Wie viele RPis möchtest du 2014 kaufen? Und was hast du damit vor?

  • Wie viele RPis möchtest du 2014 kaufen? Und was hast du damit vor? 118

    1. 0 (31) 26%
    2. 1 (44) 37%
    3. 2 (29) 25%
    4. 3 (6) 5%
    5. >5 (5) 4%
    6. >10 (3) 3%

    [hr]
    [size=4]FRAGE: Wie viele RPis möchtest du 2014 kaufen? Und was hast du damit vor?[/size]
    [hr]


    Du bist anderer Meinung und/oder möchtest dich an der Diskussion beteiligen?
    Im Thema unter dieser Umfrage kannst du dies gerne tun.



    Das Foren-Team wünscht euch ein gutes Jahr 2014!


    Viel Spaß


    Du hast eine Idee für eine Umfrage? Dann sende mir eine private Nachricht!

    Well in my humble opinion, of course without offending anyone who thinks differently from my point of view, but also by looking into this matter in a different way and without fighting and by trying to make it clear and by considering each and every one's opinion, I honestly believe that I completely forgot what I was going to say.

  • Ich habe hier noch ein altes Radio von meinem Opa stehen. Das wird entkernt, rein kommt ein Pi nebst USB-Soundkarte und neuen Boxen, einen USB-Port in das Holz einlassen und den Pi mit MPD laufen lassen.

    • Diese RPis hab ich schon:

      • pi nummer 1

        • webserver
        • minecraft server


      • pi nummer 2

        • zum programmieren
        • webserver
        • minecraft spielen


      • pi nummer 3

        • webserver
        • dhcp server


      • pi nummer 4

        • liegt nur rum (wenn ich etwas auf einem anderen rpi verändern will um trotsdem noch die jeweilige anwendung nutzen zu können)



    • Und diese brauch ich noch:

      • pi nummer 5

        • webserver
        • 2. minecraft server


      • pi nummer 6

        • webserver
        • roboter steuerung


      • pi nummer 7

        • webserver
        • 3D drucker


      • pi nummer 8

        • zum rumtesten ohne die anderen zu schrotten


      • pi nummer 9

        • mediacenter



    Es ist zwecklos Programme idiotensicher zu machen.
    Die natur entwickelt dann einfach bessere ¡dioten.

    Edited once, last by Fabi ().

  • Das ist ne gute Frage...


    ich schreib mal wie der Fabi die "Lebensgeschichte" meiner Pis,... dann kann sich jeder Ausmalen wo das hinführen könnte...


    Pi #1: Lag sehr sehr lang in der Ecke... keine Zeit und kein echtes Projekt
    Irgendwann wurde er mit RASPBMC hinter den TV verbannt und fristete sein Dasein als Mediacenter.
    Als Python bei mir auf dem Programm stand, bekam der Pi Raspian verpasst und wurde zu einem "Client" für die
    Simulation DCS A10C (Details spare ich mir an dieser Stelle mal, wenn mein Projekt irgendwann mal weiter geht könnte
    daraus ja mal ein TUT werden). Jetzt ist er wieder das was er am Anfang war: Er liegt in der Ecke und wartet darauf als Sündenbock
    angeschlossen zu werden falls etwas getestet werden muss, damit ich nicht auf meinen Produktivsystemen rumheizen muss.
    Vielleicht wird er auch erstmal wieder nen RASPBMC ... mal gucken.


    Pi #2 + #3: NAS + Backupserver (Siehe Hier http://www.forum-raspberrypi.d…y-pi-als-nas-backupserver )


    Pi #4: Raspbmc bei der Freundin


    In Planung:


    Pi #5 könnte in den Verbund von Pi #2 und #3 eintreten und die Daten der Freudin als NAS Backupserver verwalten


    Ideen was man noch mit nem Pi machen könnte:


    Pi #6 könnte ein RASPBMC bekommen unter hinterm TV landen (Dann wäre Pi #1 wieder im Schrank)
    Pi #7 könnte bei einem Projekt verbaut werden das am Ende mal eine "CNC"-Fräse ist
    Pi #8 könnte als "Gehirn" in ein Ferngesteuertes Auto eingebaut werden
    Pi #9 könnte ein RASPBMC bekommen und in meinem Elternhaus untertauchen
    Pi #10 könnte ein (Web)Radio / MP3-Player werden
    Pi #11 könnte Unterwegs mit nem UMTS-Stick und WLAN + Akku Pack nen Hotspot aufmachen
    Pi #12 könnte nen Wecker werden (Cronjob + Espeak, MPlayer, etc)
    Pi #14 könnte eine FLARM Bodenstation werden


