Windows Komponenten

  • Ist es möglich über eine Software oder ähnliches die Komponenten wie Maus und Tastatur des Windows rechners am RIP XBMC zu nutzen?
    Also nicht mittels Webinterface die tasten anklicken sondern die Tasten direkt streamen...

  • na ich sitz am laptop und kann jetzt über das webinterface XBMC vom Raspberry steuern ... soweit so gut
    ich möchte aber um es zu steuern die PFEILTASTEN der Tastatur oder etwar direkt die maus nutzen...

  • Hi,


    kannst du nicht einfach eine Remote-Desktop-Verbinung von dem Notebook zum Pi aufbauen? Dann siehst Du ja "life" das gleiche auf dem Notebook wie Du es auch dem pi sehen würdest - dann könntest Du es auch direkt steuern.


    Dafür müsstest Du auf dem pi aber ein Programm installieren - welches, müsste ich zu hause nachschauen, kann es dann aber hier posten. XServer oder so ähnlich... ;)
    Mache in 2h FA, melde mich dann von zu hause aus, nochmal.

  • So richtig klar ist mir nicht, was da gewünscht ist.


    Aber mal angenommen, der Pi hat einen eigenen Monitor (TV?), Notebook und Pi sind im selben Netz und beide stehen in Sichtweite des Notebooks.
    Dann gibt es auch diese Lösung:


    Für den Windows-Rechner ist hier die Software zu finden.


    Für Rasbian geht es so:


    Code
    apt-get install synergy


    Und hier die Konfiguration


    Gibt es auch für den Apfel.


    Edit:
    Die jeweils aktuellste Software gibt es jetzt hier


    Auch für den RPi

    Keep it simple [,&] stupid

    Edited once, last by kungel ().

  • Die Erstinbetriebnahme ist einfach - dann kann man es beliebig kompliziert machen.


    Zuerst auf dem Windows-Rechner (Laptop) synergy installieren. Es aufrufen - es geht ein Fenster auf. Dort ein Häkchen bei Server oder Client setzen.
    Ein Server ist der Rechner mit Tastatur und Maus, also hier der Laptop.
    Dann auf die Schaltfläche "Configure Server" klicken und dort weitermachen.


    Einen Linux-Rechner macht man mit


    Code
    /usr/bin/synergyc -f name-oder-ip-des-servers


    zum Client.
    Der Parameter "-f" ist nur für das Einrichten notwendig - man sieht so Fehlermeldungen.
    Fast vergessen: auf dem Linux-Rechner muss ein XServer laufen, also z.B. LXDE, Gnome, KDE...


    Bei mir läuft es umgekehrt, da ist 8.1 Client und der Linux-Rechner Server. Das Einrichten ist dann etwas anders.


    Falls es noch Fragen gibt, bei mir geht es erst morgen weiter.
    Bis denne.

    Keep it simple [,&] stupid

  • habe das jetzt leider nicht gebacken bekommen :(


    root@xbian:~# /usr/bin/synergyc -f 192.168.178.62
    2014-03-03T22:12:48 INFO: Synergy 1.3.8 Client on Linux 3.10.12+ #61 Fri Sep 27 19:40:13 CEST 2013 armv6l
    /build/synergy-E0XzMY/synergy-1.3.8/src/cmd/synergyc/synergyc.cpp,765
    2014-03-03T22:12:48 DEBUG: XOpenDisplay(":0.0")
    /build/synergy-E0XzMY/synergy-1.3.8/src/lib/platform/CXWindowsScreen.cpp,901
    2014-03-03T22:12:48 WARNING: cannot open secondary screen: unable to open screen
    /build/synergy-E0XzMY/synergy-1.3.8/src/cmd/synergyc/synergyc.cpp,346
    2014-03-03T22:12:48 DEBUG: retry in 60 seconds
    /build/synergy-E0XzMY/synergy-1.3.8/src/cmd/synergyc/synergyc.cpp,246
    synergyc: /build/synergy-E0XzMY/synergy-1.3.8/src/lib/platform/CXWindowsScreen.cpp:112: CXWindowsScreen::CXWindowsScreen(const char*, bool, bool, int): Assertion `s_screen == __null' failed.
    Abgebrochen


    geht das nicht einfacher mit einem tool oder so???
    ich brächte ja nur die pfeiltasten, enter und escape...
    theoretisch kann ich ja mit dem Webinterface von xbmc alle befehle versenden aber eben nicht mit der tastatur nur indem ich mit der maus die schaltflächen anklicke


  • Die Erstinbetriebnahme ist einfach - dann kann man es beliebig kompliziert machen.


    das Teil ist ja sowas von genial.......:D:thumbs1:



    man könnte noch ergänzen install auf dem PI als root !
    mit 3 Monitore komme ich klar, mit 3 Tastaturen nicht, deswegen :thumbs1::thumbs1::thumbs1::bravo2::bravo2::bravo2::danke_ATDE:


    hat noch jemand ne Idee wie ich den PI als win desktop erweiterung nutzen kann so a la maxivista ? welches ich schon nutze

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • rccardany


    Stutzig macht mich die Zeile

    Quote


    2014-03-03T22:12:48 WARNING: cannot open secondary screen: unable to open screen


    Ist denn ein XServer gestartet - sprich welcher Desktop läuft denn?


