstürzt ist das Filesystem zerstört! So ein System kann ja von mir aus hin und wieder abstürzen, ist man ja von anderen Systeme auch gewöhnt, aber der RPi zerschießt sich immer seine eigenes Filesystem, weil er scheinbar beim Schreiben auf die SD-Karte abschmiert. Vielleicht habe ich ja noch mal irgendwann die Muße und kaufe mir noch 5 verschiedene SD-Karten, die ich dann alle auf Wohlgefallen des RPi teste, aber ich hasse dieses Ding eigentlich schon jetzt. Kann man definitiv nicht empfehlen.
    Jetzt werden so einige sagen: Es liegt bestimmt ja an der SD-Karte! Welche SD-Karte jedoch funktionieren könnte, ist auch nicht wirklich feststellbar, da es scheinbar mit der Firmware des Boards in Einklang stehen muss oder wo der RPi hergestellt wurde oder sogar noch wann oder am Netzteil oder vielleicht sogar noch an der nicht korrekten Luftfeuchtigkeit! So ein Plunder! So was würde ich erwarten, wenn das Teil aus Nordkorea kommen würde, um die gelangweilten Kapitalisten mürbe machen zu wollen! Wenn ich mal jemanden nicht leiden kann, der auf der Suche nach einem Media Center ist, werden ich ihm den Kauf eines Raspberry Pi empfehlen, weil Mobbing und Prügel verboten sind.
    Tschüss und ein schönes Restleben!


  • Hallo Community!
    Jetzt mal ganz nüchtern betrachtet: Das RaspBMC sowie das Openelec auf dem RPi funktionieren doch nicht wirklich!!!


    Doch, jeden Tag aufs neue.


    Ich würde mir eine Version wünschen, welche nur Audio händelt. Bin selbst zu unbedarft dafür.

  • Ganz großes Kino wenn man sich zum Dampf ablassen extra in einem Hilfeforum zum Raspberry Pi anmelden muss..


    Hier ist sich jeder der verschiedenen Problembereiche des Pi's bewusst, für den Preis sind allerdings auch fast alle bereit Kompromisse einzugehen. Du offensichtlich nicht, also geh los und kauf dir ein fertiges System für den dreifachen Preis und werde damit glücklich, dann musst du anderen nicht die Freude an ihrem Spielzeug nehmen.

  • Hallo ds,
    Ich hätte mir das Teil sonst nicht gekauft, wenns keine Empfehlung (Internet) gewesen wäre. Wenn es anders wäre, warum gibts dann Media Center-Software dafür?

  • Warum nicht?
    Beim einen oder anderen läuft das zufriedenstellend. Ich persönlich würde immer auf eine aufgabengerecht zugeschnittene Hardware setzen.
    Ich gehe mal davon aus, dass die meisten eben auch eine PS2 oder XBox haben und sich nicht mit einem Emulator am PC rumärgern.


    Dass das funktioniert ist ein nettes addon - sonst nix.
    Du kannst mit dem RPi ja auch rendern ... nur wenn mein PC schon 5 Stunden für eine Grafik braucht, wird das beim RPi wohl 14 Tage dauern. Da könnte man auch fragen: Warum gibt es rendersoftware für den RPi?


    Is halt die Portierung eines kompletten Systems und keine proprietäre Lösung - und das finde ich wichtig.
    Zudem kann man die Konfiguration eines Mediacenters auf dem RPi durchaus üben und probieren.


    cu,
    -ds-

  • Hallo!
    ich habe jetzt doch nochmal ein xbmc installiert. Der RPi läuft jetzt nu als DLNA Server. Er soll jetzt nur noch Daten ans TV liefern. Mal sehen was passiert.

  • Als Medienserver finde ich persönlich das XBMC überdimensioniert.
    Da gibt es doch minidlna oder den Twonky als schlankere Lösung...

  • Hat leider nichtdurchgehalten. Wieder abgeschmiert. Naja, dann nicht. Vielleicht finde ich ja mal zufällig ssne Sd Karte die dem rpi zusagt.

  • @ Olstoll:


    Was für ein Netzteil benutzt du denn? Kann vielleicht auch damit zusammenhängen... Nur als Denkansatz, denn an SD-Karten haben meine Pis bisher alles genommen, was ich angeboten habe.

  • Der Pi benötigt mindestens (Modell B) 5 V 700 mA stabile Gleichspannung. Das Netzteil darf nicht einbrechen und muss die Spannung sauber halten. In der Praxis hat sich allerdings gezeigt, dass 700 mA in den meisten Fällen nicht ausreicht. Ich würde dir empfehlen, mal den Stromversorgung-Thread zu lesen. Dort hat dreamshader alle wichtigen Informationen sehr übersichtlich aufgelistet.


    Achja: 5 V 700 mA = 3,5 Watt, falls es dich interessiert.
    Bei Modell A: 5 V 500 mA = 2,5 Watt


    Zu der Mediacenter-Geschichte. Der Pi ist nicht direkt für ein Mediacenter entworfen wurden, er ist ein Bastlergerät zum schalten, experimentieren und basteln. Dass er als Media-Center funktioniert ist zwar schön, aber für diesen Preis muss man im Gegensatz zu Produkten, die dafür entwickelt wurden, gewisse Kompromisse einstecken. Das haben aber schon andere Leute in diesem Thema gesagt.


    Mein Tipp: Netzteil überprüfen (auch das Micro-USB Kabel, ich habe da vor kurzem einen Thread gesehen, ich finde ihn aber nicht mehr), dann die SD-Karten neu aufsetzen und beobachten.