    Deswegen:


    Die Pi-Familie wird sicher einen als Zuwachs bekommen, da ich dieses Jahr aber schon 2 gekauft habe, und sicher noch einer dazu kommt... vllt. auch zwei... sage ich mal >5 (4 Gibt es ja nicht)


    Grüße


    Marcel

  • Habe bei Pollin was interessantes gesehen, das wäre ein Interessantes Teilchen, welches ich mir am überlegen bin, zu besorgen.


    Also ein Set bestehend aus Gehäuse für den Pi, welches in der Unterverteilung mit einem Netzteil installiert werden kann und dort seine Aufgabe bekommen wird. Da bei mir die Unterverteilung ziehmlich Zentral in der Wohnung liegt bin ich am überlegen dort ein Zweites Gerät zur Verstärkung der Funksignale auf zu bauen. Also für die Funksteckdosen.


    Ggf. könnte dieser aber auch zusätzlich die Klingel "überwachen". Also bei Betätigung der Klingel, ein Akustisches Signal über meinem Server im Wohnzimmer zu senden. Da die Klingel selbst relativ leise ist und man nichts dort umstellen kann.


    Aber sicher bin ich mir da noch nicht. Daher habe ich nur 2 Pi's angegeben, den einen habe ich mir schon erworben für mein TestPi, mit dem ich neue Ideen an Hard- und Software teste, bevor ich sowas an die "richtigen" Pi's weiter gebe, um den Regelbetrieb nicht zu stören.


    Zur Zeit sind 3 Pi's im "festen" Einsatz bzw. befinden sich auf dem Weg dahin.


    Der älteste Pi übernimmt die Aufgaben eines Homeservers fürs Intranet. Er beinhaltet ein Webserver, ermittelt Messwerte wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck und sendet diese Messwerte an eine MySQL Datenbank, die sich im Internet befindet. Dadrüber soll Zeit nah ein Samba Domain Controller noch dazu kommen. Sowie ein DNS Dienst und VPN Dienst soll noch folgen. Dadrüber hinaus soll noch ein Musikstream von hier aus ins Netzwerk laufen. Ob auf Dauer alles vom Server übernommen kann, wird die Zeit zeigen. Notfalls muss da auch noch ein zweiter Pi unterstützent dazu kommen, evtl. sogar der für die Unterverteilung (UV). Also dem könnte ich dann die Aufgabe des DNS, VPNs und evtl. des Musikstreams übergeben.


    Den Zweiten Pi nutze ich als Webserver fürs Internet, dazu beinhaltet es noch das Tool zur Übermittlung meiner IP adresse an den DynDNS Dienst (selfhost.de). Dadrüber hinaus soll er noch ein sFTP Server bekommen für nicht so sensibele Daten, wie Notizen, Schulmaterial für die Meisterschule und sowas.


    Den Dritten Pi nutze ich bzw. ist für das Projekt "Audiobox" eingeplant, welches Projekt ich auch bald endlich weiter betreiben will. Nur zur Zeit komme ich bei dem nicht ganz so dazu wie geplant. Auf jedenfall soll hierdrüber ein Stream aus dem Netzwerk laufen, sowie eingespeicherte Webradiostreams wieder zu geben. Hierbei handelt es sich um den einzigen Pi des Typ A in meiner Pi Familie.


    Wie gesagt der Vierten Pi nutze ich zum Testen.


    So das ist im groben meine Idee über die Zukunft des Pi's in meinem Zuhause. Zumal sich meine Frau langsam an die "Annehmlichkeiten" gewöhnt :).


    Hier aber noch der Link für den Pi in der UV, falls es andere auch interessieren könnte:


    http://www.pollin.de/shop/dt/O…n=woechentlich_2014-kw11b


    Und eines will ich noch sagen: Es sollen bitte nur die sich den selber einbauen, die vom Strom Ahnung haben. 230V / 400V können Tötlich sein!!!




    Michael

    Der Raspberry Pi ist schon ein schönes Spielzeug mit dem man einiges anfangen kann.