    Wenn ja:
    Im Beispiel hat root synergy gestartet. Hat er auch die Oberfläche gestartet?
    Wenn nein, dann synergy mit dem Account starten, der den Desktop gestartet hat.
    Synergy braucht nämlich die Berechtigung für den XServer - simuliert ja schließlich Hardware.



    jar


    jeep, das Ding ist genial.
    Habe ich seit Jahren in Gebrauch und konnte damit das ganze KVM-Getöns incl. 1000 Kabel in die Asservatenkammer sperren.


    Probleme gab es eigentlich nicht.
    Allenfalls wenn auf dem Synergy-Server eine virtuelle Maschine im Vollbildmodus auf einem Monitor läuft und man will die Maus über den virtuellen Desktop zum Synergy-Client bewegen. Dann verschwindet schon mal der Mauszeiger. Ein Druck auf die Host-Taste von Virtualbox zaubert sie wieder hervor. Peanuts.
    Ältere Versionen von Debian und dessen Derivate haben auch mal als virtuelle Maschine gezickt, wenn synergy auf dem Host gestartet war - ist aber vorbei.

    Keep it simple [,&] stupid

  • Schwach, Du Balina :lol:


    scnr,
    -ds-



    :baeh2: ich meinte doch 3 Tastaturen sind zu breit für meinen Schreibtisch. Mit einem 5m Schreibtisch und meinem Sedus Mr24 Leitwartenstuhl würde das evt. gehen :fies:

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • rccardany: Nachdem du das Server-Programm auf deinem Windows-PC gestartet hast musst du erst einen neuen Client hinzufügen indem du im Programm auf die Schaltfläche "Server-konfigurieren..." klickst, dann oben rechts den Bildschirm in die untere Fläche ziehst und dann ein Doppelklick drauf machst um diesen einzustellen


    Anschließend in dem Programm unten rechts auch noch auf start klicken ;)



    Und gut wärs halt auch wenn die Desktopumgebung unter Linux läuft

  • Ich glaube, da gibt es schlechte Nachrichten.


    Ich habe mich noch nicht mit xbian beschäftigt und weiss es daher nicht.


    Aber wenn man dieses hier glaubt, dann läuft bei xbian kein XServer und damit auch synergy nicht.
    Wird ja bestätigt durch das "unable to open screen"


    Schade eigentlich.

    Keep it simple [,&] stupid


  • irgendwas fehlt noch, das dauerhaft einrichten ?


    auf dem windows Rechner nach power on ? auf dem PI nach jedem hochfahren oder reset ?


    ich kam gerade nicht rein, musste alles neu starten, automatisch wäre schöner.....

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Das Ganze läuft bei mir schon lange, dass ich mich mit den Details nicht mehr beschäftigt habe. Vor zwei Wochen habe ich ein Tablet mit Win 8.1 neu aufgesetzt, eine vorhandene Version von synergy installiert, ein Häkchen bei Client gesetzt und den Namen des Servers eingetragen. Fertig - Startet bei jedem Neustart.


    Jetzt habe ich mir es noch mal genauer angeschaut.


    Die einfache Seite:
    Der Server ist ein aktuelles Linux mit KDE als Oberfläche.


    Im Verzeichnis ~/.kde4/Autostart habe ich dieses Script:



    Somit startet der Server sobald ich auf der KDE-Oberfläche bin.
    Für LXDE, GNOME etc. oder eine andere Sprache läuft es ähnlich.



    Die dunkle Seite:


    Das ist aktuell Win 8.1


    Bei älteren Versionen gab es unter Einstellungen die Möglichkeit, synergy als Service laufen zu lassen.
    Häkchen setzen, Administrator-Passwort und gut war.


    Ich habe z.Z. die Version 1.4.10. Dort gibt es unter Settings die Einstellung "Process mode" und zwei Möglichkeiten: "Service" und "Desktop (legacy)"
    Das legacy ist schon ein Hinweis, dass sich hier was ändert.


    Und richtig: ich habe die Version 1.4.16 heruntergeladen und ausprobiert. Dort gibt es das nicht mehr.
    Allerdings startet auch diese Version bei mir automatisch.
    (Weil es von der älteren Version noch Einträge in registry gab ??? Den Servername hat die neue Version auch wieder angezeigt, obwohl ich die alte vorher deinstalliert habe. MS lernt es einfach nicht, Software sauber zu deinstallieren)


    Ich habe sie aber wieder deinstalliert, weil sie nicht mit der Linux-Version (1.4.10) zusammenarbeiten will.

    Keep it simple [,&] stupid


  • Im Verzeichnis ~/.kde4/Autostart habe ich dieses Script:



    Somit startet der Server sobald ich auf der KDE-Oberfläche bin.
    Für LXDE, GNOME etc. oder eine andere Sprache läuft es ähnlich.


    danke, das muss ich mir noch mal ansehen, für den Neustart PI



    Und richtig: ich habe die Version 1.4.16 heruntergeladen und ausprobiert. Dort gibt es das nicht mehr.
    Allerdings startet auch diese Version bei mir automatisch.


    ja komisch gestern noch mal probiert, im win läufts sofort ! was vorgestern war, keine Ahnung Computer halt....

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • Im Verzeichnis ~/.kde4/Autostart habe ich dieses Script:


    das Verzeichnis gibt es nicht bei wheezy


    mit dieser Anleitung komme ich auch nicht klar
    http://learn.adafruit.com/syne…-synergy-client-autostart


    ~/.config/lxsession


    gibt es nicht :mad_GREEN:


    so ein Mist, kannst du bitte Licht ins Dunkel bringen, danke

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)