    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
    Albert Einstein

  • am Kabel kann es genaus so liegen ... war mein Thread... also versuchsweise mal tauschen...


    und vor allem nicht übertackten... erst schauen obs läuft.. dann kannst du rum exprimetieren..


    ich habe zig Karten versucht bei mir alle laufen.. sogr eine alte popelige 128 MB läuft... ok ich boote dann weiter vom Stick...

  • Wenn Du wirklich nur ein Lösung für ein MediaCenter suchst, dann kauf doch lieber eine gebrauchte WD TV Live. Die kostet nicht viel mehr als der Raspi, hat schon ein Gehäuse, das Netzteil ist passend, die Software ist drauf, lässt sich auf Wunsch online updaten und Du hast sogar noch mehr Anschlüsse, als der RasPi hat.


    Wie die anderen Forumiten schon schrieben, ist der RasPi nicht für diesen Anwendungsfall entwickelt worden, aber es gab eine Community, die eine Möglichkeit geschaffen hat, ihn dafür einzusetzen. Ich persönlich würde aber die WD TV Live vorziehen, das sie ootb läuft.

  • Hallo,


    ich habe auch erst seit zwei Wochen einen RaspberryPi. Auch nur zum Zweck, ein günstiges Mediacenter auszuprobieren (sowohl in der Anschaffung, aber der Verbrauch im Betrieb ist absolut unschlagbar).
    Und ich muß sagen, dass ich sogar angenehm überrascht bin. Ich habe mich davor schon ein wenig schlau gemacht und habe mich auch auf mehr Probleme eingestellt, als es dann wirklich waren - nämlich keines.


    RaspBMC blättert in einem unerwartet flüssigem Tempo durch die Menüs und Coveransichten, das Abspielen von Filmen und Musik läuft auch alles ohne weitere Probleme.
    Das Einlesen der Filme und Serien hat auch, Dank vorheriger Bearbeitung mit Ember, hervorragend geklappt.
    Das Einrichten meiner Harmony und die Zusammenarbeit mit meinem Fernseher über CEC klappte auch sofort.
    Keine Ahnung, was da bei Dir so extrem schief läuft, aber ich tippe da auch schwer auf ne Unterversorgung. Mein Netzteil hat 1200 mAh und es hängen keine USB-Geräte am Paspi.


    Wirklich, probier mal ein anständiges Netzteil, es lohnt, sich mit dem Raspi ein wenig auseinanderzusetzen. Für so ein kleines Budget kriegt man da wirklich ein tolles Spielzeug. Und mal ehrlich, wenn ich die Zeit habe, einen Film zu schauen, dann macht es mir nichts aus, wenn ich mal ne halbe Sekunde länger warten muss, bis sich vorher ein Menü aufklappt.

  • Ich habe ein anständiges, welches bis 2A stabil liefert. Daran liegt es definitiv nicht.


    Dennoch Danke für die Standardantwort, hihi ;)

    Edited once, last by flyppo ().


  • Ich persönlich würde aber die WD TV Live vorziehen, das sie ootb läuft.


    ich nicht, ich hatte die mal, die Performance fand ich grausam, die Bedienung über FB noch schlimmer.
    Am PI habe ich einen Funk Tastatur und Maus und kann bei Suche direkt eintippen.


    Das Basteln am PI macht ja auch Spass :D

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • ...Und ich muß sagen, dass ich sogar angenehm überrascht bin. Ich habe mich davor schon ein wenig schlau gemacht und habe mich auch auf mehr Probleme eingestellt, als es dann wirklich waren - nämlich keines.


    RaspBMC blättert in einem unerwartet flüssigem Tempo durch die Menüs und Coveransichten, das Abspielen von Filmen und Musik läuft auch alles ohne weitere Probleme.


    Hi Spud,
    welches Skin benutzt Du denn? Bei mir ruckelt das Scrollen durch die Coveransichten erheblich (ca. 350 Videos), bzw. der Video-Auswahlrahmen bleibt kurzzeitig immer hängen. Ich nutze das Quarz-Skin.

    Edited once, last by rednex ().


  • RaspBMC ....auf dem RPi funktionieren doch nicht wirklich!!! Gibt es jemanden, der diese Systeme benutzt?



    ja ich zur Zufriedenheit durchgehend ohne Neuinstallation seit mindestens 6 Monate !




    Ich habe jetzt seit 5 Tagen ein RPi und habe beide MC-Systeme schon mind. 7 mal neu installieren müssen.


    aller Anfang ist schwer, zuerst war das bei mir auch eine Bestellorgie


    1A Netzteil
    1,2A Netzteil
    1,5A Netzteil


    andere SD Karten


    Tastaturen im dutzend billiger, Mäuse, wlan Sticks BT Stick nischt funzte


    habe hier noch einen Karton rumliegen, überflüssig geworden sind wlan BT BT Maus BT Tastatur USB_Tastatur, div. Netzteile, passive USB Hubs, Plastikgehäuse uvam. gehört alles zur Lernphase :lol:

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Hi Spud,
    welches Skin benutzt Du denn? Bei mir ruckelt das Scrollen durch die Coveransichten erheblich (ca. 350 Videos), bzw. der Video-Auswahlrahmen bleibt kurzzeitig immer hängen. Ich nutze das Quarz-Skin.


    Hi, ich nutze Amber. Die Anzahl der Videos ist vergleichbar (ich habe sogar ein paar mehr).
    Ich will nicht behaupten, dass es 100% ruckelfrei funktioniert, aber doch äußerst zufriedenstellend.
    Ich habe auch mal dieses capture- Skript durchlaufen lassen, aber mMn hat das nicht sooo viel gebracht - oder es ist mir vorher nicht aufgefallen, dass es stärker ruckelte.