    :angel: :wallbash:

  • Ich werde mir in diesem Jahr wohl keinen weiteren Raspberry Pi zulegen. Ich habe mir im vergangenen Oktober einen gekauft und muss mich damit noch eingehender beschäftigen. ;)

  • Hallo,


    ich habe einen Raspberry seit Ende 2012.


    #1: Mit diesem habe ich eine simple Programmiersprache in ein professionell nutzbares Entwicklungstool aufgewertet.


    Parallel zu dieser Entwicklung habe ich eine Tutorial geschrieben das u.a. für Ausbildungszwecke genutzt wird.


    #2: Zwischenzeitlich hatte ich mal einen zweiten Raspberry, den ich im Auftrag einer Medizintechnik-Firma zum Kernstück einer Produktionsanlage gemacht habe und entsprechend programmiert habe.


    #3: Da dieses Teil in der Firma Gefallen gefunden hat, wurde ich gebeten, zur Ausfallsicherheit ein Duplikat anuzufertigen


    #4: Optimierung von #2 und #3


    #5: Neue Idee einer Raspberry-Pi-gesteuerten Anwendung: System zur Spurenanalytik. Es gibt eine physikalisch-chemische Nachweis-Methode, die seit 30 Jahren nicht weiter entwickelt wurde, weil diese Methode in vielen Bereichen führend geblieben ist. Mit aktuellen AD-Wandlern ist eine Steigerung der Signalauflösung um den Faktor 8000 bis 65000 möglich - und würde somit ganz neue Maßstäbe setzen können. Momentan bin ich dabei, mir Elektronikkenntnisse anzueignen, um besser zu verstehen, was ich machen muss.


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • Ich habe erstmal genug Pis, vielleicht lege ich mir noch ein andres Board zu, oder einen kleinen Android Computer.


    Der Einsatz für meine Pis:


    #1: Server für Web und Files
    #2: (Model A) Überwachungskamera (Noch in der Planung)
    #3: Steuerung für eine Solaranlage (Noch in der Planung)
    #4: Bastel Pi


    Das reicht mir wirklich an Pis

  • Hallo,


    2 Pis sind für media am TV
    1 Pi Ist ein webradio + News (RSS) melder über ein 5" Display + webcam
    1 Pi Infocenter (Webcam + 6 Leds die mir anzeigen wer zuhause ist) + Webcam
    1 Pi zum testen


    Die Cams werden später für Überwachungs Aufgaben genutzt (Alarmanlage)


    LG

  • Ich werde wohl 2 kaufen.


    Einen für mein eigenes NAS-System und einen für meine Wetterstation.

  • Ich würde versuchen eine binäre Uhr mit Hilfe von Java zu programmieren und zu bauen.


    Vieleicht könnte ich auch Hilfe gebrauchen.
    :helpnew:

  • Momentan laufen bei mir zuhause 3 Stück


    #1: Server ( Mumble-Server , Lighttpd mit PHP, MySQL und phpmyadmin , 433Mhz Funksteuerung)
    #2: openelec
    #3: openelec


    Und geplant ist ein PI auf dem div. Grbl Controller steuern kann.


    Auswärts laufen auch 4
    #1: TorServer für öffentliches W-Lan
    #2: TorServer für öffentliches W-Lan
    #3: TorServer für öffentliches W-Lan
    #4: openelec


    Dort sind vorerst keine weiteren Geräte geplant.

    Edited once, last by eknap ().

  • Auf meinem Pi #1 läuft momentan Raspbian mit einem Autoscript, das automatisch in gpSP startet (Gameboy Advance-Emulator). Momentan suche ich noch ein paar Bauteile zusammen & wollte das anschießend zu einem Gameboy zusammenfrickeln.


    Eventuell lege ich mir noch einen zweiten Pi zu, um damit ein mobiles RaspBMC zu basteln.


    Für einen N64-Emulator ist der Raspi leider zu schwach auf der Brust, da hatte ich schon mit einem Cubieboard 2 geliebäugelt. Vorerst beende ich allerdings lieber meinen Gameboy.

  • Habe mir Anfang des Jahres meinen ersten und bisher einzigen RPi gekauft, leider hatte ich aber aus beruflichen Gründen noch kaum Zeit mich so richtig damit zu beschäftigen, daher wird zumindest vorher noch kein neuer dazukommen.